• IT-Karriere:
  • Services:

Apple

Vorschau auf Mac OS X Lion für Entwickler freigegeben

Apple-Entwickler können jetzt auf eine Developer-Preview des kommenden Mac OS X 10.7 alias Lion zugreifen. Mit Lion will Apple das Konzept der mobilen Apps auch auf sein Mac-OS-X-Betriebssystem übertragen.

Artikel veröffentlicht am ,
Apple: Vorschau auf Mac OS X Lion für Entwickler freigegeben

Nachdem Apple im Oktober 2010 eine erste Vorschau auf Mac OS X 10.7 alias Lion zeigte, können sich interessierte Entwickler nun selbst einen Eindruck von dem neuen Betriebssystem machen.

Stellenmarkt
  1. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  2. Jean Müller GmbH Elektrotechnische Fabrik, Eltville

Mit Lion sollen einige interne Programme von Mac OS X grundlegend überarbeitet werden, so Apple. Der Mail-Client soll sich an dem der iPad-Version orientieren und ein Widescreenlayout bieten. Zudem wurde die Suche überarbeitet und die Unterstützung von Exchange 2010 hinzugefügt, heißt es.

Mit Airdrop will Apple eine Möglichkeit des Dateiaustauschs zwischen Rechnern bieten. Der Austausch soll ohne Konfiguration möglich sein. Apple will außerdem die Speichern-Schaltfläche überflüssig machen. Wie bei iOS- oder einigen Webanwendungen kümmert sich das System dahinter um die automatische Speicherung von Inhalten. Damit Änderungen durch den Nutzer nicht aus Versehen überschrieben werden, speichert das System unterschiedliche Versionen eines Dokuments.

Keine eigenen Scroll-Leisten mehr

Einige kosmetische Änderungen nimmt Apple bei den Scroll-Leisten vor. Sie werden, wie bei iOS, nur noch bei Bedarf eingeblendet. Auch Popups sehen iOS-Anwendungen ähnlicher.

Filevault soll verbessert werden. Um die eigenen Daten vor fremdem Zugriff zu schützen, wird es eine Funktion geben, die es schaffen soll, ohne Zeitverzögerung die Daten eines Rechners zu vernichten. Die Sicherheit soll in Lion mit der Verwendung von Sandboxen verbessert werden. Entwickler können Anwendungen so programmieren, dass diese standardmäßig nur eingeschränkt Aufgaben erfüllen können.

  • Mac OS X 10.7 Lion - AppStore
  • Mac OS X 10.7 Lion - Vollbildmodus von iPhoto 11
  • Mac OS X 10.7 Lion - Mission Control
  • Mac OS X 10.7 Lion - Launchpad
  • Mac OS X 10.7 Lion - Launchpad mit Ordnern
  • Popups in Lion
  • Scroll-Leiste in Lion
Popups in Lion

Neben diesen Veränderungen gibt es weitere bekannte Neuerungen: Das Betriebssystem wird mehr auf Apps zugeschnitten und bietet dafür ein Launchpad, welches die Apps wie beim iPad oder iPhone anordnet. Den App Store kennen Mac-Nutzer bereits, wenn sie Mac OS X 10.6 installiert haben. Er steht auch in Lion wieder zur Verfügung. Zudem gibt es einen Vollbildmodus für Anwendungen und mit Mission Control eine weitere Möglichkeit, den Überblick über geöffnete Fenster zu behalten.

Weitere Informationen hat Apple auf der Lion-Webseite zusammengefasst.

Mitte des Jahres soll Mac OS X Lion veröffentlicht werden. Bis dahin können sich interessierte Entwickler die Vorschau von Lion auf einer eigenen Seite herunterladen. Dazu ist allerdings ein Entwickleraccount notwendig. Auch eine Servervariante von Lion ist in Planung, die die Verwaltung von iOS-Geräten erlaubt. Lion Server ist allerdings kein eigenes Produkt mehr, sondern wird innerhalb von Lion bei Bedarf eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 7,99€
  2. 42,49€
  3. 19€
  4. (-83%) 9,99€

Realist_X 25. Feb 2011

[]Meine Signatur hinzufügen.

ali baba 25. Feb 2011

Oh mein Gott... jetzt gibt es nicht mal mehr eine eigenständige, vernünftige...

erzgebirgszorro 25. Feb 2011

Habe mir mal die DP geladen, sieht ja schon ganz gut aus. Das Interface wurde doch rel...

Crass Spektakel 25. Feb 2011

Hört sich jedenfalls ziemlich nach Ubuntu 5.10 an. Aber naja, Apple baut halt für Idioten...

zZz 25. Feb 2011

ich glaube ja, dass apple mit dem "könig der tiere" die 10er reihe abschliesst


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Renault, Nissan, Mitsubishi: Die Krisen-Allianz
Renault, Nissan, Mitsubishi
Die Krisen-Allianz

Mit neuen Konzepten wollen Renault, Nissan und Mitsubishi ihre Allianz retten.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Morphoz Renault stellt verlängerbares Elektroauto vor
  2. Renault Elektro-Twingo soll 2020 erscheinen
  3. K-ZE Elektro-Dacia soll 15.000 Euro kosten

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    •  /