X.org

Xserver 1.10.0 ohne Randr 1.4

Am aktuellen Xserver 1.10.0 sind in erster Linie Verbesserungen und Korrekturen vorgenommen worden. Wesentliche Änderungen wurden auf Version 1.11 verschoben, etwa Randr 1.4.

Artikel veröffentlicht am ,
X.org: Xserver 1.10.0 ohne Randr 1.4

Der Xserver 1.10.0 aus dem X.org-Projekt ist im Wesentlichen mit kleineren Verbesserungen versehen worden. Auf größere Änderungen, etwa die Integration von Randr 1.4 oder eine Multitouch-Infrastruktur in Xinput 2.1, haben die Entwickler verzichtet. Sie sollen erst in Xserver 1.11.0 integriert werden. Allerdings hat das X.org-Team den Code für X-Synchronization-Fences von Nvidia übernommen. Sie soll beispielsweise die Synchronisierung zwischen Xrendering und OpenGL vereinfachen. Xserver 1.10.0 läuft als Modul in der aktuellen Version 7.6 X.org.

Stellenmarkt
  1. wWssenschaftliche Mitarbeiter:innen für die Forschungsgruppe AI Systems Engineering
    Universität Mannheim, Mannheim
  2. Kundenberater (m/w/d) eGovernment
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München
Detailsuche

Die aktuelle Version 1.10.0 wurde nur wenige Tage nach dem offiziell angekündigten Erscheinungstermin veröffentlicht, auch dank der im September 2009 beschlossenen neuen Veröffentlichungsstrategie mit zeitlich festgelegten Terminen. Zuvor wurden X.org-Komponenten erst nach der Implementierung neuer Funktionen veröffentlicht. Deshalb haben die Entwickler auf die Integration von Randr 1.4 verzichtet: Das Framework für die dynamische Anpassung der Bildschirmauflösung war in der aktuellen Version laut Entwickler noch nicht reif genug.

Die Entwickler haben auch auf die geplante Integration der Multitouch-Infrastruktur in Xinput 2.1 verzichtet, die bereits Mitte November 2010 von dem Canonical-Entwickler Chase Douglas überarbeitet und eingereicht wurde. Allerdings hatten die X.org-Entwickler das Merge-Fenster für Xserver 1.10.0 bereits Anfang Dezember 2010 geschlossen, so dass die Funktion nicht rechtzeitig fertig wurde. Randr 1.4 und Multitouch werden wahrscheinlich in Xserver 1.11.0 integriert, das laut Entwicklungszyklus im September 2011 erscheinen soll.

Die Liste der Änderungen seit Version 1.9 haben die Entwickler in einer Changelog-Datei auf der X.org-Mailingliste zusammengefasst. Der aktuelle Xserver 1.10 soll bereits in Ubuntu 11.04 mitgeliefert werden, dessen Erscheinungstermin für Ende April geplant ist. Der Quellcode des X.org-Moduls liegt bereits auf den Servern des Projekts zum Download bereit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Finanzierungsrunde
Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert

Prominente, Influencer und Erotikfilmstars zeigen sich hier freizügig. Der Umsatz von Onlyfans steigt derzeit stark an.

Finanzierungsrunde: Onlyfans ist über 1 Milliarde US-Dollar wert
Artikel
  1. Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

  2. CD Projekt Red: Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen
    CD Projekt Red
    Update 1.23 für Cyberpunk 2077 mit CPU-Optimierungen

    Kurz vor dem Neustart von Cyberpunk 2077 im Playstation Store hat CD Projekt Red das Update auf Version 1.23 veröffentlicht.

  3. Model S Plaid: Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein
    Model S Plaid
    Teslas Knight-Rider-Lenkrad könnte ergonomischer Krampf sein

    Das D-förmige Lenkrad im neuen Tesla Model S sorgt für Kontroversen. Erste Fahrer haben es ausprobiert und sind nicht glücklich damit.

Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • PS5 bei o2 bestellbar • Xbox Series X bei MM bestellbar 499,99€ • Breaking Deals (u. a. LG 75" Nanocell 8K 2.699€) • Corsair 32GB 3600 Kit 182,90€ • Ab 18 Uhr: Sharkoon Live Shopping: bis 40% Rabatt • PCGH Gaming-PC RX 6800 XT 2.500€ • Rabatt auf Geschenkkarten bei Amazon [Werbung]
    •  /