• IT-Karriere:
  • Services:

Yerba Buena Center

iPad-2-Starttermin soll feststehen (Update)

Zwei seriöse Zeitungen und eine Nachrichtenagentur wollen den Starttermin für das iPad 2 erfahren haben. Offenbar hat der Betreiber des Yerba Buena Centers, wo das Apple Tablet präsentiert wird, das Geheimnis verraten.

Artikel veröffentlicht am ,
Kalender des Yerba Buena Center for the Art (Grafik: Yerba Buena Center)
Kalender des Yerba Buena Center for the Art (Grafik: Yerba Buena Center)

Apple wird das iPad 2 am 2. März 2011 vorstellen. Das berichten das Blog des Wall Street Journal, die britische Financial Times und die Nachrichtenagentur Reuters.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. berbel Ablufttechnik GmbH, Rheine

Die gewöhnlich gut informierte Journalistin Kara Swisher vom Dow Jones Verlag beruft sich auf informierte Kreise. Die Produktvorstellung soll in San Francisco im Yerba Buena Center for the Arts stattfinden. Das künstlerische Gemeindezentrum hat für den Tag bisher keine Veranstaltungen in seinem Kalender. Die Financial Times hat erfahren, dass Apple die Hauptbühne in dem Gemeindezentrum gebucht hat, wo bereits das iPad und das iPhone 4 vorgestellt wurden.

Yuanta Securities aus Taiwan hatte zuvor berichtet, dass Apples Auftragshersteller Foxconn Probleme habe und das iPad 2 deshalb in diesem Jahr zwei Monate später als das iPad im letzten Jahr in den Handel komme - das iPad wurde im April 2010 in den Handel gebracht. Apple habe kurzfristig beim iPad 2 einige Designänderungen durchgeführt, was Umstellungen bei der Fertigung erfordert habe. Reuters berichtete aus informierten Kreisen, dass die Aussagen zu einer Verschiebung auf Juni 2011 falsch seien.

Laut Auftragsherstellern in Asien soll es drei Versionen des iPad 2 geben. Die Varianten sollen mit WLAN, UMTS und CDMA oder einer Kombination der Techniken ausgestattet werden. Beim Display für das iPad 2 soll versucht werden, durch Beschichtungen die Lichtreflexion und die Schmutzhaftung zu reduzieren. Es wird erwartet, dass 2011 circa 40 Millionen iPad 2 verkauft werden.

Digitimes zufolge verhandelt Apple derzeit mit dem weltgrößten Auftragshersteller TSMC. Bei TSMC sollen sowohl der A4 als auch der auf dem Cortex-A9 basierende A5 der nächsten Generation gefertigt werden. Das iPad 2 soll eine überarbeitete Version des A4 enthalten. Erst das für Sommer 2011 erwartete iPhone 5 soll demnach auf dem A5 basieren. TSMC soll erst den neuen iPad-Prozessor herstellen und später den A5 exklusiv produzieren. Bisher gilt Samsung als Apples Hauptpartner für die Entwicklung und Herstellung der ARM-Prozessoren.

Nachtrag vom 23. Februar 2011, 12:59 Uhr

Laut Digitimes musste Apple die Ziele für die Fertigung des iPad 2 aber senken. Wegen der geringen Verfügbarkeit von Touchpanels in ausreichender Qualität und der Anpassung der Spezifikationen seien die Fertigungsziele von 400.000 bis 600.000 auf 300.000 bis 400.000 gesenkt worden. Die Massenproduktion soll aber wie geplant Ende Februar 2011 anlaufen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,49€
  2. 20,99€
  3. (u. a. Battlefield 5 für 14,99€, Star Wars Jedi: Fallen Order für 24,99€, Battlefield 1 für...
  4. 19,90€

ruckeleric 23. Feb 2011

So weit kann Blork aber nicht zählen ^^

Karolis 23. Feb 2011

Diesmal hat es sich Apple mit den Contentprovidern / Medien verscherzt. Mal schauen wie...

Misdemeanor 23. Feb 2011

Jup! http://img520.imageshack.us/img520/998/hartzid4.jpg

hover 23. Feb 2011

Gebe Dir meine Zustimmung.. Auf vielen englischen Seiten wird ebenfalls von "release 2nd...

asa (Golem.de) 23. Feb 2011

Danke für den Hinweis, hatte ich nicht aktuell verfolgt. Zur selben Firma gehört sie...


Folgen Sie uns
       


Apple Macbook Air M1 - Test

Kann das Notebook mit völlig neuem und eigens entwickeltem System-on-a-Chip überzeugen? Wir sind überrascht, wie sehr das der Fall ist.

Apple Macbook Air M1 - Test Video aufrufen
Raumfahrt: Die Nasa sucht Zukunftsvisionen
Raumfahrt
Die Nasa sucht Zukunftsvisionen

Mit NIAC fördert die Nasa jedes Jahr Projekte zwischen neuer Technik und schlechter Science Fiction. Ein Überblick.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. MISSION ARTEMIS 1 Triebwerkstest von SLS Mondrakete gescheitert
  2. Raumfahrt Raumsonde verlor Asteroidenmaterial
  3. Astronomie Nasa will Teleskop an einem Ballon aufsteigen lassen

AOC Agon AG493UCX im Test: Breit und breit macht ultrabreit
AOC Agon AG493UCX im Test
Breit und breit macht ultrabreit

Der AOC Agon AG493UCX deckt die Fläche zweier 16:9-Monitore in einem Gerät ab. Dafür braucht es allerdings auch ähnlich viel Platz.
Ein Test von Mike Wobker

  1. Agon AG493UCX AOC verkauft 49-Zoll-Ultrawide-Monitor mit USB-C und 120 Hz

Börse: Was zur Hölle ist ein SPAC?
Börse
Was zur Hölle ist ein SPAC?

SPACs sind die neue Modewelle an der Börse: Firmen, die es eigentlich nicht könnten, gehen unter dem Mantel einer anderen Firma an die Börse. Golem.de hat unter den Mantel geschaut.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Wallstreetbets Trade Republic entschuldigt sich für Probleme mit Gamestop
  2. Tokyo Stock Exchange Hardware-Ausfall legte Tokioter Börse lahm

    •  /