Abo
  • IT-Karriere:

NEC Medias N-04C

8,7 mm dünnes Android-Smartphone

NEC hat mit dem Medias N-04C ein Android-Smartphone vorgestellt, das gerade mal 8,7 mm dick ist. Es läuft mit Android 2.2, hat einen 4-Zoll-Touchscreen mit Gorilla-Glas und unterstützt WLAN-n.

Artikel veröffentlicht am ,
NEC Medias N-04C
NEC Medias N-04C

Das Medias N-04C von NEC ist 127 mm hoch, 62 mm breit und gerade einmal 8,7 mm dick. Dabei kommt das Smartphone auf ein Gewicht von 105 g. Der 4 Zoll große Touchscreen ist mit Gorilla-Glas vor Kratzern geschützt und zeigt bei einer Auflösung von 480 x 854 Pixeln bis zu 262.144 Farben an. Für Foto- und Videoaufnahmen hat das Mobiltelefon eine 5,1-Megapixel-Kamera. Auf dem Mobiltelefon läuft Android 2.2 und es unterstützt WLAN nach 802.11b/g/n.

  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
  • NEC Medias N-04C
NEC Medias N-04C

NEC hat das Medias N-04C zunächst nur für den japanischen Markt angekündigt. Mitte März 2011 nimmt es der japanische Mobilfunknetzbetreiber NTT Docomo ins Sortiment. Das Smartphone unterstützt eine Reihe spezieller Dienste von NTT Docomo. Ob NEC das Gerät auch außerhalb Japans anbieten wird, ist nicht bekannt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 64,90€ (Bestpreis!)
  2. 229€ (Bestpreis!)

samy 27. Feb 2011

So ist es. Das hält mich auch davon ab ein Smartphone zu kaufen.. denn wirklich smart...

Flying Circus 25. Feb 2011

Wir reden hier von Amerikanern. Da schreibt man auch "Vorsicht!! Heiß!!!!" auf die...


Folgen Sie uns
       


Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019)

Wenn es um 8K geht, zeigt sich Sharp optimistisch: Nicht nur ein riesiger 120-Zoll-Fernseher ist dort zu sehen, sondern es gibt auch einen kleinen Blick in die nahe Zukunft.

Die Zukunft von 8K bei Sharp angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

    •  /