Abo
  • Services:

Silkypix Elements

Abgespecktes Bildbearbeitungsprogramm für JPEG-Fotografen

Franzis hat mit Silkypix 4.0 Elements ein Bildbearbeitungsprogramm vorgestellt, das nur JPEGs verarbeitet, dafür aber deutlich günstiger als die Rohdatenvariante des Programms angeboten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Silkypix Elements verfügt fast über den gleichen Funktionsumfang wie das Silkypix Developer Studio 4.0, kann allerdings keine RAW-Fotos verarbeiten. Es richtet sich daher an die Benutzer von Kompaktkameras, die häufig gar keine andere Wahl haben, als JPEGs aufzunehmen.

  • Silkypix Elements - Farbpalette
  • Silkypix Elements - Cover
  • Silkypix Elements - Paletten
  • Silkypix Elements - Benutzeroberfläche
  • Silkypix Elements - Farbkorrektur
  • Silkypix Elements - Interface
  • Silkypix Elements - Feineinstellungen Farbe
  • Silkypix Elements - Gradiationskurvenbearbeitung
Silkypix Elements - Farbkorrektur
Stellenmarkt
  1. Meierhofer AG, München, Passau, Leipzig
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Das Programm verändert alle üblichen Parameter wie Belichtung, Weißabgleich, Farbsättigung und Schärfe und kann Objektivfehler wie chromatische Aberrationen, Randabschattungen und Verzeichnungen ausgleichen. Mit vorgegebenen Entwicklungseinstellungen wie Fein, Neutral und Portrait kann der Anwender eine ganze Rezeptur von Bildparametern mit einem Klick auf das aktuelle Bild oder eine Bilderserie anwenden. Darüber hinaus können solche Bildrezepte auch selbst angelegt werden. Das ist zum Beispiel praktisch, wenn der Weißabgleich einer Porträtbildserie verändert, Hautfarben hervorgehoben und die Schärfe dezent erhöht werden sollen.

Der eingebaute Leuchttisch ermöglicht das schnelle Sichten und Auswählen der Bilder und kann Fotos in andere Verzeichnisse kopieren und verschieben. Silkypix Elements belässt die Original-JPEGs in ihrem Urzustand und arbeitet mit Kopien.

Silkypix 4.0 Elements läuft unter XP, Vista und Windows 7 und kostet rund 50 Euro. Die Version Silkypix Developer Studio Pro, die auch Rohdaten verarbeitet und sowohl für Windows als auch Mac OS X verfügbar ist, wird weiterhin für rund 190 Euro angeboten.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten
  2. bei Alternate bestellen

Charles Marlow 26. Feb 2011

Mit dem faden Angebot hingegen locken die keinen Hund hinter dem Ofen hervor.


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

    •  /