Abo
  • Services:

Gingerbread-Update

Android 2.3.3 für Nexus S beschneidet Facebook-App

Googles Android-Update für das Smartphone Nexus S und dessen Vorgänger Nexus One, Android 2.3.3 Gingerbread, fügt neue NFC-Funktionen hinzu. Nexus-S-Nutzern sperrt es die Kontaktsynchronisation mit Facebook.

Artikel veröffentlicht am ,
Gingerbread-Update: Android 2.3.3 für Nexus S beschneidet Facebook-App

Das Update auf Android 2.3.3 Gingerbread für das Nexus S wird ab sofort Stück für Stück Over-the-Air (OTA) verteilt. In den kommenden Wochen sollte es Google zufolge alle Nutzer erreicht haben. Die wohl wichtigste Änderung aus Nutzerperspektive betrifft einen Absturzfehler. Google hatte bereits Ende Januar 2011 angekündigt, ihn mit Android 2.3.3 zu beheben.

Stellenmarkt
  1. GILDEMEISTER Beteiligungen GmbH, Bielefeld, Pfronten
  2. Bundeskriminalamt, Meckenheim

Besitzer eines Nexus S beklagten, dass das Android-System mitten in einem Telefonat abstürzt und das Mobiltelefon komplett neu gestartet wird. Ob der Fehler tatsächlich mit Android 2.3.3 beseitigt wird, bleibt abzuwarten. Google gab zwar die Verteilung von Android 2.3.3 per Twitter bekannt und nannte generelle Neuerungen von Android 2.3.3, etwa eine verbesserte NFC-Unterstützung, aber keine gerätespezifischen Details.

Eine Nexus-S-spezifische Neuerung betrifft Facebook-Nutzer. Ab Android 2.3.3 ermöglichen das Nexus S und künftige Android-Geräte von Google keine Integration von Kontakten aus der Facebook-App in das Android-Adressbuch. Bisher war das anders, allerdings konnten die Facebook-Kontaktdaten nicht mit einer Synchronisation auf den Rechner gesichert werden.

Das führt laut einer Google-Stellungnahme auf Engadget dazu, dass eine Datenportabilität nur vorgegaukelt wird. Google glaubt demnach jedoch daran, dass es möglich sein muss, zu importierende Daten auch wieder zu exportieren. Google hatte Facebook einen Sonderweg erlaubt, der die API der Contacts-App umgeht. Facebook steht es der Stellungnahme zufolge jedoch frei, wie alle anderen Android-Entwickler die Contacts-API zu verwenden, was den Nutzern mehr Kontrolle über ihre Daten gibt.

Der Konflikt zwischen Google und Facebook ist nicht neu, die Kontrahenten streiten sich bereits seit Monaten. Für das Nexus One mit Android 2.3.3 gilt die Änderung Google zufolge aber nicht. Das Gerät wurde mit vorinstalliertem Facebook ausgeliefert. Hier wird sich also mit der Installation des Gingerbread-Updates nichts am Umgang mit Facebook-Kontakten ändern, da das stärkere Auswirkungen für die Nutzer haben könnte, die daran gewöhnt sind.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Anonymous Coward 23. Feb 2011

Habe ich mir letzten Donnerstag geholt (Bestbuy in San Jose) und muss sagen es ist schon...

Xstream 23. Feb 2011

bei htc geräten sollte man deshalb die synchronisation per "friendstream" einschalten und...


Folgen Sie uns
       


Dark Souls Remastered - Livestream

Erst mit der Platin-Trophäe in Bloodborne große Töne spucken und dann? - Der Dark-Souls-Effekt trifft Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek mitten ins Streamer-Herz.

Dark Souls Remastered - Livestream Video aufrufen
3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


    Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
    Nasa
    Wieder kein Leben auf dem Mars

    Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


      K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
      K-Byte
      Byton fährt ein irres Tempo

      Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
      Ein Bericht von Dirk Kunde

      1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
      2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
      3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

        •  /