Abo
  • Services:
Anzeige

Ibike Dash CC

iPhone als Fahrradtacho

Der Ibike Dash CC von Velocomp ist eine wetterfeste Hülle für Apples iPhone und den iPod touch mit Befestigungsmöglichkeit für den Fahrradlenker. Über das eingebaute ANT+-Modul können über Funk elektronische Radsensoren mit dem iPhone kommunizieren.

Der Radcomputer Ibike Dash CC ist wie ein Köcher geformt, in den das Apple-Gerät eingesteckt und mit einer Klappe beim Radfahren vor Spritzwasser und Dreck geschützt wird. Ein Sichtfenster gewährt den Blick aufs Display.

Anzeige
  • Ibike Dash CC
  • Ibike Dash CC
Ibike Dash CC

Der Hersteller bietet mit Ibike eine kostenlose App über iTunes an, die Informationen zur aktuellen Geschwindigkeit, der Uhr- und Rundenzeit sowie der Steigung und dem Kalorienverbrauch anzeigt. Grundlegende GPS-Funktionen wie ein Kompass, ein Höhen- und Steigungsmesser sind ebenfalls vorhanden.

Wenn der Radfahrer zusätzliche Funksensoren an seinem Rad montiert hat, können diese Informationen über das Protokoll ANT+ an das Ibike Dash CC senden. Sie werden an das iPhone weitergeleitet und von der App ausgewertet. So können zum Beispiel die Trittfrequenz und die Herzfrequenz gemessen werden. Mit einer speziellen Version lässt sich auch der Kraftaufwand beim Treten in die Kurbeln messen. Diese müssen allerdings mit Dehnmessstreifen ausgerüstet sein und werden nur von wenigen Herstellern angeboten.

Der Trainer im iPhone

Wer will, kann Trainingsprogramme zur Ausdauer- und Leistungssteigerung nutzen, die auf die Herzfrequenz des Radlers eingestellt sind und ihn in einem leicht verständlichen Zonensystem darauf hinweisen, sich mehr oder weniger stark anzustrengen. Telefonanrufe können auch während der Benutzung der Fahrrad-App angenommen werden. Integrierte Statistikfunktionen erlauben den Vergleich mit früheren Fahrten auf den gleichen Strecken, zeigen die gefahrenen Kilometer, die verbrauchten Kalorien und viele weitere Daten an. Wer will, kann die Daten auch exportieren und in der Mac- und Windows-Software Ibike des Herstellers analysieren. Die iOS-App kann die Daten mehrerer Fahrräder verwalten und so zum Beispiel auf dem Rennrad und dem Mountainbike eingesetzt werden.

Den Ibike Dash CC gibt es in drei verschiedenen Versionen. Bei dem Einsteigermodell für 200 US-Dollar ist nur ein Tacho-Modul mit ANT+ dabei. Bei der Variante für 330 US-Dollar ist zudem ein Brustgurt mit Funkübertragung der Herzfrequenz sowie ein Zusatzakku samt Ladegerät enthalten, der dem iPhone eine längere Laufzeit ermöglichen soll. Dazu kommt ein Windgeschwindigkeitsmesser, der ins Gehäuse integriert wurde.

Die teuerste Variante für über 700 US-Dollar kann außerdem den Kraftaufwand auswerten, mit dem der Anwender in die speziellen DFPM-Kurbeln (Direct Force Power Meter) tritt, und wird zudem mit einem Trittfrequenzsensor ausgeliefert.


eye home zur Startseite
Charles Marlow 24. Feb 2011

Diese Lösung kenne ich! Die ist nicht schlecht. Allerdings finde ich die PDA-Variante...

ad (Golem.de) 24. Feb 2011

Das Ibike Dash CC ist aber eher nen Radtrainingscomputer und nicht auf Navi getrimmt...

kdg 24. Feb 2011

VDO GP7

Cassiel 24. Feb 2011

1x Biologic Bike Mount for iPhone (32-49 € je nach Anbieter) (Wetterfest, habe es selbst...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle Clouds GmbH, Frankfurt am Main
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG, Bonn


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 24,99€
  2. 32,99€
  3. (-10%) 89,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Tableiste nach unten verschieben

    nenexe | 19:01

  2. Re: Usenet-Links? Wasdas?

    Apfelbrot | 18:47

  3. Re: Wieder mal Anwalt Solmecke...

    Apfelbrot | 18:46

  4. Re: Minus iOS

    derdiedas | 18:43

  5. Re: Frontantrieb...

    oliver.n.herzog | 18:38


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel