• IT-Karriere:
  • Services:

MP3

Redigi will Handel mit gebrauchten Musikdateien ermöglichen

Ungenutzte Musikdateien genauso leicht weiterverkaufen wie nicht mehr benötigte Musikträger - aus dieser Idee möchte das Startup Redigi ein Geschäftsmodell machen. Und das Ganze soll auch noch völlig legal sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Gebrauchte Musikdateien sollen bei Redigi billiger sein als neue, genauso wie die meisten Musik-CDs im Gebrauchthandel billiger zu haben sind als neu. Und auch die Musiker und Plattenfirmen sollen von den Secondhandgeschäften profitieren. Redigi verspricht auf seiner Website, "einen Teil der Einkünfte an den Künstler und sein Label zu spenden". Wie hoch diese Spende jeweils ausfallen soll, bleibt allerdings offen.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  2. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt am Main

Um in den Gebrauchthandel einsteigen zu können, sollen Nutzer eine spezielle, kostenlose Software von Redigi auf ihrem Computer installieren. Anschließend kümmert sich dann Redigi um die "urheberrechtlichen Verpflichtungen für Musikstücke, die Sie verkauft haben und entfernt die identifizierten Kopien". Den Verkäufern selbst verspricht Redigi im Gegenzug "einen Anteil an den Einnahmen".

Redigi behauptet von sich selbst, einen "vollkommen legalen Dienst" anzubieten. Bisher ist auf der Website nicht viel mehr zu sehen als ein kurzes Video mit allgemeinen Aussagen und der Möglichkeit, eine "Einladung" zu beantragen. Der offizielle Start soll im Sommer 2011 erfolgen. Offizielle Reaktionen vonseiten der Musikindustrie zu dem neuen Angebot stehen noch aus. [von Robert A. Gehring]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 9,99€
  2. 19,99
  3. 4,32€

Avalanche 28. Feb 2011

Das scheitert schon alleine daran, dass eine CD und eine MP3-Datei rechtlich vollkommen...

Himmerlarschund... 28. Feb 2011

Ja aber dann trittst du ja das Original ab. Willst du das denn? ;-)

1st1 28. Feb 2011

Ist das jetzt eine gerbauchte MP3-Datei?


Folgen Sie uns
       


Microsoft Surface Pro X - Hands on

Schon beim ersten Ausprobieren wird klar: Das Surface Pro X ist ein sehr gutes Beispiel für ARM-Geräte mit Windows 10. Viele Funktionen wirken durchdacht - die Preisvorstellung gehört nicht dazu.

Microsoft Surface Pro X - Hands on Video aufrufen
Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Macbook Pro 16 Zoll im Test: Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn
Macbook Pro 16 Zoll im Test
Ein Schritt zurück sind zwei Schritte nach vorn

Keine Butterfly-Tastatur mehr, eine physische Escape-Taste, dünnere Displayränder: Es scheint, als habe Apple beim Macbook Pro 16 doch auf das Feedback der Nutzer gehört und ist einen Schritt zurückgegangen. Golem.de hat sich angeschaut, ob sich die Änderungen auch lohnen.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Audioprobleme Knackgeräusche beim neuen Macbook Pro 16 Zoll
  2. iFixit Kleber und Nieten im neuen Macbook Pro 16 Zoll
  3. Macbook Pro Apple gibt fehlerhafte Butterfly-Tastatur auf

    •  /