Abo
  • Services:

Command & Conquer

EA gründet neuen Studioverbund (Update)

Der alte Kampf zwischen GDI und Nod ist mit Command & Conquer 4 so gut wie abgeschlossen, nun plant Electronic Arts die Zukunft der Spielereihe - und hat dafür angeblich einen neuen Studioverbund gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,
Command & Conquer: EA gründet neuen Studioverbund (Update)

Unter dem Namen Victory Games sollen Entwickler in Los Angeles, Texas und Schanghai die Spielereihe Command & Conquer fortführen. Chef des neuen Studioverbunds ist angeblich Jon Van Canegham, der derzeit schon an C&C arbeitet, vor allem aber durch die von ihm geschaffene Fantasy-Rollenspielreihe Might & Magic als Branchenberühmtheit gilt. Angeblich arbeitet er mit seinem Team nicht an einem einzelnen Command & Conquer, sondern an einer ganzen Reihe von Titeln, die zusammen eine persistente Onlinewelt für die PC-Plattform ergeben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Wie das genau aussehen soll, ist noch unklar. Electronic Arts hatte in den vergangenen Tagen kurzzeitig - vermutlich versehentlich - eine Webseite online gestellt, auf der Rockpapershotgun.com einen Großteil der aktuellen Informationen einsehen konnte. Inzwischen enthält die Site, die tatsächlich auf Electronic Arts registriert ist, keinen Inhalt mehr. Wahrscheinlich stellt EA echte Fakten parallel zur Entwicklerkonferenz GDC vor, die Anfang März 2011 in San Francisco stattfindet.

Erst im Oktober 2010 gab es Gerüchte über ein Actionspiel im Universum von Command & Conquer, an dem angeblich Visceral Games (Dead Space 2) arbeiten sollte. C&C hat schon länger das Problem, dass sich die Spiele in Europa - insbesondere in Deutschland - zwar sehr gut verkaufen; in den USA jedoch ist die Serie zwar bekannt, gehört aber, unter anderem Aufgrund ihres Schwerpunkts auf Strategie, nicht zu den großen Bestsellern.

Nachtrag vom 25. Februar 2011 um 9:45 Uhr:

Electronic Arts hat die Gerüchte um Victory Games und ein neues PC-Game auf Basis von Command & Conquer inzwischen unter anderem auf der offiziellen Webseite bestätigt. Details zum kommenden Spiel liegen noch nicht vor.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  2. 5€ inkl. FSK-18-Versand
  3. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)

Starlord 25. Feb 2011

ich hab ja versucht mit durchzuquälen, aber irgenwann glaub so ab der mitte, hab ich...

Saboteur. 24. Feb 2011

Wie wir Bayern immer sagen: "Auf ner toten Sau sollma nimmer rumprügeln." C&C ist mit AR3...

HHGS 23. Feb 2011

Ganz klar Supreme Commander 2. Ich war selbst leidenschaftlicher C&C Spieler - abgesehen...

BananenGurgler 23. Feb 2011

Age of Empires Online(beta) schon mal probiert? edit: Link

General of the... 23. Feb 2011

und sein Nachname ist falsch geschrieben wobei Schanghai auch akzeptabel ist...


Folgen Sie uns
       


LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit

Der aktuelle Ultrawide von LG hat eine beeindruckend hohe Auflösung und eignet sich wunderbar für Streamer oder die Videobearbeitung.

LG 5K2K (34WK95U) Ultrawide - Fazit Video aufrufen
Urheberrecht: Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt
Urheberrecht
Warum die Kreativwirtschaft plötzlich Uploadfilter ablehnt

Eigentlich sollte der umstrittene Artikel 13 der EU-Urheberrechtsreform die Rechteinhaber gegenüber Plattformen wie Youtube stärken. Doch nun warnen TV-Sender und Medien vor Nachteilen durch das Gesetz. Software-Entwickler sollen keine zusätzlichen Rechte bekommen.
Von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Länder bremsen Urheberrechtsreform aus
  2. EuGH-Gutachten Deutsches Leistungsschutzrecht soll unzulässig sein
  3. Leistungsschutzrecht So oft könnten Verlage künftig an Bezahlartikeln verdienen

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Europäische Netzpolitik: Schlimmer geht's immer
Europäische Netzpolitik
Schlimmer geht's immer

Lobbyeinfluss, Endlosdebatten und Blockaden: Die EU hat in den vergangenen Jahren in der Netzpolitik nur wenige gute Ergebnisse erzielt. Nach der Europawahl im Mai gibt es noch viele Herausforderungen für einen digitalen Binnenmarkt.
Eine Analyse von Friedhelm Greis


      •  /