Abo
  • Services:

Command & Conquer

EA gründet neuen Studioverbund (Update)

Der alte Kampf zwischen GDI und Nod ist mit Command & Conquer 4 so gut wie abgeschlossen, nun plant Electronic Arts die Zukunft der Spielereihe - und hat dafür angeblich einen neuen Studioverbund gegründet.

Artikel veröffentlicht am ,
Command & Conquer: EA gründet neuen Studioverbund (Update)

Unter dem Namen Victory Games sollen Entwickler in Los Angeles, Texas und Schanghai die Spielereihe Command & Conquer fortführen. Chef des neuen Studioverbunds ist angeblich Jon Van Canegham, der derzeit schon an C&C arbeitet, vor allem aber durch die von ihm geschaffene Fantasy-Rollenspielreihe Might & Magic als Branchenberühmtheit gilt. Angeblich arbeitet er mit seinem Team nicht an einem einzelnen Command & Conquer, sondern an einer ganzen Reihe von Titeln, die zusammen eine persistente Onlinewelt für die PC-Plattform ergeben.

Stellenmarkt
  1. persona service Recklinghausen, Herten
  2. BWI GmbH, Bonn, Strausberg, Wilhelmshaven, München

Wie das genau aussehen soll, ist noch unklar. Electronic Arts hatte in den vergangenen Tagen kurzzeitig - vermutlich versehentlich - eine Webseite online gestellt, auf der Rockpapershotgun.com einen Großteil der aktuellen Informationen einsehen konnte. Inzwischen enthält die Site, die tatsächlich auf Electronic Arts registriert ist, keinen Inhalt mehr. Wahrscheinlich stellt EA echte Fakten parallel zur Entwicklerkonferenz GDC vor, die Anfang März 2011 in San Francisco stattfindet.

Erst im Oktober 2010 gab es Gerüchte über ein Actionspiel im Universum von Command & Conquer, an dem angeblich Visceral Games (Dead Space 2) arbeiten sollte. C&C hat schon länger das Problem, dass sich die Spiele in Europa - insbesondere in Deutschland - zwar sehr gut verkaufen; in den USA jedoch ist die Serie zwar bekannt, gehört aber, unter anderem Aufgrund ihres Schwerpunkts auf Strategie, nicht zu den großen Bestsellern.

Nachtrag vom 25. Februar 2011 um 9:45 Uhr:

Electronic Arts hat die Gerüchte um Victory Games und ein neues PC-Game auf Basis von Command & Conquer inzwischen unter anderem auf der offiziellen Webseite bestätigt. Details zum kommenden Spiel liegen noch nicht vor.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 45,99€ (Release 19.10.)
  2. 45,99€ (Release 12.10.)
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. 31,99€

Starlord 25. Feb 2011

ich hab ja versucht mit durchzuquälen, aber irgenwann glaub so ab der mitte, hab ich...

Saboteur. 24. Feb 2011

Wie wir Bayern immer sagen: "Auf ner toten Sau sollma nimmer rumprügeln." C&C ist mit AR3...

HHGS 23. Feb 2011

Ganz klar Supreme Commander 2. Ich war selbst leidenschaftlicher C&C Spieler - abgesehen...

BananenGurgler 23. Feb 2011

Age of Empires Online(beta) schon mal probiert? edit: Link

General of the... 23. Feb 2011

und sein Nachname ist falsch geschrieben wobei Schanghai auch akzeptabel ist...


Folgen Sie uns
       


Motorola One angesehen (Ifa 2018)

Lenovo hat auf der Elektronikfachmesse Ifa 2018 sein neues Android-Smartphone Motorola One vorgestellt.

Motorola One angesehen (Ifa 2018) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Amazon Alexa: Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass
Amazon Alexa
Echo Sub verhilft Echo-Lautsprechern zu mehr Bass

Amazon hat einen Subwoofer speziell für Echo-Lautsprecher vorgestellt. Damit sollen die eher bassarmen Lautsprecher mit einem ordentlichen Tiefbass ausgestattet werden. Zudem öffnet Amazon seine Multiroom-Musikfunktion für Alexa-Lautsprecher anderer Hersteller.

  1. Beosound 2 Bang & Olufsen bringt smarten Lautsprecher für 2.000 Euro
  2. Google und Amazon Markt für smarte Lautsprecher wächst weiter stark
  3. Alexa-Soundbars im Test Sonos' Beam und Polks Command Bar sind die Klangreferenz

    •  /