Videostudio Pro X4

Corels Videoschnittsoftware erlaubt Stopp-Motion-Animationen

Corel hat die Windows-Videoschnittsoftware Videostudio Pro in der Version X4 vorgestellt. Damit sind nun Stopp-Motion-Aufnahmen möglich und es gibt Zeitraffer- und Stroboskop-Effekte.

Artikel veröffentlicht am ,
Videostudio Pro X4
Videostudio Pro X4

Mit der neuen Stopp-Motion-Technik in Videostudio Pro X4 lassen sich Puppen oder Knetfiguren animieren. Dabei werden Aufnahmen per Webcam, Camcorder oder DSLR-Kamera unterstützt. Die Intervalle zwischen den einzelnen Aufnahmen kann der Nutzer ebenso wie die Belichtungszeit festlegen.

  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
  • Videostudio Pro X4
Videostudio Pro X4
Stellenmarkt
  1. Full Stack Web Developer (w/m/d)
    Personalwerk GmbH, Karben
  2. Informatiker (m/w/d)
    Technische Hochschule Ingolstadt, Ingolstadt
Detailsuche

Für Fotoserien und Videoclips stehen neue Zeitraffer- und Stroboskop-Effekte zur Verfügung. Die Videoschnittsoftware ermöglicht den 3D-Export auf DVD, Blu-ray und AVCHD-Discs sowie in WMV-3D-Formate. Dabei sollen sich 2D-Videos ohne großen Aufwand in 3D-Material konvertieren lassen. Den Boxversionen von Videostudio Pro X4 liegt eine passende 3D-Brille bei. Die Bedienoberfläche wurde überarbeitet und soll sich umfangreich konfigurieren lassen.

Optimierungen gab es bei der Unterstützung für die AMD-Prozessoren Fusion sowie Intels Core-Prozessoren der zweiten Generation. In der neuen Version lassen sich Filmvorlagen erstellen, importieren, exportieren und mit anderen Nutzern austauschen.

Videostudio Pro X4 für Windows XP, Vista und 7 soll ab sofort zum Preis von 90 Euro erhältlich sein. Der Upgradepreis beträgt 70 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Senf 23. Feb 2011

Ja, aber genau dass konnte meine Webcam vor 12 Jahren ja auch schon! Es ergibt...

Theta 23. Feb 2011

Ich hatte mir früher mal eine Pinnacle 10 für den Heimgebrauch geholt, war aber mit...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
US-Streaming
Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix

Wenn Netflix-Abonnenten das Abo kündigen, wird vor allem der hohe Preis sowie ein schlechtes Preis-Leistungs-Verhältnis als Grund dafür genannt.

US-Streaming: Abonnenten immer unzufriedener mit Netflix
Artikel
  1. Machine Learning: Die eigene Stimme als TTS-Modell
    Machine Learning
    Die eigene Stimme als TTS-Modell

    Mit Machine Learning kann man ein lokal lauffähiges und hochwertiges TTS-Modell der eigenen Stimme herstellen. Dauert das lange? Ja. Braucht man das? Nein. Ist das absolut nerdig? Definitv!
    Eine Anleitung von Thorsten Müller

  2. Elektro-SUV: Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen
    Elektro-SUV
    Drako Dragon soll Teslas Model X Plaid deutlich übertreffen

    Das Elektroauto Drako Dragon soll mit seinen vier Motoren eine Leistung von 1.470 kW entwickeln und 320 km/h Spitze fahren.

  3. Discovery+: Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar
    Discovery+
    Neues Streamingabo in Deutschland verfügbar

    Während etwa Netflix oder Disney werbefinanzierte Varianten ihrer Abos planen, startet Discovery+ gleich mit einem solchen Dienst.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MSI RTX 3080 Ti Ventus 3X 12G OC 1.049€ • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 32 GB DDR4-3600 106,89€) • be quiet! Pure Rock 2 26,99€ • SanDisk microSDXC 400 GB 29€ • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Samsung Galaxy Watch 3 119€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /