Abo
  • Services:

Samsung Galaxy S2

Android-Smartphone mit 32 GByte kommt im März für 825 Euro

Das auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellte Galaxy S2 von Samsung kommt voraussichtlich im März 2011 auf den Markt. Das Android-Smartphone gibt es mit 16 und 32 GByte Flash-Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Samsung Galaxy S2
Samsung Galaxy S2

Der britische Mobiltelefonhändler Clove bietet das Samsung Galaxy S2 bereits zum Vorbestellen an und will das Android-Smartphone spätestens Ende März 2011 ausliefern. Die 16-GByte-Version würde in Deutschland umgerechnet rund 715 Euro kosten. Für die 32-GByte-Ausführung wären dann nach der Umrechnung etwa 825 Euro fällig. Von Samsung selbst gibt es bislang keine offizielle Preisangabe. Auch verriet der Hersteller bislang nicht, wann das Mobiltelefon in Deutschland auf den Markt kommen wird.

Stellenmarkt
  1. DomainFactory GmbH, Ismaning
  2. Medios Digital GmbH, Berlin

Das Galaxy S2 hat einen 4,27 großen Touchscreen mit Super-Amoled-Plus-Technik. Das Display liefert eine Auflösung von 480 x 800 Pixeln. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitz sowie eine 2-Megapixel-Kamera auf der Vorderseite. Der RAM-Speicher beträgt 1 GByte und ergänzend zum Flash-Speicher von 16 oder 32 GByte ist ein Micro-SD-Kartensteckplatz vorhanden. Dabei werden Speicherkarten mit bis zu 32 GByte unterstützt.

  • Samsung Galaxy S2
  • Samsung Galaxy S2
  • Samsung Galaxy S2 - mit 8,49 mm dünner als das Galaxy S
  • Samsung Galaxy S2 -hinten eine 8-MP-Kamera, vorne eine mit 2 Megapixeln
  • Samsung Galaxy S2
  • Samsung Galaxy S2 - kann dank DLNA-Unterstützung Fotos und Videos im Netzwerk bereitstellen
  • Samsung Galaxy S2 - Videotelefonie in Aktion
Samsung Galaxy S2

Auf dem Galaxy S2 läuft gleich das aktuelle Android 2.3 alias Gingerbread mit der angepassten Bedienoberfläche Touch Wiz 4.0. Für schnelle Reaktionszeiten sorgt ein Samsung-eigener Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1 GHz. Neben UMTS- und GSM-Technik bietet das Mobiltelefon Bluetooth 3.0 sowie WLAN nach 802.11b/g/n. Dabei werden WLAN-Netze sowohl mit 2,4 GHz als auch mit 5 GHz unterstützt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)
  3. 4,99€

theWaver 01. Mär 2011

Zusätzliche 16 GB sollen 226 EUR mehr kosten?! UNSINN!

Replay 28. Feb 2011

Was mich rein garnicht kratzt, solange das Gerät meinen Ansprüchen gerecht wird. Ich...

theWaver 28. Feb 2011

UNSERIÖS! Bei den Anbietern dieser Sorte habe ich zweimal einen MP3 Player von Samsung...

Jolla 28. Feb 2011

Weil das alles keine rSAP Freisprecheinrichtungen sind.

PhilAd 28. Feb 2011

1. handelt es sich hier nicht um UVP 2. kann man dann samsungs UVP eh vergessen, weil man...


Folgen Sie uns
       


Akustische Kamera Soundcam - Bericht

Lärm ist etwas für die Ohren? Nicht nur: Eine akustische Kamera macht Geräuschquellen sichtbar. Damit lassen sich beispielsweise fehlerhafte Teile in einer Maschine erkennen oder der laute Lüfter im Computer aufspüren. Wir haben es ausprobiert.

Akustische Kamera Soundcam - Bericht Video aufrufen
Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /