Abo
  • Services:
Anzeige
Seagates Logo für die Momentus XT
Seagates Logo für die Momentus XT

Momentus XT

Seagate verspricht neue Firmware für Hybrid-Festplatte

Ein seit Monaten vereinzelt auftretendes Problem von Seagates Momentus XT rückt durch US-Berichte wieder in den Blickpunkt. Der Hersteller hat bereits ein Firmwareupdate angekündigt, das es endgültig lösen soll.

Bereits kurz nach dem Verkaufsstart der Momentus XT mit Flash-Cache im Juni 2010 gab es in Anwenderforen Berichte über ein seltsames Verhalten des Laufwerks. Demnach soll sich die Festplatte ungewöhnlich oft in den Stromsparmodus versetzen (spin down). Einige Kunden gaben Werte von einigen tausend dieser "start/stop cycles" an. Dadurch sollen auch einige Anwendungen direkt betroffen sein. Große Aufmerksamkeit wurde dem Problem aber nicht zuteil, bis nun erst Computerworld und dann Engadget darüber berichteten.

Anzeige

Golem.de konnte dieses Verhalten in den vergangenen Monaten teilweise nachvollziehen. Eine im September gekaufte Momentus XT in einem Macbook Pro zeigte den Effekt mit dem Videoplayer VLC unter Mac OS X 10.6: Die Wiedergabe kam oft ins Stocken. Ein größerer Cache in den Einstellungen des VLC löste das Problem.

15 Neustarts pro Tag

Bei einem Desktop-PC, für den im Juli 2010 eine Momentus XT angeschafft wurde, fiel der Effekt in der Praxis bei täglicher Benutzung des Rechners nicht auf. In den SMART-Werten zeigte sich nun jedoch, dass sich die Festplatte, die dort als Systemlaufwerk unter Windows 7 dient, in den letzten sechs Monaten über 2.800-mal ausgeschaltet hatte. Der Rechner wurde jedoch nicht, was die Laufzeit nahelegt, 15-mal am Tag ein- und ausgeschaltet. Auf die Lebensdauer der Festplatte dürfte sich die Zahl dieser start/stop cycles nicht auswirken. Seagate gibt im Datenblatt (PDF) dafür einen Wert von über 600.000 Zyklen an.

Wie Seagate Golem.de mitteilte, regelt die Momentus XT ihr Stromsparverhalten selbst. Mit der ersten Firmwareversion SD22, welche beide unserer Laufwerke besitzen, schaltet sie sich beim Ausbleiben von Zugriffen nach 30 Sekunden weitgehend ab. Das ist unabhängig von den Einstellungen in Betriebssystem oder BIOS und lässt sich laut Seagate auch nicht durch andere Tools beeinflussen, die beispielsweise die Akustikmodi von manchen Festplatten einstellen können. Das Aufwachen aus diesem Modus benötigt laut Seagate nur zwei Sekunden.

Im September 2010 hatte Seagate schon die Firmware SD23 veröffentlicht, welche die Effekte lindern sollte. Danach, so der Festplattenhersteller, nahmen die Beschwerden ab, einige Anwender hatten aber immer noch Schwierigkeiten - vor allem mit Macbooks. Daher erschien im November 2010 die Firmware SD24.

Aufruf zu Fehlermeldungen 

eye home zur Startseite
spyro2000 23. Feb 2011

... Und das bei einer Aufwachzeit von 2 Sekunden? Hallo, geht's noch? Da gehören Werte...

MKar 22. Feb 2011

vielleicht sollten sie mal bei WD fragen ob sie ihnen eine vernünftige Firmware machen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT Electronics GmbH, Bad Pyrmont
  2. Verlag C.H.BECK, München-Schwabing
  3. über Duerenhoff GmbH, Raum Köln/Bonn
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-85%) 2,25€
  2. (u. a. Anno 2205 Ultimate Edition für 10,99€, Anno 2070 Königsedition für 6,99€ und...

Folgen Sie uns
       


  1. NGSFF alias M.3

    Adata zeigt seine erste SSD mir breiterer Platine

  2. Ransomware

    Krankenhaus zahlt 60.000 US-Dollar trotz Backups

  3. Curie

    Google verlegt drei neue Seekabel

  4. Auto

    Ferrari plant elektrischen Supersportwagen

  5. Faser-Wearables

    OLED als Garn für leuchtende Stoffe

  6. Square Enix

    PC-Version von Final Fantasy 15 braucht 155 GByte auf der HD

  7. Vertriebsmodell

    BMW und Mercedes wollen Auto-Abos anbieten

  8. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  9. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  10. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Einfach abartig

    Anonymouse | 10:29

  2. Re: Es gibt gute Gründe, seine Nachbarn...

    wasWeißDennIch | 10:29

  3. Re: Im stationären Handel

    Kakiss | 10:27

  4. Re: Viele Worte - Keine Fakten...

    Ely | 10:27

  5. Re: Guam - die strategisch perfekt gelegene...

    Balduan | 10:26


  1. 10:25

  2. 09:46

  3. 09:23

  4. 07:56

  5. 07:39

  6. 07:26

  7. 07:12

  8. 19:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel