Abo
  • Services:

Videostudio Pro X4

Corels Videoschnittsoftware erlaubt Stopp-Motion-Animationen

Corel hat die Windows-Videoschnittsoftware Videostudio Pro in der Version X4 vorgestellt. Damit sind nun Stopp-Motion-Aufnahmen möglich und es gibt Zeitraffer- und Stroboskop-Effekte.

Artikel veröffentlicht am ,
Videostudio Pro X4
Videostudio Pro X4

Mit der neuen Stopp-Motion-Technik in Videostudio Pro X4 lassen sich Puppen oder Knetfiguren animieren. Dabei werden Aufnahmen per Webcam, Camcorder oder DSLR-Kamera unterstützt. Die Intervalle zwischen den einzelnen Aufnahmen kann der Nutzer ebenso wie die Belichtungszeit festlegen.

  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
Videostudio Pro X4
Stellenmarkt
  1. Dataport, Verschiedene Standorte
  2. ALBA Nordbaden GmbH, Karlsruhe

Für Fotoserien und Videoclips stehen neue Zeitraffer- und Stroboskop-Effekte zur Verfügung. Die Videoschnittsoftware ermöglicht den 3D-Export auf DVD, Blu-ray und AVCHD-Discs sowie in WMV-3D-Formate. Dabei sollen sich 2D-Videos ohne großen Aufwand in 3D-Material konvertieren lassen. Den Boxversionen von Videostudio Pro X4 liegt eine passende 3D-Brille bei. Die Bedienoberfläche wurde überarbeitet und soll sich umfangreich konfigurieren lassen.

Optimierungen gab es bei der Unterstützung für die AMD-Prozessoren Fusion sowie Intels Core-Prozessoren der zweiten Generation. In der neuen Version lassen sich Filmvorlagen erstellen, importieren, exportieren und mit anderen Nutzern austauschen.

Videostudio Pro X4 für Windows XP, Vista und 7 soll ab sofort zum Preis von 90 Euro erhältlich sein. Der Upgradepreis beträgt 70 Euro.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate bestellen
  2. ab 399€

Senf 23. Feb 2011

Ja, aber genau dass konnte meine Webcam vor 12 Jahren ja auch schon! Es ergibt...

Theta 23. Feb 2011

Ich hatte mir früher mal eine Pinnacle 10 für den Heimgebrauch geholt, war aber mit...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
  3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen
  2. Achim Berg "In Sachen Gigabit ist Deutschland ein großer weißer Fleck"
  3. Telefónica Bündelung von Bandbreiten aus 4G und 5G ist doch möglich

    •  /