Abo
  • IT-Karriere:

Unreal Development Kit

Epic Games sieht erst Geld ab 50.000 US-Dollar Umsatz

Wer die Unreal Engine verwendet, muss dafür Geld an Hersteller Epic Games zahlen - aber erst ab einem bestimmten Mindestumsatz. Den hat Epic nach Angaben von Geschäftsführer Mark Rein nun deutlich erhöht.

Artikel veröffentlicht am ,
Unreal Development Kit: Epic Games sieht erst Geld ab 50.000 US-Dollar Umsatz

Wer beispielsweise für die Entwicklung von Computerspielen unter iOS oder Windows-PC die Unreal Engine verwendet, kann künftig mehr von seinen Einnahmen behalten. Entwickler von kommerziellen Projekten müssen je nach Lizenzmodell eine einmalige Zahlung von 99 US-Dollar im Voraus leisten sowie 25 Prozent der Nutzungsgebühren von Umsatzerlösen ab bislang 5.000 US-Dollar. Diese Summe hat Epic Games nach Angaben des Geschäftsführers Mark Rein nun deutlich erhöht: Künftig verdient sein Unternehmen erst, wenn die Produkte der Entwickler einen Umsatz von 50.000 US-Dollar erreichen.

Rein weist darauf hin, dass dieser Betrag nicht auf Basis des Verkaufspreises berechnet wird, sondern auf Basis dessen, was die Entwickler abzüglich der Anteile etwa von Apple im App Store bekommen. Hobbyentwickler und Mod-Gruppen können die Engine für nichtkommerzielle Projekte kostenlos und ohne weitere Formalitäten herunterladen und verwenden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 47,99€
  2. 14,99€ (Bestpreis!)

abstractizm 28. Feb 2011

udk für android ist angekündigt und wird kommen.

Gaius Gugelhupf 28. Feb 2011

Es geht um 25% AB den 50.000 Umsatz. Merke: wer lesen kann, ist klar im Vorteil.

WolfgangS 26. Feb 2011

Ich denke nicht, dass sie Angst vor Unigine haben. Für kleine Projekte ist da die Unreal...

tilmank 26. Feb 2011

Ich bin mir dessen bewusst, aber wer das bemerkt, weiß sowieso was gemeint ist :D Und...

spanther 26. Feb 2011

Ich hoffe es kommen zukünftig noch mehr so schöne News :) Diese Entscheidung ist ein gro...


Folgen Sie uns
       


Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert

Der Snapdragon 8cx ist Qualcomms nächster Chip für Notebooks mit Windows 10 von ARM. Die ersten Performance-Messungen sehen das SoC auf dem Niveau eines aktuellen Quadcore-Ultrabook-Prozessors von Intel.

Qualcomm Snapdragon 8cx ausprobiert Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Von Bananen und Astronauten
Indiegames-Rundschau
Von Bananen und Astronauten

In Outer Wilds erlebt ein Astronaut in Murmeltier-Manier das immer gleiche Abenteuer, in My Friend Pedro tötet ein maskierter Auftragskiller im Auftrag einer Banane, dazu gibt es Horror von Lovecraft: Golem.de stellt die Indiegames-Highlights des Sommers vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  2. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter
  3. Indiegames-Rundschau Zwischen Fließband und Wanderlust

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

    •  /