• IT-Karriere:
  • Services:

OVK

Mehr als 5 Milliarden Euro für Onlinewerbung in Deutschland

Der Markt für Onlinewerbung in Deutschland ist 2010 kräftig gewachsen und hat ein Bruttowerbevolumen von 5,4 Milliarden Euro erreicht, wie der Online-Vermarkterkreis im Bundesverband Digitale Wirtschaft berichtet. Für 2011 rechnet der Verband mit weiterem Wachstum.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Online-Vermarkterkreis (OVK) Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) meldet für 2010 einen Zuwachs bei den Bruttowerbeinvestitionen von 26 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro. 2011 soll diese Zahl um 16 Prozent auf über sechs Milliarden Euro steigen. Der Onlineanteil am Mediamix stieg damit auf 19,2 Prozent, so dass erstmals mehr Geld in Onlinewerbung floss als in Zeitungen (19,0 Prozent).

Stellenmarkt
  1. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal

Dabei hat die klassische Onlinewerbung laut OVK am stärksten von der positiven Entwicklung des Onlinewerbemarktes profitiert. Die Zuwachsrate lag hier bei 35 Prozent, womit erstmals die Marke von drei Milliarden Euro überschritten wurde. Dahinter liegt die Suchwortvermarktung mit Werbeinvestitionen von 1,87 Milliarden Euro und einer Wachstumsrate von 15 Prozent gegenüber 2009. Es folgen die Affiliate-Netzwerke mit 339 Millionen Euro und einem Zuwachs von zehn Prozent.

Allerdings handelt es sich bei den veröffentlichten Zahlen um Bruttowerte, also die Ausgaben vor Abzug von Rabatten, die zum Teil bei 50 Prozent und mehr liegen. Wirklich aufschlussreich sind daher nur Nettozahlen, die aber vom OVK nicht veröffentlicht werden. Im OVK haben sich 19 der größten deutschen Onlinevermarkter zusammengeschlossen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Philips 55PUS7354 für 588€ statt 716,90€ im Vergleich)
  2. 249,90€ inkl. Versand mit Gutschein: ASUS-VKFREI (Vergleichspreis 290€)
  3. 29,99€ + 4,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon)
  4. 29,99€ (Bestpreis mit Saturn)

jack-jack-jack 28. Feb 2011

alles hängt zusammen die Preise für Werbung bestimmen auch den Produktpreis nur noch...


Folgen Sie uns
       


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Maneater im Test: Bissiger Blödsinn
Maneater im Test
Bissiger Blödsinn

Wer schon immer als Bullenhai auf Menschenjagd gehen wollte - hier entlang schwimmen bitte. Maneater legt aber auch die Flosse in die Wunde.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord
  2. Arkade Blaster 3D-Shooter mit der Plastikkanone spielen
  3. Wolcen im Test Düster, lootig, wuchtig!

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /