Abo
  • Services:
Anzeige
Google Schweiz (Grafik: Google)
Google Schweiz (Grafik: Google)

Google Street View

Schweizer Datenschützer klagt für 100-prozentige Verwischung

Heute läuft die Klage des Schweizer Datenschützers gegen Google vor dem Bundesverwaltungsgericht. Hanspeter Thür will dabei nicht weniger als eine 100-prozentige Verwischung aller Gesichter in Google Street View erreichen.

Der Eidgenössische Datenschutzbeauftragte Hanspeter Thür klagt am 24. Februar 2011 vor dem Bundesverwaltungsgericht in Bern gegen Google. Die Auseinandersetzung läuft seit anderthalb Jahren. Im Onlinedienst Google Street View sind Straßenzüge von Schweizer Städten virtuell begehbar. Gesichter und Autonummern werden von dem Internetkonzern anonymisiert. Während Google angibt, die Verpixelung mit Software zu 99 Prozent abzusichern, fordert Datenschützer Thür 100 Prozent - per Handarbeit.

Anzeige

Google habe eine Bringschuld und müsse mit manueller Nachbearbeitung alle noch erkennbaren Gesichter und Kennzeichen unkenntlich machen. Dies sei von einem internationalen Unternehmen mit Milliardengewinnen auch finanziell leistbar, sagte Thür der Neuen Zürcher Zeitung. Eine "bessere Anonymisierung" sei "zumutbar". Dem Schweizer Fernsehmagazin 10vor10 sagte Thür: "Es geht um die zentrale Frage, ob Privatpersonen noch ein Recht am eigenen Bild haben. Verlieren wir, ziehen wir gegen Google vors Bundesgericht." Denn Gesichter können mittels spezieller Software konkreten Personen zugeordnet werden, erklärte er.

Peter Fleischer, Global Privacy Counsel bei Google, sagte: "Wir sind überzeugt, dass Street View in Einklang mit dem schweizerischen Datenschutzgesetz steht. Seit dem Launch hat sich das Produkt bei der Schweizer Bevölkerung als sehr beliebt erwiesen." 25 Prozent der Schweizer hätten den Dienst bereits genutzt. Die wenigen erkennbaren Personen auf den Bildern in Street View seien im Normalfall nicht zu identifizieren. Ein Betrachter werde bestenfalls glauben, eine Person sehe einer bestimmten Person ähnlich, argumentierte Google. Und selbst dies werde nur dem Kreis von Personen möglich sein, die den Menschen gut kennen.


eye home zur Startseite
elf4e2k 27. Feb 2011

der größte bauer erntet die dicksten kartoffeln, oder wie war das..

kevla 25. Feb 2011

also ich war schon ziemlich viel auf street view unterwegs und hab bisher SEHR WENIGE...

Falkentavio 25. Feb 2011

Gibt bereits einen Melden-Link. Drauf klicken, entsprechenden Bereich im aktuellen Bild...

froschti 24. Feb 2011

reine selbstdarstellung von thür



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bertrandt AG, Ingolstadt
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 359€ (Vergleichspreis 464,99€)
  3. 829€ (Vergleichspreis 999€)

Folgen Sie uns
       


  1. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  2. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  3. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  4. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  5. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  6. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  7. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter

  8. Luftfahrt

    Boeing entwickelt Hyperschall-Spionageflugzeug

  9. Alexa-Gerät

    Echo Spot mit Display kommt für 130 Euro

  10. P Smart

    Huawei stellt Dual-Kamera-Smartphone für 260 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Re: Muss jetzt jeder Youtube-Channel eine Lizenz...

    JackIsBlack | 16:42

  2. Re: Ahhh, der Televisor (telescreen) nimmt...

    Dwalinn | 16:42

  3. Re: Das darf zum trend werden bitte mit der...

    mekkv2 | 16:41

  4. Finde ich gut...

    hungkubwa | 16:40

  5. Re: Tolle Mediatheken

    lottikarotti | 16:37


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 15:05

  4. 14:03

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel