Abo
  • Services:

PhiloGL

Freies WebGL-Framework von Sencha

Sencha, das Unternehmen hinter Ext JS und Sencha Touch, hat mit PhiloGL ein freies WebGL-Framework veröffentlicht. Es ist zur Visualisierung von Daten und Entwicklung von Spielen gedacht.

Artikel veröffentlicht am ,
PhiloGL: Freies WebGL-Framework von Sencha

PhiloGL ist unter dem Dach von Sencha Labs veröffentlicht worden. Das Framework soll den Umgang mit 3D-Grafik im Browser via WebGL vereinfachen. PhiloGL stellt dazu ein High-Level-API mit fertigen Funktionen für Shader-Verwaltung, I/O, XmlHttpRequest, JsonP, Webworker-Verwaltung und Effekte bereit, so dass sich Entwickler nicht mit dem Low-Level-API von WebGL beschäftigen müssen.

  • PhiloGL-Demo: Erkunden parametrischer 3D-Oberflächen
  • PhiloGL-Demo: 3D-Histogramm in Echtzeit
  • PhiloGL-Demo: Temperaturanomalien von 1880 bis 2010
PhiloGL-Demo: Temperaturanomalien von 1880 bis 2010
Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden

Sencha bietet PhiloGL im Rahmen der Sencha Labs als Open Source an. Die Software steht unter der MIT-Lizenz, der Code wird bei Github gehostet. Dort gibt es auch eine umfassende API-Dokumentation. Um den Einstieg in die Entwicklung mit PhiloGL und WebGL zu erleichtern, wurden einige Lektionen aus dem Blog Learning WebGL auf PhiloGL portiert.

Zur Demonstration von PhiloGL wurden drei Beispiele aufgesetzt: eine Visualisierung der Erderwärmung über rund 100 Jahre, ein 3D-Echtzeit-Histogramm eines Videos und eine Darstellung parametrischer 3D-Oberflächen, die anhand einer gegebenen Funktion mit der Zeit ihre Form verändern.

Eine knappe Vorstellung von PhiloGL gibt dessen Entwickler Nicolas Belmonte in einem Blogeintrag.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

sssssssssssssss... 23. Feb 2011

hmja leider kann man die offenen treiber alle in der pfeife rauchen :\


Folgen Sie uns
       


Siri auf Deutsch auf dem Homepod

Wir haben uns die deutsche Version von Siri auf dem Homepod angehört. Bei den Funktionen hinkt Siri der Konkurrenz von Alexa und Google Assistant hinterher. Und auch an der Aussprache gibt es noch einiges zu feilen. Apples erster smarter Lautsprecher kostet 350 Euro.

Siri auf Deutsch auf dem Homepod Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

    •  /