Abo
  • Services:
Anzeige
Paperless-Icon
Paperless-Icon

Mariner Paperless

Dokumentenverwaltung als Zettelkasten

Mariner Software hat seine Dokumentenverwaltung Paperless in Version 2.0 vorgestellt, die nun mit beliebigen Dateien umgehen kann. In der ersten Fassung war das Mac-Programm auf PDFs beschränkt.

Die Dokumentenverwaltung Mariner kann in Version 2.0 zum Beispiel auch Word- und Excel-Dateien sowie ZIP-Dateien verwalten. Eingescannte Schriftstücke können aber auch weiterhin als PDFs erfasst werden. Paperless setzt eine optische Zeichenerkennung (OCR) ein, um die Texte zu extrahieren. Außerdem ist eine Datenbank vorhanden, die Zusatzinformationen zu den Dokumenten verwaltet. In Version 2.0 kann der Benutzer eigene Felder anlegen, um die Dokumente zu klassifizieren.

Anzeige
  • Mariner Paperless 2.0 - Schlagwortauswahl
  • Mariner Paperless 2.0 - Auswertungen
  • Mariner Paperless 2.0 - Erfassung von Dokumenten
  • Mariner Paperless 2.0 - Auswahl der gewünschten Felder
Mariner Paperless 2.0 - Schlagwortauswahl

Mariner Paperless arbeitet mit Twain-Scannern und sogar der Mac-Webkamera zusammen, um die Vorlagen zu digitalisieren. Darüber hinaus können beliebige Dateien aus anderen Quellen eingelesen werden.

Der Anwender gibt daraufhin zusätzliche Notizen, Schlagwörter und andere Daten ein, die mit dem Dokument verknüpft werden. Die bereits eingegebenen Schlagwörter werden dabei in einer Palette dargestellt. Diese können auf Mausklick ausgewählt werden, was dem Anwender Tipparbeit erspart.

Paperless 2.0 ist mit zahlreichen Suchfunktionen ausgestattet. Außerdem kann die Mac-systemweite Suche Spotlight auf die Daten zugreifen. Das Programm ist vornehmlich für die Erfassung von Rechnungen gedacht. Für jedes eingelesene Dokument können die einzelnen Posten, die Rechnungssumme, eine oder mehrere Kategorien sowie das Datum und der Geschäftspartner von Hand eingegeben werden. Wer will, kann zum Beispiel die Gesamtsumme aller Belege oder die einzelner Belegkategorien errechnen oder in Diagrammen darstellen lassen.

Mariner Paperless ist in einer kostenlosen Testversion ausschließlich in englischer Sprache erhältlich. Die Vollversion kostet rund 50 US-Dollar und ein Update von Version 1.0 wird für rund 25 US-Dollar angeboten.


eye home zur Startseite
tomek 23. Feb 2011

... dann denk ich an Luhman.

ad (Golem.de) 23. Feb 2011

Ansehenswert ist zum Beispiel "agorum core" http://www.agorum.com/startseite/produkte...

pa.dady 23. Feb 2011

Balmer soll das mal klauen und ins win8 integrieren. Oder gibt's jetzt schon für Microsoft?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin
  2. SCHIFFL GmbH & Co. KG, Hamburg
  3. Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum Abt. Personal- und Sozialwesen (M210), Heidelberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 9,99€
  3. 42,49€

Folgen Sie uns
       


  1. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  2. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  3. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV

  4. Bundesgerichtshof

    Keine Urheberrechtsverletzung durch Google-Bildersuche

  5. FedEX

    TNT verliert durch NotPetya 300 Millionen US-Dollar

  6. Arbeit aufgenommen

    Deutsches Internet-Institut nach Weizenbaum benannt

  7. Archer CR700v

    Kabelrouter von TP-Link doch nicht komplett abgesagt

  8. QC35 II

    Bose bringt Kopfhörer mit eingebautem Google Assistant

  9. Nach "Judenhasser"-Eklat

    Facebook erlaubt wieder gezielte Werbung an Berufsgruppen

  10. Tuxedo

    Linux-Notebook läuft bis zu 20 Stunden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. Re: natürlich ist das sinnvoll

    Sarkastius | 04:00

  2. Re: Ein Ersatz für Pulse?

    Seitan-Sushi-Fan | 03:22

  3. Re: Die Umfrage ist ziemlich wertlos ohne weitere...

    maverick1977 | 03:15

  4. Re: Vodafone Cable in Berlin Verbindungsabbrüche

    SzSch | 03:03

  5. Re: History repeats itself

    Seitan-Sushi-Fan | 03:00


  1. 18:13

  2. 17:49

  3. 17:39

  4. 17:16

  5. 17:11

  6. 16:49

  7. 16:17

  8. 16:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel