Abo
  • Services:
Anzeige
Panguso: Offizielle chinesische Suchmaschine startet

Panguso

Offizielle chinesische Suchmaschine startet

Panguso ist eine neue Suchmaschine auf dem chinesischen Markt. Betrieben wird sie von Xinhua, der staatlichen Nachrichtenagentur, und China Mobile, dem größten Mobilfunkanbieter.

Der Mobilfunkanbieter China Mobile und die offizielle chinesische Nachrichtenagentur Xinhua haben eine eigene Suchmaschine gestartet, berichtet Xinhua in eigener Sache. Mit Panguso wollen die beiden unter anderem dem chinesischen Marktführer Baidu Konkurrenz machen.

Anzeige

Saubere Suchmaschine

Mit Panguso können Nutzer auf dem Computer ebenso wie auf dem Mobiltelefon nach Webinhalten und Nachrichten, nach Bildern, Videos und Tondateien suchen. Zunächst soll jedoch die Suche nach Nachrichten im Vordergrund stehen. Die Suchmaschine solle nützliche und gesunde Produkte anbieten und daran arbeiten, die Verbreitung illegaler Inhalte wie Pornografie und Gewaltverherrlichungen einzuschränken, erklärte Qian Xiaoqian, ein Vertreter des Staatsrates.

Sein Unternehmen wolle im Internet enger mit China Mobile zusammenarbeiten, sagte Xinhua-Chef Li Congjun. Der gemeinsame Betrieb von Panguso sei ein wichtiger Schritt, um die Zusammenarbeit seines Unternehmens mit China Mobile im Internet zu vertiefen, erklärte Xinhua-Chef Li Congjun. Xinhua und China Mobile hatten im August 2010 bekanntgegeben, dass sie gemeinsam eine Suchmaschine entwickeln.

Marktführer Baidu

Trotz sehr starker Konkurrenten aus dem In- und Ausland glaubt China-Mobile-Chef Wang Jianzhou, dass "der Markt immer noch viele Möglichkeiten" bietet. Marktführer ist derzeit unangefochten Baidu. Die Suchmaschine konnte nach dem Ausstieg Googles aus dem chinesischen Markt im vergangenen Jahr ihre Position noch ausbauen. China ist mit 475 Millionen das Land mit den meisten Internetnutzern.


eye home zur Startseite
DiDiDo 24. Feb 2011

Hört ihr das ... Das sind die Trolle wie sie an den Toren klopfen. Sie kommen um euch...

bierbowle 24. Feb 2011

http://arado.sf.net ist eine Quelloffene Websuche über p2p, warum nutzen die Chinesen...

Anonymer Nutzer 24. Feb 2011

inkl. deuchiem Beer ;) Wie nennt sich Wikipedia eigentlich in China? Würde mir von denen...

Anonymer Nutzer 24. Feb 2011

allerdings mit mehr als einer Milliarde Menschen. Frage mich bloß wann die auch die...

Rainer Tsuphal 23. Feb 2011

"Panguso ist eine neue Suchmaschine auf dem chinesischen Markt. ..." Pangasius ist ein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Frankfurt
  2. über Hays AG, Würzburg
  3. cadooz GmbH, Hamburg
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Deadpool, Blade Runner, Kingsman, Arrival)
  2. (u. a. Game of Thrones, Big Bang Theory, The Vampire Diaries, Supernatural)

Folgen Sie uns
       


  1. iOS, MacOS und WatchOS

    Apple verteilt Updates wegen Telugu-Bug

  2. Sicherheitslücken

    Mehr als 30 Klagen gegen Intel wegen Meltdown und Spectre

  3. Nightdive Studios

    Arbeit an System Shock Remake bis auf Weiteres eingestellt

  4. FTTH

    Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude

  5. Programmiersprache

    Go 1.10 cacht besser und baut Brücken zu C

  6. Letzte Meile

    Telekom macht Versuche mit Fixed Wireless 5G

  7. PTI und IBRS

    FreeBSD erhält Patches gegen Meltdown und Spectre

  8. Deutsche Telekom

    Huawei und Intel zeigen Interoperabilität von 5G

  9. Lebensmittel-Lieferservices

    Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"

  10. Fertigungstechnik

    Intel steckt Kobalt und 4,5 Milliarden US-Dollar in Chips



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Kingdom Come Deliverance im Test: Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
Kingdom Come Deliverance im Test
Mittelalter, Speicherschnaps und klirrende Klingen
  1. Kingdom Come Deliverance Von unendlich viel Rettungsschnaps und dem Ninja-Ritter
  2. Kingdom Come Deliverance Auf der Xbox One X wird das Mittelalter am schönsten
  3. Kingdom Come Deliverance angespielt Und täglich grüßt das Mittelalter

Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

  1. Re: Totgeburt ...

    panzi | 01:03

  2. Re: Besteht denn abseits von Großstadt-Hipstern...

    AntiiHeld | 00:46

  3. Re: nur Windows 10, nur Windows Store?

    MoonShade | 00:43

  4. Re: Ok, also das Handy nicht im Kühlschrank laden

    HerrMannelig | 00:38

  5. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    Neuro-Chef | 00:35


  1. 00:27

  2. 18:27

  3. 18:09

  4. 18:04

  5. 16:27

  6. 16:00

  7. 15:43

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel