Abo
  • Services:

Rezeptsuche

Google kocht

Google hat eine Rezeptsuchmaschine entwickelt, mit der gezielt nach Zutaten, Kalorien und der Zubereitungsdauer gesucht werden kann.

Artikel veröffentlicht am ,

Recipe View heißt Googles neue Spezialsuchmaschine, die Onlinekochrezepte durchsuchen kann. Dabei setzt Google auf "Rich Snippets Markup", um strukturierte Suchanfragen zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Bosch Gruppe, Reutlingen

Über die strukturierte Auszeichnung der Inhalte sollen Informationen aus den Rezepten besser ausgelesen werden können. Wer seine eigenen Rezepte von Recipe View indizieren lassen will, kann das strukturierte HTML-Markup in seine Seiten einbinden. Wenn das Rezept bereits in einer Datenbank erfasst wurde, ist die Auszeichnung mit dem Mikrodatenvokabular recht einfach über ein Template zu bewerkstelligen. Bei manuell erfassten Rezepten hingegen ist etwas Handarbeit notwendig. Die wichtigsten Felder sind neben dem Namen des Rezepts dessen Zutaten, Portionsangaben sowie die Zubereitungsdauer und die Nährwertangabe.

  • Google Recipe View - einschränkende Suche nach Zutaten
  • Google Recipe View - ungefiltertes Suchergebnis
Google Recipe View - einschränkende Suche nach Zutaten

Die Rezeptsuche greift auf diese Daten zu. Der Anwender kann zum Beispiel die verfügbaren Zutaten angeben und erhält dann passende Rezeptvorschläge. Sogar der Ausschluss unerwünschter Lebensmittel und das nachträgliche Verfeinern eines Suchergebnisses sind möglich.

Die Rezeptsuche ist derzeit nur auf amerikanische und japanische Inhalte zugeschnitten. Da Google aber bereits eine detaillierte Anleitung für die Aufbereitung eigener Rezeptseiten in deutscher Sprache online gestellt hat, dürfte die lokalisierte Fassung von Recipe Search nicht mehr lange auf sich warten lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  2. 69,95€
  3. (-68%) 12,99€
  4. 12,49€

blueline 27. Feb 2011

mir ist egal wer was programmiert hat, ich find es gut und werde gleich mal suchen was...

Anonymer Nutzer 26. Feb 2011

Klagen kann nur, wer nicht versteht, was Google hier eigentlich macht - das kostenlose...

greenhorn 26. Feb 2011

Weil bei Google jeder das Betriebssystem benutzen darf was er möchte (außer Windows...

Starlord 25. Feb 2011

Solche sachen sind Googles hauptgeschäft...... nicht das was du als hauptgeschäft siehst...

wurs 25. Feb 2011

Wer soll da nur die Instanz seien die dies entscheidet. Auch dann und auch wenn es...


Folgen Sie uns
       


AMD Athlon 200GE - Test

Der Athlon 200GE ist ein 55 Euro günstiger Chip für den Sockel AM4. Er konkurriert daher mit Intels Celeron G4900 und Pentium G5400. Dank zwei Kernen mit SMT und 3,2 GHz sowie einer Vega-3-Grafikeinheit schlägt er beide Prozessoren in CPU-Benchmarks und ist schneller in Spielen, wenn diese auf der iGPU laufen.

AMD Athlon 200GE - Test Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs
Mobile-Games-Auslese
Tinder auf dem Eisernen Thron - für unterwegs

Fantasy-Fanservice mit dem gelungenen Reigns - Game of Thrones, Musikpuzzles in Eloh und Gehirnjogging in Euclidean Skies: Die neuen Mobile Games für iOS und Android bieten Spaß für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile Gaming Microsoft Research stellt Gamepads für das Smartphone vor
  2. Mobile-Games-Auslese Bezahlbare Drachen und dicke Bären
  3. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

15 Jahre Extreme Edition: Als Intel noch AMD zuvorkommen musste
15 Jahre Extreme Edition
Als Intel noch AMD zuvorkommen musste

Seit 2003 verkauft Intel seine CPU-Topmodelle für Spieler und Enthusiasten als Extreme Edition. Wir blicken zurück auf 15 Jahre voller zweckentfremdeter Xeon-Chips, Mainboards mit Totenschädeln und extremer Prozessoren, die mit Phasenkühlung demonstriert wurden.
Von Marc Sauter

  1. Quartalszahlen Intel legt 19-Milliarden-USD-Rekord vor
  2. Ryan Shrout US-Journalist wird Chief Performance Strategist bei Intel
  3. Iris GPU Intel baut neuen und schnelleren Grafiktreiber unter Linux

    •  /