• IT-Karriere:
  • Services:

E-Books

Der Android Market bekommt ein Bücherregal

Google hat im US-Android-Market ein E-Book-Angebot eingerichtet. Im Web wird bereits spekuliert, ob künftig auch Filme und Musik in der Webversion des Android Market erhältlich sein werden.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Books: Der Android Market bekommt ein Bücherregal

Google hat Anfang des Monats eine Webversion des Android Market gestartet. Der Onlineshop habe jetzt eine eigene Abteilung mit E-Books bekommen, berichtet das Blog Into Mobile.

Noch nicht verlinkt

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. medneo GmbH, Berlin

Das Angebot besteht aus rund 500 E-Books, die unter anderem aus dem Portfolio der großen Verlage wie Simon & Schuster, Hachette oder Macmillan stammen. Von der Hauptseite des Market aus sei der Onlinebuchladen, der nicht identisch ist mit dem Menüpunkt "Bücher & Nachschlagewerke", noch nicht verlinkt, berichtet das PC Magazine. Das Angebot sei am gestrigen Donnerstagmorgen (Ortszeit) gestartet, erfuhr das US-Onlinecomputermagazine von Google.

Google scheint über den Android Market jedoch nicht nur E-Books anbieten zu wollen. Künftig könnten Filme und Musik hinzukommen. Das will das Blog Android Guys herausgefunden haben.

Bald auch Musik und Filme?

Die Autoren testeten die Adressen market.android.com/music/ und market.android.com/movies/. Diese würden ebenso wie die Adresse market.android.com/apps/ auf die Startseite des Android Market weitergeleitet. Gegenproben mit anderen Begriffen, etwa Games, hingegen produzierten eine Fehlermeldung. Daraus schlossen die Android Guys, Google bereite die entsprechenden Angebote vor.

Dafür spricht auch eine Äußerung von Sanjay Jha: Der Motorola-Chef sagte bei der Präsentation des Tablets Motorola Xoom auf dem Mobile World Congress, ein Vorteil des Android-Betriebssystems sei, dass künftig auch Musik dafür angeboten werden soll.

Bald auch Musik und Filme?

Hierzulande scheint der Onlinebuchladen nicht zur Verfügung zu stehen. Der Nutzer wird - analog zu dem, was die Android Guys herausgefunden haben - auf die Startseite weitergeleitet.

[Macmillan gehört wie Golem.de zur Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)

Jonah Ltd. 25. Feb 2011

Welchem anderen Mobil-Betriebssystem gegenüber verschafft der Verkauf von Musik Android...


Folgen Sie uns
       


Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial

Wir zeigen im Video, wie man mit DeepFaceLab arbeitet.

Eigene Deep Fakes mit DeepFaceLab - Tutorial Video aufrufen
Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Energiewende: Norddeutschland wird H
Energiewende
Norddeutschland wird H

Japan macht es vor, die norddeutschen Bundesländer ziehen nach: Im November haben sie den Aufbau einer Wasserstoffwirtschaft beschlossen. Die Voraussetzungen dafür sind gegeben. Aber das Ende der Förderung von Windkraft kann das Projekt gefährden.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  2. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung
  3. Energiewende Nordländer bauen gemeinsame Wasserstoffwirtschaft auf

    •  /