Abo
  • Services:

Apotheker

HP will mehr Gewinn mit Cloud und Tablet

Der neue HP-Konzernchef Léo Apotheker will künftig mit Cloud- und Connectivity-Produkten Kasse machen und setzt auf WebOS. Sein Ausblick für das neue Quartal blieb jedoch unter den Analystenerwartungen.

Artikel veröffentlicht am ,
HP-Konzernchef Léo Apotheker (Bild: HP)
HP-Konzernchef Léo Apotheker (Bild: HP)

Hewlett-Packard hat den Gewinn im ersten Quartal 2011 um 16 Prozent auf 2,6 Milliarden US-Dollar (1,17 US-Dollar pro Aktie) gesteigert, nach 2,25 Milliarden US-Dollar (93 Cent pro Aktie) im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Der Umsatz wuchs um 4 Prozent auf 32,3 Milliarden US-Dollar. Vor Sonderposten lag der Gewinn bei 1,36 US-Dollar pro Aktie. Die Analysten hatten nur einen Gewinn vor Sonderposten von 1,29 US-Dollar pro Aktie, aber einen höheren Umsatz von 32,9 Milliarden US-Dollar erwartet.

Stellenmarkt
  1. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  2. Giesecke+Devrient 3S GmbH, München

"Ich bin zufrieden mit unserem Gewinn pro Aktie und unserer Expansion während des Quartals. Künftig haben wir die Möglichkeit, mehr an der Kundennachfrage für höherwertige Lösungen zu verdienen", sagte Konzernchef Léo Apotheker. "Hewlett-Packard hat ein leistungsstarkes Portfolio, einschließlich spannender, vor kurzem angekündigter Cloud- und Connectivity-Angebote. Wir nutzen diese Stärken, um unsere Führungsposition auszubauen und das Wachstum zu beschleunigen." Begeistert aufgenommen würden Ankündigungen zu WebOS-Produkten, darunter HPs neues Touchpad-Tablet.

Gut entwickelte sich für den weltgrößten Computerhersteller der Umsatz in den Bereichen Enterprise-Server, Storage und Netzwerkprodukte, mit einem Wachstum von 22 Prozent. Die Nachfrage der privaten Konsumenten wuchs weniger stark: Endkunden-PC legten um 11 Prozent zu, Druckerprodukte um 13 Prozent.

Im laufenden zweiten Quartal soll der Umsatz zwischen 31,4 und 31,6 Milliarden US-Dollar liegen. Der Gewinn pro Aktie wird bei 1,19 bis 1,21 US-Dollar pro Aktie liegen. Die Analysten hatten einen Umsatz von 31,6 Milliarden US-Dollar und einen höheren Gewinn von 1,31 US-Dollar pro Aktie erwartet.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Vive Pro vorbestellbar
  2. für 147,99€ statt 259,94€
  3. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht

Der Hacker-Angriff auf die Bundesregierung erfolgte offenbar über eine Lernsoftware.

Bundesregierung über Lernsoftware gehackt - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Mutige Mäuse und tapfere Trabbis
Indiegames-Rundschau
Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Grafikwucht beim ganz großen Maus-Abenteuer oder lieber Simulationstiefe beim Mischen des Treibstoffs für den Trabbi? Wieder haben Fans von Indiegames die Qual der Wahl - wir stellen die interessantesten Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Zwischen Fake News und Mountainbiken
  2. Indiegames-Rundschau Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  3. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass

God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

Physik: Maserlicht aus Diamant
Physik
Maserlicht aus Diamant

Ein Stickstoff-Fehlstellen-basierter Maser liefert kontinuierliche und kohärente Mikrowellenstrahlung bei Raumtemperatur. Eine mögliche Anwendung ist die Kommunikation mit Satelliten.
Von Dirk Eidemüller

  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

    •  /