• IT-Karriere:
  • Services:

Apotheker

HP will mehr Gewinn mit Cloud und Tablet

Der neue HP-Konzernchef Léo Apotheker will künftig mit Cloud- und Connectivity-Produkten Kasse machen und setzt auf WebOS. Sein Ausblick für das neue Quartal blieb jedoch unter den Analystenerwartungen.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-Konzernchef Léo Apotheker (Bild: HP)
HP-Konzernchef Léo Apotheker (Bild: HP)

Hewlett-Packard hat den Gewinn im ersten Quartal 2011 um 16 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar (1,17 US-Dollar pro Aktie) gesteigert, nach 2,25 Milliarden US-Dollar (93 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz wuchs um 4 Prozent auf 32,3 Milliarden US-Dollar. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 1,36 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten nur einen Gewinn vor Sonderposten von 1,29 US-Dollar pro Aktie, aber einen höheren Umsatz von 32,9 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. König + Neurath AG, Karben
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Düsseldorf, Mülheim an der Ruhr, Dortmund, Duisburg

"Ich bin zufrieden mit unserem Gewinn pro Aktie und unserer Expansion während des Quartals. Künftig haben wir die Möglichkeit, mehr an der Kundennachfrage für höherwertige Lösungen zu verdienen", sagte Konzernchef Léo Apotheker. "Hewlett-Packard hat ein leistungsstarkes Portfolio, einschließlich spannender, vor kurzem angekündigter Cloud- und Connectivity-Angebote. Wir nutzen diese Stärken, um unsere Führungsposition auszubauen und das Wachstum zu beschleunigen." Begeistert aufgenommen würden Ankündigungen zu WebOS-Produkten, darunter HPs neues Touchpad-Tablet.

Gut entwickelte sich für den weltgrößten Computerhersteller der Umsatz in den Bereichen Enterprise-Server, Storage und Netzwerkprodukte, mit einem Wachstum von 22 Prozent. Die Nachfrage der privaten Konsumenten wuchs weniger stark: Endkunden-PC legten um 11 Prozent zu, Druckerprodukte um 13 Prozent.

Im laufenden zweiten Quartal soll der Umsatz zwischen 31,4 und 31,6 Milliarden US-Dollar liegen. Der Gewinn pro Aktie wird bei 1,19 bis 1,21 US-Dollar pro Aktie liegen. Die Analysten hatten einen Umsatz von 31,6 Milliarden US-Dollar und einen höheren Gewinn von 1,31 US-Dollar pro Aktie erwartet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt

Die beiden Grundmodelle von Samsungs Galaxy-S21-Serie kommen ohne abgerundete Displays und mit bekannten Kameras.

Samsung Galaxy S21 und S21 Plus vorgestellt Video aufrufen
    •  /