Abo
  • Services:
Anzeige
René Obermann bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse (Bild: Telekom)
René Obermann bei der Bekanntgabe der Quartalsergebnisse (Bild: Telekom)

Abschreibungen

Deutsche Telekom macht Verlust von 582 Millionen Euro

Die Telekom macht hohe Verluste durch Abschreibungen im Ausland. In Deutschland legte der Umsatz mit mobilen Datendiensten stark zu.

Die Deutsche Telekom hat im vierten Quartal 2010 (PDF) einen Verlust von 582 Millionen Euro verzeichnet. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres lag das Minus bei 3 Millionen Euro. Wie ein Telekom-Sprecher Golem.de sagte, entstand der Verlust durch Abschreibungen auf Aktivitäten in Griechenland und Rumänien sowie durch Personalabbau. Dadurch wurde die Bilanz mit 1,9 Milliarden Euro belastet.

Anzeige

In Griechenland besitzt die Telekom 30 Prozent an der Hellenic Telecommunications Organization. Die Beendigung des jahrelangen Streits mit dem französischen Medienkonzern Vivendi um die polnische PTC und eine verlängerte Sondersteuer für ausländische Konzerne in Ungarn drückten zusätzlich die Bilanz der Telekom.

Aber auch das um Sondereffekte bereinigte EBITDA sank von 5,07 Milliarden Euro auf 4,55 Milliarden Euro. Der Umsatz fiel von 16,2 Milliarden Euro auf 15,5 Milliarden Euro.

Auch der Ausblick für 2011 fiel vorsichtig aus. Die Telekom erwartet einen leichten Ergebnisrückgang und will ein bereinigtes EBITDA von 19,1 Milliarden Euro erwirtschaften. 2010 lag das EBITDA bei 19,5 Milliarden Euro.

"Wir haben 2010 solide Zahlen geliefert. Gerade das leichte Umsatzplus freut mich", sagte Konzernchef René Obermann zur Entwicklung im Gesamtjahr. "Gleichzeitig haben wir begonnen, die neue Strategie umzusetzen, und wir haben in die Zukunft investiert: Bevor man ernten kann, muss man säen."

Die mobilen Datenumsätze stiegen in Deutschland 2010 um 29,2 Prozent auf 4,4 Milliarden Euro. Auch das Geschäft von T-Systems mit Cloud-Services lieferte wachsende Umsätze.

Im vierten Quartal lag der Umsatz des deutschen Mobilfunkgeschäfts mit 2,1 Milliarden Euro um fast 2 Prozent über dem Vorjahresniveau. Die Serviceumsätze stiegen um 3,4 Prozent. Der Anteil der Smartphones an den abgesetzten Endgeräten lag im vierten Quartal bei 50 Prozent. Der Umsatz im Festnetzsegment ging im vierten Quartal 2010 um 0,7 Prozent zurück. Bis Ende des Geschäftsjahres 2010 hat die Telekom rund 1,6 Millionen Entertain-Pakete vermarktet.


eye home zur Startseite
Justin Hawkins 25. Feb 2011

ähm... mal nebenbei bemerkt: Seriöse Unternehmen besorgen sich sicher keine...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Alfred Kärcher GmbH & Co. KG, Winnenden bei Stuttgart
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. KDO Service GmbH, Oldenburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan Blu-ray 9,97€, Deadpool Blu-ray 8,97€, Fifty Shades of Grey Blu-ray 11,97€)
  2. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Einbruchsversuch

    Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet

  2. US-Gerichtsurteil

    Einbetten von Tweets kann Urheberrecht verletzen

  3. Anklage in USA erhoben

    So sollen russische Trollfabriken Trump unterstützt haben

  4. Gerichtsurteil

    Facebook drohen in Belgien bis zu 100 Millionen Euro Strafe

  5. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  6. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  7. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  8. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  9. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  10. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Black Panther: Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
Black Panther
Spezialeffekte für Hollywood aus Berlin
  1. Portal Facebook plant zwei smarte Lautsprecher mit Display
  2. Roli Blocks im Test Wenn der Kollege die Geige jaulen lässt
  3. Kaputtes Lizenzmodell MPEG-Gründer sieht Videocodecs in Gefahr

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

Falcon-Heavy-Rakete gestartet: "Verrückte Dinge werden wahr"
Falcon-Heavy-Rakete gestartet
"Verrückte Dinge werden wahr"
  1. Falcon Heavy Mit David Bowie ins Sonnensystem
  2. Raumfahrt SpaceX testet die Triebwerke der Falcon Heavy
  3. Zuma Start erfolgreich, Satellit tot

  1. Re: Warum hat Kupfer so einen negativen Ruf?

    bombinho | 03:29

  2. Re: Kabel tauschen?

    bombinho | 03:07

  3. Re: neuer C64 statt C64 Mini

    ManMashine | 03:06

  4. Re: Emulation ist Käse, Android-Layer wäre wichtig

    DAGEGEN | 02:55

  5. Re: Wasserstoff wäre billiger

    emdotjay | 02:27


  1. 21:36

  2. 16:50

  3. 14:55

  4. 11:55

  5. 19:40

  6. 14:41

  7. 13:45

  8. 13:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel