Abo
  • IT-Karriere:

Gnome 3.0

Gnome-Shell ohne Minimierung in der Titelleiste

Das Gnome-Team hat die erste Vorabversion 2.91.90 der Gnome-Shell veröffentlicht, die eine wesentliche Änderung mitbringt: Aus der Titelleiste der Fenster wurden die Schaltflächen zum Maximieren und Minimieren entfernt.

Artikel veröffentlicht am ,
Gnome 3.0: Gnome-Shell ohne Minimierung in der Titelleiste

In einer ersten von zwei geplanten Betaversionen der Gnome-Shell haben die Gnome-Entwickler die Schaltflächen für das Maximieren und das Minimieren von Fenstern entfernt. Der Schritt ist innerhalb des Entwicklerteams umstritten und wurde vor allem vom Designteam vorgeschlagen, um der Gnome-Shell ein glatteres Aussehen zu geben, wie Entwickler Owen Taylor ausführlich begründet. Allerdings wurden nur Schaltflächen entfernt, die Funktion ist weiterhin beispielsweise über das Kontextmenü eines Fensters verfügbar. Taylor bittet zwar um Feedback, warnt gleichzeitig jedoch, dass die Entscheidung zumindest bis zur finalen Version 3.0 feststeht.

  • Gnome 2.91.90
  • Gnome 2.91.90
  • Gnome 2.91.90
  • Gnome 2.91.90
  • Gnome 2.91.90
Gnome 2.91.90
Stellenmarkt
  1. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Mit der Veröffentlichung gelten die Funktionen in Gnome 3.0 als weitgehend eingefroren, allerdings sind zuvor noch weitere Änderungen eingeflossen, etwa in die Verwendung von Workspaces, die künftig automatisch verwaltet werden, etwa beim automatischen Schließen von leeren Workspaces. Geöffnete Workspaces werden in einer senkrechten Liste als Thumbnails in der Übersicht angezeigt.

Weitere Änderungen haben die Entwickler auch an der Systemanzeige vorgenommen, dazu gehört die Gruppierung von Chatnachrichten. Zudem wurde die Stabilität der Anwendung erhöht. Auch ein Dialogfenster im Design der Gnome-Shell zur Authentifizierung mittels Policykit wurde eingepflegt. Die Optionen zum Beenden des Systems wurden ebenfalls verändert: Während die Schaltfläche für den Ruhezustand im Menü erscheint, ist der Button zum Ausschalten des Rechners versteckt. Er kann aber durch eine Tastenkombination sichtbar gemacht werden.

Eine ausführliche Beschreibung findet sich in der offiziellen Ankündigung. Zum ausführlichen Testen ist der Quellcode, getrennt in Kernbestandteile und Anwendungen, auf den Webseiten des Projekts zu finden. Um Gnome 3 selbst zu kompilieren, steht die Build-Umgebung Jhbuild zur Verfügung. Die Veröffentlichung einer zweiten Betaversion soll am 9. März 2011 erfolgen, ein Veröffentlichungskandidat soll am 23. März 2011 folgen. Die finale Version soll offiziell am 6. April 2011 erscheinen. [von Sebastian Grüner und Jörg Thoma]



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Linuxianer 04. Mai 2011

Auch ein doppelklick auf die Titelleiste maximiert das Fenster. Außerdem kann man mit...

Linuxianer 03. Mai 2011

Da muß ich Schnarchnase Recht geben.... Gnome 3 hat nichts mit der Shell zu tun...

Der Kaiser! 28. Feb 2011

Das ist der "Fensterheber". :) Ich habe es bei LXDE so eingestellt, das ich den...

der_wahre_hannes 25. Feb 2011

Ja, ist sie. Gnome ist an und für sich eine tolle Sache, mMn die beste Oberfläche. Wirkt...

Der Kaiser! 25. Feb 2011

Find ich gut. :)


Folgen Sie uns
       


Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019)

Das Studiobook Pro X ist mit Xeon-Prozessor, Quadro GPU und einem Preis von 4300 Euro eindeutig auf professionelle Anwender ausgerichtet.

Asus Studiobook Pro X (Ifa 2019) Video aufrufen
Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Recruiting: Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird
Recruiting
Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gerade im IT-Bereich können Unternehmen sehr schnell wachsen. Dabei können der Fachkräftemangel und das schnelle Onboarding von neuen Mitarbeitern zum Problem werden. Wir haben uns bei kleinen Startups und Großkonzernen umgehört, wie sie in so einer Situation mit den Herausforderungen umgehen.
Von Robert Meyer

  1. Recruiting Alle Einstellungsprozesse sind fehlerhaft
  2. LoL Was ein E-Sport-Trainer können muss
  3. IT-Arbeit Was fürs Auge

    •  /