Abo
  • Services:

Phocus Mobile

Hasselblad-Kameras mit dem iPhone bedienen

Hasselblad hat eine Reihe neuer Softwareprodukte für seine Digitalkameras angekündigt. Dazu zählen eine neue Version der Rohdatenbildbearbeitung Phocus sowie mit Phocus Mobile eine Kamerafernsteuerung für das iPhone und das iPad.

Artikel veröffentlicht am ,
Phocus-Icon
Phocus-Icon

Das Bildbearbeitungsprogramm Phocus von Hasselblad für Windows und Mac OS X kann in der neuen Version 2.6 Staubflecken wegretuschieren. Außerdem wurden ein Bewertungsschema sowie eine Funktion zum Gegenüberstellen von Fotos in mehreren Vergrößerungsstufen integriert. Die bislang in separaten Modulen untergebrachten Objektivkorrekturen für V- und H-Linsen wurden zusammengelegt.

  • Phocus 2.6
  • Phocus Mobile
  • Phocus Quick
Phocus 2.6
Stellenmarkt
  1. Gartenbau-Versicherung VVaG, Wiesbaden
  2. Bremer Rechenzentrum GmbH, Bremen

Wer mit anderen Fotografen oder Studios zusammenarbeitet, kann nun seine individuellen Bildbearbeitungseinstellungen aus Phocus heraus exportieren und an andere Nutzer der Software weitergeben. So soll ein homogenes Bildergebnis gewährleistet werden.

Mit der Staubentfernungsfunktion legt der Anwender eine kreisförmige Auswahl über ausgewählte Bildbereiche, die dann retuschiert werden. Der Radius jedes Auswahlbereichs kann frei bestimmt werden. Eine Stapelverarbeitungsfunktion kann die einmal markierten Bereiche auf andere Bilder übertragen und die Retusche so deutlich beschleunigen. Das setzt voraus, dass der Sensor- oder Objektivschmutz immer an der gleichen Position sitzt.

Die neue Bewertungsfunktion beschreibt das Standard-Ratingfeld in den Bildern gemäß der IPTC-Spezifikation. In Phocus 2.6 können die Bilder nun auch nach Bewertungspunkten gesucht und sortiert werden. Außerdem lassen sich von einem Foto mehrere Ansichten gleichzeitig in unterschiedlichen Zoomstufen auf dem Bildschirm anzeigen.

Fernbedienung per iPhone und iPad

Die für März 2011 angekündigte iOS-Fernbedienung Phocus Mobile für Hasselblad-Kameras funktioniert nur, wenn die Kamera mit einem Mac-Rechner verbunden wird. Die App verbindet sich über WLAN mit einem Server, den die Mac-Software aufbaut. Über den iPhone- oder iPad-Bildschirm können so die aufgenommenen Fotos bewertet werden. Ist eine H4D-Kamera angeschlossen, kann diese auch eingestellt und ausgelöst werden. Phocus Mobile soll im März 2011 als kostenloser Download in Apples App Store angeboten werden.

Die letzte Neuankündigung betrifft die Software Phocus Quick. Das Programm dient zur halbautomatischen Bearbeitung von Rohdaten aus den Hasselblad-Digitalkameras. Das Programm liest die Rohdaten, führt automatische Bildanpassungen an und erzeugt daraus JPEGs. Die Rohdaten werden als Backup unverändert gespeichert. Auf diese Weise werden Fotos erzeugt, die einen ersten Eindruck vermitteln und leicht weitergegeben werden können. Die eigentliche manuelle Bildbearbeitung kann dann im Anschluss erfolgen.

Phocus Quick ist ebenfalls für Mac OS X und Windows erhältlich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 229,90€ + 5,99€ Versand
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)

Folgen Sie uns
       


iPad 2018 - Test

Das neue iPad hat vertraute Funktionen, die es teilweise zu diesem Preis aber noch nicht gegeben hat. Wir haben uns Apples neues Tablet im Test angeschaut.

iPad 2018 - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Facebook-Anhörung: Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle
Facebook-Anhörung
Zuckerbergs Illusion von der vollen Kontrolle

In einer mehrstündigen Anhörung vor dem US-Senat hat Facebook-Chef Mark Zuckerberg sein Unternehmen verteidigt. Doch des Öfteren hinterließ er den Eindruck, als wisse er selbst nicht genau, was er in den vergangenen Jahren da geschaffen hat.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten
  2. Facebook Messenger Zuckerbergs Nachrichten heimlich auf Nutzerkonten gelöscht
  3. Böswillige Akteure Die meisten der zwei Milliarden Facebook-Profile ausgelesen

    •  /