Ibike Dash CC

iPhone als Fahrradtacho

Der Ibike Dash CC von Velocomp ist eine wetterfeste Hülle für Apples iPhone und den iPod touch mit Befestigungsmöglichkeit für den Fahrradlenker. Über das eingebaute ANT+-Modul können über Funk elektronische Radsensoren mit dem iPhone kommunizieren.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Radcomputer Ibike Dash CC ist wie ein Köcher geformt, in den das Apple-Gerät eingesteckt und mit einer Klappe beim Radfahren vor Spritzwasser und Dreck geschützt wird. Ein Sichtfenster gewährt den Blick aufs Display.

  • Ibike Dash CC
  • Ibike Dash CC
Ibike Dash CC
Stellenmarkt
  1. SAP Inhouse Consultant (m/w/d) mit Schwerpunkt Logistik Module
    Covivio Immobilien GmbH, Oberhausen
  2. IT Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
Detailsuche

Der Hersteller bietet mit Ibike eine kostenlose App über iTunes an, die Informationen zur aktuellen Geschwindigkeit, der Uhr- und Rundenzeit sowie der Steigung und dem Kalorienverbrauch anzeigt. Grundlegende GPS-Funktionen wie ein Kompass, ein Höhen- und Steigungsmesser sind ebenfalls vorhanden.

Wenn der Radfahrer zusätzliche Funksensoren an seinem Rad montiert hat, können diese Informationen über das Protokoll ANT+ an das Ibike Dash CC senden. Sie werden an das iPhone weitergeleitet und von der App ausgewertet. So können zum Beispiel die Trittfrequenz und die Herzfrequenz gemessen werden. Mit einer speziellen Version lässt sich auch der Kraftaufwand beim Treten in die Kurbeln messen. Diese müssen allerdings mit Dehnmessstreifen ausgerüstet sein und werden nur von wenigen Herstellern angeboten.

Der Trainer im iPhone

Wer will, kann Trainingsprogramme zur Ausdauer- und Leistungssteigerung nutzen, die auf die Herzfrequenz des Radlers eingestellt sind und ihn in einem leicht verständlichen Zonensystem darauf hinweisen, sich mehr oder weniger stark anzustrengen. Telefonanrufe können auch während der Benutzung der Fahrrad-App angenommen werden. Integrierte Statistikfunktionen erlauben den Vergleich mit früheren Fahrten auf den gleichen Strecken, zeigen die gefahrenen Kilometer, die verbrauchten Kalorien und viele weitere Daten an. Wer will, kann die Daten auch exportieren und in der Mac- und Windows-Software Ibike des Herstellers analysieren. Die iOS-App kann die Daten mehrerer Fahrräder verwalten und so zum Beispiel auf dem Rennrad und dem Mountainbike eingesetzt werden.

Golem Akademie
  1. CEH Certified Ethical Hacker v11: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    10.–14. Januar 2022, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    16.–17. Dezember 2021, virtuell
Weitere IT-Trainings

Den Ibike Dash CC gibt es in drei verschiedenen Versionen. Bei dem Einsteigermodell für 200 US-Dollar ist nur ein Tacho-Modul mit ANT+ dabei. Bei der Variante für 330 US-Dollar ist zudem ein Brustgurt mit Funkübertragung der Herzfrequenz sowie ein Zusatzakku samt Ladegerät enthalten, der dem iPhone eine längere Laufzeit ermöglichen soll. Dazu kommt ein Windgeschwindigkeitsmesser, der ins Gehäuse integriert wurde.

Die teuerste Variante für über 700 US-Dollar kann außerdem den Kraftaufwand auswerten, mit dem der Anwender in die speziellen DFPM-Kurbeln (Direct Force Power Meter) tritt, und wird zudem mit einem Trittfrequenzsensor ausgeliefert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Charles Marlow 24. Feb 2011

Diese Lösung kenne ich! Die ist nicht schlecht. Allerdings finde ich die PDA-Variante...

ad (Golem.de) 24. Feb 2011

Das Ibike Dash CC ist aber eher nen Radtrainingscomputer und nicht auf Navi getrimmt...

kdg 24. Feb 2011

VDO GP7

Cassiel 24. Feb 2011

1x Biologic Bike Mount for iPhone (32-49 € je nach Anbieter) (Wetterfest, habe es selbst...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Giga Factory Berlin
Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste

Tesla kann die Milliarde Euro Förderung für die Akkufabrik Grünheide nicht beantragen - weil es sonst zu Verzögerungen beim Einsatz neuer Technik käme.

Giga Factory Berlin: Warum Tesla auf über eine Milliarde Euro verzichten musste
Artikel
  1. Nachhaltigkeit: Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner
    Nachhaltigkeit
    Kawasaki plant E-Motorräder und Wasserstoff-Verbrenner

    Kawasaki will elektrische Antriebe für seine Fahrzeuge entwickeln, 2022 sollen drei Elektromotorräder erscheinen.

  2. Doppelbildschirm: Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg
    Doppelbildschirm
    Kickstarterprojekt Slide brauchte 6 Jahre bis zum Erfolg

    Das Kickstarter-Projekt Slidenjoy kann nach 6 Jahren seinen Doppelbildschirm Slide für Notebooks ausliefern.

  3. Elektroauto: Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um
    Elektroauto
    Tesla stellt Model Y in China auf AMD-Ryzen um

    Tesla hat in China damit begonnen, den Ryzen von AMD in das Model Y zu verbauen. Käufer berichten von einem viel flüssigerem Scrolling.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Black Friday Wochenende • WD Blue SN550 2 TB ab 149€ • LG UltraGear 34GP950G-B 999€ • SanDisk Ultra 3D 500 GB M.2 44€ • Boxsets (u. a. Game of Thrones Blu-ray 79,97€) • Samsung Galaxy S21 128GB 777€ • Premium-Laptops • Cooler Master V850 Platinum 189,90€ • Astro Gaming Headsets [Werbung]
    •  /