Abo
  • Services:

Mariner Paperless

Dokumentenverwaltung als Zettelkasten

Mariner Software hat seine Dokumentenverwaltung Paperless in Version 2.0 vorgestellt, die nun mit beliebigen Dateien umgehen kann. In der ersten Fassung war das Mac-Programm auf PDFs beschränkt.

Artikel veröffentlicht am ,
Paperless-Icon
Paperless-Icon

Die Dokumentenverwaltung Mariner kann in Version 2.0 zum Beispiel auch Word- und Excel-Dateien sowie ZIP-Dateien verwalten. Eingescannte Schriftstücke können aber auch weiterhin als PDFs erfasst werden. Paperless setzt eine optische Zeichenerkennung (OCR) ein, um die Texte zu extrahieren. Außerdem ist eine Datenbank vorhanden, die Zusatzinformationen zu den Dokumenten verwaltet. In Version 2.0 kann der Benutzer eigene Felder anlegen, um die Dokumente zu klassifizieren.

  • Mariner Paperless 2.0 - Schlagwortauswahl
  • Mariner Paperless 2.0 - Auswertungen
  • Mariner Paperless 2.0 - Erfassung von Dokumenten
  • Mariner Paperless 2.0 - Auswahl der gewünschten Felder
Mariner Paperless 2.0 - Schlagwortauswahl
Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Abstatt
  2. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Mariner Paperless arbeitet mit Twain-Scannern und sogar der Mac-Webkamera zusammen, um die Vorlagen zu digitalisieren. Darüber hinaus können beliebige Dateien aus anderen Quellen eingelesen werden.

Der Anwender gibt daraufhin zusätzliche Notizen, Schlagwörter und andere Daten ein, die mit dem Dokument verknüpft werden. Die bereits eingegebenen Schlagwörter werden dabei in einer Palette dargestellt. Diese können auf Mausklick ausgewählt werden, was dem Anwender Tipparbeit erspart.

Paperless 2.0 ist mit zahlreichen Suchfunktionen ausgestattet. Außerdem kann die Mac-systemweite Suche Spotlight auf die Daten zugreifen. Das Programm ist vornehmlich für die Erfassung von Rechnungen gedacht. Für jedes eingelesene Dokument können die einzelnen Posten, die Rechnungssumme, eine oder mehrere Kategorien sowie das Datum und der Geschäftspartner von Hand eingegeben werden. Wer will, kann zum Beispiel die Gesamtsumme aller Belege oder die einzelner Belegkategorien errechnen oder in Diagrammen darstellen lassen.

Mariner Paperless ist in einer kostenlosen Testversion ausschließlich in englischer Sprache erhältlich. Die Vollversion kostet rund 50 US-Dollar und ein Update von Version 1.0 wird für rund 25 US-Dollar angeboten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. (-82%) 8,88€
  4. 14,99€

tomek 23. Feb 2011

... dann denk ich an Luhman.

ad (Golem.de) 23. Feb 2011

Ansehenswert ist zum Beispiel "agorum core" http://www.agorum.com/startseite/produkte...

pa.dady 23. Feb 2011

Balmer soll das mal klauen und ins win8 integrieren. Oder gibt's jetzt schon für Microsoft?


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Sky Ticket mit TV Stick im Test: Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser
Sky Ticket mit TV Stick im Test
Sky kann's gut, Netflix und Amazon können es besser

Gute Inhalte, aber grauenhafte Bedienung: So war Sky Ticket bisher. Die neue Version macht vieles besser, und mit dem Sky Ticket Stick lässt sich der Pay-TV-Sender kostengünstig auf den Fernseher bringen. Besser geht es aber immer noch.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Comcast Bezahlsender Sky für 38,8 Milliarden US-Dollar verkauft
  2. Videostreaming Wiederholte Sky-Ausfälle verärgern Kunden
  3. Sky Ticket TV Stick Sky verteilt Streamingstick de facto kostenlos

    •  /