Abo
  • Services:
Anzeige

In letzter Minute

Bletchley Park Trust bekommt Turing-Papiere

Eine wertvolle Sammlung von Werken des britischen Mathematikers und Computerpioniers Alan Turing kommt nach Bletchley Park. Dank einer Spende aus einem speziellen Fonds konnte der Bletchley Park Trust die Schriften kaufen.

Die britische Stiftung Bletchley Park Trust bekommt eine bedeutende Sammlung von Werken des britischen Computerpioniers Alan Turing. Eine Spende des National Heritage Memorial Fund sicherte der Stiftung in letzter Minute die Papiere aus dem Nachlass von Max Newman, einem Freund und Kollegen von Turing.

Anzeige

Wenig Erhaltenes

Die Turing-Newman Collaboration Collection umfasst 15 Schriften, die zum Teil mit Anmerkungen des Autors versehen sind. Darunter ist auch Turings erstes veröffentlichtes Werk. Die Sammlung umfasst beinahe das Gesamtwerk des Wissenschaftlers, das nur aus 18 Werken besteht. Die Bedeutung ist umso größer, als nur noch wenige Werke und Gegenstände aus dem Besitz Turings existieren.

Ende November vergangenen Jahres sollte die Sammlung beim renommierten Londoner Auktionshaus Christie's versteigert werden, verfehlte aber das Mindestgebot von 300.000 britischen Pfund, derzeit knapp 351.000 Euro.

Google spendete

Um zu verhindern, dass die Turing-Newman Collaboration Collection in private Hände geht, hatte der Technikjournalist Gareth Halfacree vor der Versteigerung eine Spendenaktion über das Internet ins Leben gerufen, um das nötige Geld aufzubringen. Er konnte immerhin 28.500 Pfund, etwa 33.000 Euro, sammeln. Google steuerte 100.000 US-Dollar bei. Zusammen mit einer anonymen privaten Spende standen knapp 100.000 britische Pfund bereit.

Die fehlenden rund 213.000 Pfund, knapp 250.000 Euro, kamen jetzt vom National Heritage Memorial Fund. Der 1980 aufgelegte Fonds ist dazu da, wichtige Kulturschätze zu kaufen und sicherzustellen, dass diese der Öffentlichkeit erhalten bleiben. Dazu gehören beispielsweise Manuskripte des schottischen Schriftstellers Walter Scott oder die Rekordlokomotive Flying Scotsman.

Entschlüsselung von Funksprüchen

Der Bletchley Park Trust verwaltet den gleichnamigen Landsitz etwa 70 km nordöstlich von London. Dieser war während des Zweiten Weltkriegs Sitz der Government Code and Cypher School. Die dort ansässigen Kryptoanalytiker entschlüsselten die deutsche Funkkommunikation, vor allem die Kommunikation der U-Boote, die mit der Rotorschlüsselmaschine Enigma verschlüsselt wurde.

Der Mathematiker Turing war einer der Köpfe der Kryptoanalytiker. Er ersann unter anderem einen eigenen Computer, die sogenannte Turing-Bombe, der die mit der Enigma verschlüsselten Funksprüche knackte. Außerdem setzten die Kryptoanalytiker in Bletchley Park den frühen Computer Colossus zur Dechiffrierung ein. Die Arbeit unterlag auch noch lange nach Kriegsende strengster Geheimhaltung: Bletchley Park und damit auch ein wichtiger Teil der Arbeit von Turing blieb bis in die 70er Jahre unter Verschluss.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg
  3. Technische Universität Hamburg, Hamburg
  4. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden-Dützen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  2. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  3. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei

  4. Übernahme

    Vivendi lässt Ubisoft ein halbes Jahr in Ruhe

  5. Boston Dynamics

    Humanoider Roboter Atlas macht Salto rückwärts

  6. Projekthoster

    Github zeigt Sicherheitswarnungen für Projektabhängigkeiten

  7. Sicherheitslücke bei Amazon Key

    Amazons Heimlieferanten können Cloud Cam abschalten

  8. Luftfahrt

    China plant Super-Windkanal für Hyperschallflugzeuge

  9. Quad9

    IBM startet sicheren und datenschutzfreundlichen DNS-Dienst

  10. Intel

    Ice-Lake-Xeon ersetzt Xeon Phi Knights Hill



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 Version 1709 im Kurztest: Ein bisschen Kontaktpflege
Windows 10 Version 1709 im Kurztest
Ein bisschen Kontaktpflege
  1. Windows 10 Microsoft stellt Sicherheitsrichtlinien für Windows-PCs auf
  2. Fall Creators Update Microsoft will neues Windows 10 schneller verteilen
  3. Windows 10 Microsoft verteilt Fall Creators Update

Orbital Sciences: Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
Orbital Sciences
Vom Aufstieg und Niedergang eines Raketenbauers
  1. Astronomie Erster interstellarer Komet entdeckt
  2. Jaxa Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond
  3. Nasa und Roskosmos Gemeinsam stolpern sie zum Mond

Ideenzug: Der Nahverkehr soll cool werden
Ideenzug
Der Nahverkehr soll cool werden
  1. 3D-Printing Neues Druckverfahren sorgt für bruchfesteren Stahl
  2. Autonomes Fahren Bahn startet selbstfahrende Buslinie in Bayern
  3. High Speed Rail Chinas Züge fahren bald wieder mit 350 km/h

  1. Re: und woher kommen die Rohstoffe für die Batterie?

    Thxguru | 09:28

  2. Re: Schau dir doch an, wie Björn im Norwegischen...

    lear | 09:25

  3. Re: HomePod vs Echo

    Kleba | 09:24

  4. Re: Witzig. Wieder ein E-Auto bericht von Leuten...

    ChMu | 09:24

  5. Re: "Versemmelt"

    Kleba | 09:22


  1. 09:02

  2. 19:05

  3. 17:08

  4. 16:30

  5. 16:17

  6. 15:49

  7. 15:20

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel