Abo
  • Services:

Mobiler Browser

Beta 5 von Firefox 4 für Android und Maemo

Mozilla hat die fünfte Betaversion des mobilen Browsers Firefox 4 für Android und Maemo veröffentlicht. Die neue Version soll vor allem stabiler und schneller sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Mobiler Browser: Beta 5 von Firefox 4 für Android und Maemo

Die neue Beta des mobilen Firefox 4 sei schneller und einfacher zu nutzen, verspricht Mozilla. So soll der Browser nochmals schneller auf Eingaben des Nutzers reagieren, beispielsweise beim Verkleinern und Vergrößern der Darstellung.

Stellenmarkt
  1. AKKA GmbH & Co. KGaA, München
  2. Tecmata GmbH, Mannheim

Zudem soll die Beta 5 von Firefox 4 schneller starten und Javascript schneller ausführen als die vorangegangene Betaversion. Dadurch werden laut Mozilla auch Webseiten schneller geladen.

  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
  • Firefox 4 Mobile Beta 4
Firefox 4 Mobile Beta 4

Darüber hinaus haben die Entwickler nach eigenen Angaben die Stabilität des Browsers maßgeblich verbessert.

Der mobile Firefox basiert dabei auf der gleichen Browserengine wie die Desktopversion von Firefox 4.0, einschließlich der neuen Javascript-Engine Jägermonkey und Unterstützung von HTML5-Funktionen wie Webworker, Offline Storage, Canvas, SVG, einem nativen Json-Parser und Unterstützung der Audio- und Videoelemente. Zudem bietet der auf ARM-Prozessoren optimierte Browser Online- und Offlineereignisse.

Nach Ansicht der Mozilla-Entwickler ist Firefox 4 für Android und Maemo mit der Beta 5 reif genug, dass Entwickler mit dem Schreiben von Erweiterungen oder Webapplikationen für den Browser beginnen können.

Die Beta 5 von Firefox 4 kann unter mozilla.com heruntergeladen werden, nicht nur für Android und Maemo, sondern auch für Windows, Linux und Mac OS X.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,98€ + USK-18-Versand
  2. 4,99€
  3. 15,49€
  4. 27,99€

the_spacewürm 24. Feb 2011

Ich benutze seit mehr als 2 Jahren Android-Telefone und zugegeben auf dem G1 gab es...

maxule 24. Feb 2011

Läuft WebGL dann auch richtig? Schließlich hat das N900 von Nokia wohl 3D-Unterstützung.

derderdasversteht 24. Feb 2011

Auf dem Desire HD geht's ratzfatz. Die noch fehlende Flashunterstützung nervt aber. Au...


Folgen Sie uns
       


Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2)

In Teil 2 unseres Livestreams wächst nicht nur unsere Party, sondern es gibt auch beim Endkampf jede Menge Drama, Wut und Liebe im Chat.

Pathfinder Kingmaker - Golem.de live (Teil 2) Video aufrufen
Gigabit: 5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei
Gigabit
5G-Planungen gehen völlig an den Nutzern vorbei

Fast täglich hören wir Erklärungen aus der Telekommunikationsbranche, was 5G erfüllen müsse und warum sonst das Ende der Welt drohe. Wir haben die Konzerngruppen nach Interessenlage kartografiert.
Ein IMHO von Achim Sawall

  1. Fixed Wireless Access Nokia bringt mehrere 100 MBit/s mit LTE ins Festnetz
  2. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  3. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt

Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
Probefahrt mit Tesla Model 3
Wie auf Schienen übers Golden Gate

Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
  2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
  3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /