Abo
  • Services:

Nik Software

Bildbearbeitung für Schwarz-Weiß-Fotos

Mit Silver Efex Pro 2 hat Nik Software eine neue Schwarz-Weiß-Fotosoftware vorgestellt, die analoge Filmtypen simulieren kann. Aus modernen Digitalfotos werden so Aufnahmen, die an antike Fotoplatten und Lochkameras erinnern.

Artikel veröffentlicht am ,
Nik Software: Bildbearbeitung für Schwarz-Weiß-Fotos

Silver Efex Pro ist für die neue Version stark erweitert worden. Neu ist vor allem das Bearbeitungsprotokoll, das die Arbeitsschritte im Programm aufzeichnet und auch wieder rückgängig machen kann. Mit der "dynamischen Helligkeit" werden dunkle Bereiche der Fotos aufgehellt. Bereits vorher helle Objekte werden davon nicht beeinflusst. Darüber hinaus kann die Balance zwischen Schwarz und Weiß durch Verstärken der Spitzlichter und Schatten stärker verändert werden. So lassen sich drastische Bildwirkungen erzeugen.

  • Silver Efex Pro 2 - Effekt vergilbtes Foto (Foto: Andreas Donath)
  • Silver Efex Pro 2 - Effekt Lochkamera (Foto: Andreas Donath)
  • Silver Efex Pro 2 - Effekt dynamische Helligkeit (Foto: Andreas Donath)
  • Silver Efex Pro 2 - Filmkorn (Foto: Andreas Donath)
  • Silver Efex Pro 2 (Foto: Andreas Donath)
  • Silver Efex Pro 2 - vergilbt (Foto: Andreas Donath)
  • Silver Efex Pro 2 - Fotoplatte (Foto: Andreas Donath)
Silver Efex Pro 2 - Effekt vergilbtes Foto (Foto: Andreas Donath)
Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Silver Efex Pro 2 nutzt die U-Point-Technik, die Nik Software auch in anderen Softwareprodukten einsetzt. Sie ermöglicht ohne Maskierungen die Justage ganzer Bildbereiche mit einfachen Kontrollpunkten. Damit lassen sich Helligkeit, Struktur und Kontrast punktgenau verändern.

Silver Efex Pro 2 kann die Bildwirkung zahlreicher Schwarz-Weiß-Filme emulieren und das Filmkorn in die Fotos hineinrechnen. Das Programm kann außerdem zufällig generierte Bildränder erzeugen, die für einen Abschluss des Fotos sorgen sollen. Wer keine vollständig schwarz-weißen Bilder will, kann mit der selektiven Einfärbung Farbelemente zurück ins Bild bringen. Dazu werden eine Pipette und die U-Point-Technik genutzt und auf Masken verzichtet. Da die neue Version auf die Rechenleistung des Grafikchips zurückgreifen kann, erfolgt die Ausgabe schneller.

Silver Efex Pro 2 ist als 32- und 64-Bit-Plugin für Adobe Photoshop, Lightroom und Apple Aperture erhältlich. Die Software für Windows und Mac OS X ist ab sofort erhältlich und kostet rund 200 Euro.

Ein Update von der Vorgängerversion wird für 100 Euro angeboten. Der Leistungsumfang kann ohne Einschränkungen mit einer Testversion ausprobiert werden. Die Testversion läuft 15 Tage. Darüber hinaus wird eine Kurzanleitung zum Download angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€ (erscheint am 14.02.)
  2. (-55%) 17,99€
  3. 12,49€

wurs 01. Mär 2011

Ich nutze das wg. der Micorcontrasts auch ganz gern um Farbbilder aufzupeppen. Also SW...

aristides2 28. Feb 2011

Alle, die negativ über die Nik-Software schreiben, haben sie wohl noch nicht...

Bill Gates 28. Feb 2011

Bekommt man das nicht auch mit (kostenlosen) Lightroom-Presets hin? Also bspw. Presets...

wurs 28. Feb 2011

Chuck Noris kann sich ne Pistolenkugel mit nem Taschenmesser selbst raus operieren. Ist...

wurs 28. Feb 2011

/ir *lol* jetzt kommen die ganzen experten aus ihren löchern


Folgen Sie uns
       


MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1

Im ersten Teil unseres Livestreams erklären wir alle neuen Mechaniken von Ravnica Allegiance.

MTG Arena Ravnica Allegiance - Livestream 1 Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /