Abo
  • Services:

Suchmaschine

Google geht gegen Contentfarmen vor

Mit einer Änderung des Suchalgorithmus will Google die Qualität seiner Suchergebnisse verbessern - so stellt es zumindest Google offiziell dar. Doch auch wenn Google das Wort Contentfarm in seiner Ankündigung meidet, geht es genau darum.

Artikel veröffentlicht am ,

Die aktuelle Änderung an Googles Suchmaschinenalgorithmus betrifft rund 11,8 Prozent aller Suchanfragen und stellt damit eine wesentliche Veränderung der Google-Suche dar. Ziel ist es, Seiten mit qualitativ minderwertigen Inhalten herabzustufen und Seiten mit hoher Qualität, also tiefgehenden Berichten, höher in den Suchergebnissen zu listen.

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. STI - Gustav Stabernack GmbH, Lauterbach

Damit geht Google ganz offenbar gegen Contentfarmen wie Demand Media vor, die das Web mit einer hohen Zahl an billig produzierten Inhalten überschwemmen, nur mit dem Ziel, Besucher über Suchmaschinen auf ihre Seiten zu ziehen. Ob und wie weit Demand Media von der Änderung betroffen ist, ist derzeit unklar.

Erst in der vergangenen Woche hat Google die Chrome-Erweiterung Personal Blocklist veröffentlicht. Sie blendet neben jedem Suchergebnis von Google einen neuen Link ein, mit dem der Anwender die betreffende Domain mit einem Klick in eine Sperrliste aufnehmen kann. Die Spammarkierungen werden auch an Google weitergeleitet.

Allerdings betont Google, die aktuelle Änderung des Algorithmus nutze die so generierten Daten noch nicht. Dennoch gibt es große Übereinstimmungen zwischen den Seiten, die durch die Algorithmusänderungen herabgestuft werden, und denen, die von Nutzern ausgefiltert werden. Laut Google liegt der Wert bei 84 Prozent.

Im ersten Schritt gilt die Änderung nur für die USA, erst später soll der neue Algorithmus auch auf andere Regionen ausgedehnt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de

void 13. Aug 2011

https://video.golem.de/wissenschaft/5426/stanford-kurs-einfuehrung-in-die-kuenstliche...

DrKrieger 13. Apr 2011

Darf er nicht verraten

doppelmail 13. Apr 2011

http://hardwarereports.de/index.php?page=12006 ist doch schade anstatt einen kurzen Text...

antares 27. Feb 2011

was kann eigentlich google dafür, dass nutzer zu dumm sind richtig zu suchen, und die...

lestard 26. Feb 2011

Gibt es dieses "Personal Blocklist" auch für Firefox? Das hört sich nämlich sehr...


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay

Gameplay von den Spielen Monster Hunter World und Monster Hunter Generations Ultimate, das im Splittscreen verglichen wird.

Monster Hunter World vs Generations Ultimate Gameplay Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
    Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

    Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
    2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

      •  /