Abo
  • Services:

Lacie Little Big Disk

Externe Festplatte mit Thunderbolt

Lacie hat eine erste externe Festplatte mit Thunderbolt-Anschluss angekündigt. Die neue Little Big Disk nutzt die von Intel unter dem Namen Light Peak entwickelte Schnittstelle, die sich auch in den neuen Macbook-Pro-Modellen von Apple befindet.

Artikel veröffentlicht am ,
Lacie Little Big Disk: Externe Festplatte mit Thunderbolt

Lacies neue Little Big Disk soll dank Thunderbolt mehrere HD-Videos gleichzeitig übertragen. Konkrete Daten nennt Lacie nicht, sondern verweist auf einen nicht näher beschriebenen Prototyp, der Daten mit 700 MByte/s erreichen soll, während ein Monitor per Daisy-Chain am gleichen Kabel angeschlossen ist.

  • Little Big Disk mit Thunderbolt von Lacie
Little Big Disk mit Thunderbolt von Lacie
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg
  2. Bayerisches Landesamt für Steuern, Nürnberg

Um die hohe Bandbreite von Thunderbolt auszunutzen, setzt Lacie in der Little Big Disk zwei SSDs von Intel mit je 250 GByte Speicherkapazität ein, die in einem RAID (Striping) zusammengeschaltet sind. Dabei soll es sich um SSDs der Serie 510 handeln, die Intel noch nicht offiziell vorgestellt hat. Berichten zufolge wird Intel die unter dem Namen Elmcrest entwickelten SSD Serie 510 am 1. März 2011, dem Eröffnungstag der Cebit, vorstellen. Demnach erreichen die SSDs eine Datenübertragungsgeschwindigkeit von 450 MByte/s beim Lesen und 315 MByte/s beim Schreiben. Zwei zusammen könnten also die Lacie genannten 700 MByte/s erreichen.

Thunderbolt überträgt Displayport- und PCI-Express-Signale über ein Kabel. Dabei erreicht Thunderbolt 10 GBit/s in beide Richtungen. Für die Stromführung soll es laut Intel bereits ein 3-Meter-Kabel geben, welches 10 Watt elektrische Leistung übertragen kann. Im Laufe des Jahres 2011 soll es für Entfernungen jenseits der zehn Meter auch rein optische Kabel geben, die dann keine elektrische Leistung führen.

Im Sommer will Lacie seine Little Big Disk mit Thunderbolt im d2-Design auf den Markt bringen. Sie werde dann eines der ersten Lacie-Produkte sein, das Thunderbolt unterstützt. Einen Preis nannte der Hersteller noch nicht.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 4,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 05.10.)
  4. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)

elgooG 25. Feb 2011

http://img233.imageshack.us/img233/7605/hal90001.jpg

Yoless 25. Feb 2011

Klar, wieso nicht, ich kann es mir leisten! Ist dagegen irgendwas einzuwenden? Oder...

Keridalspidialose 25. Feb 2011

ausser für alles das mit den anderen Kabeln für alles gemacht werden muss. Ganz toll!

p14nk41ku3hl 25. Feb 2011

Voll Zustimmung. Ich glaub auch nicht, dass ich sowas überhaupt jemals irgendwann mal...


Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

    •  /