Abo
  • Services:

Momentus XT

Seagate verspricht neue Firmware für Hybrid-Festplatte

Ein seit Monaten vereinzelt auftretendes Problem von Seagates Momentus XT rückt durch US-Berichte wieder in den Blickpunkt. Der Hersteller hat bereits ein Firmwareupdate angekündigt, das es endgültig lösen soll.

Artikel veröffentlicht am ,
Seagates Logo für die Momentus XT
Seagates Logo für die Momentus XT

Bereits kurz nach dem Verkaufsstart der Momentus XT mit Flash-Cache im Juni 2010 gab es in Anwenderforen Berichte über ein seltsames Verhalten des Laufwerks. Demnach soll sich die Festplatte ungewöhnlich oft in den Stromsparmodus versetzen (spin down). Einige Kunden gaben Werte von einigen tausend dieser "start/stop cycles" an. Dadurch sollen auch einige Anwendungen direkt betroffen sein. Große Aufmerksamkeit wurde dem Problem aber nicht zuteil, bis nun erst Computerworld und dann Engadget darüber berichteten.

Inhalt:
  1. Momentus XT: Seagate verspricht neue Firmware für Hybrid-Festplatte
  2. Aufruf zu Fehlermeldungen

Golem.de konnte dieses Verhalten in den vergangenen Monaten teilweise nachvollziehen. Eine im September gekaufte Momentus XT in einem Macbook Pro zeigte den Effekt mit dem Videoplayer VLC unter Mac OS X 10.6: Die Wiedergabe kam oft ins Stocken. Ein größerer Cache in den Einstellungen des VLC löste das Problem.

15 Neustarts pro Tag

Bei einem Desktop-PC, für den im Juli 2010 eine Momentus XT angeschafft wurde, fiel der Effekt in der Praxis bei täglicher Benutzung des Rechners nicht auf. In den SMART-Werten zeigte sich nun jedoch, dass sich die Festplatte, die dort als Systemlaufwerk unter Windows 7 dient, in den letzten sechs Monaten über 2.800-mal ausgeschaltet hatte. Der Rechner wurde jedoch nicht, was die Laufzeit nahelegt, 15-mal am Tag ein- und ausgeschaltet. Auf die Lebensdauer der Festplatte dürfte sich die Zahl dieser start/stop cycles nicht auswirken. Seagate gibt im Datenblatt (PDF) dafür einen Wert von über 600.000 Zyklen an.

Wie Seagate Golem.de mitteilte, regelt die Momentus XT ihr Stromsparverhalten selbst. Mit der ersten Firmwareversion SD22, welche beide unserer Laufwerke besitzen, schaltet sie sich beim Ausbleiben von Zugriffen nach 30 Sekunden weitgehend ab. Das ist unabhängig von den Einstellungen in Betriebssystem oder BIOS und lässt sich laut Seagate auch nicht durch andere Tools beeinflussen, die beispielsweise die Akustikmodi von manchen Festplatten einstellen können. Das Aufwachen aus diesem Modus benötigt laut Seagate nur zwei Sekunden.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. Hays AG, Braunschweig

Im September 2010 hatte Seagate schon die Firmware SD23 veröffentlicht, welche die Effekte lindern sollte. Danach, so der Festplattenhersteller, nahmen die Beschwerden ab, einige Anwender hatten aber immer noch Schwierigkeiten - vor allem mit Macbooks. Daher erschien im November 2010 die Firmware SD24.

Aufruf zu Fehlermeldungen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  2. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  3. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)

spyro2000 23. Feb 2011

... Und das bei einer Aufwachzeit von 2 Sekunden? Hallo, geht's noch? Da gehören Werte...

MKar 22. Feb 2011

vielleicht sollten sie mal bei WD fragen ob sie ihnen eine vernünftige Firmware machen...


Folgen Sie uns
       


3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti)

Wir haben die Raytracing Demo von 3D Mark auf Nvidias neuer Geforce RTX 2080 Ti und der älteren Geforce GTX 1080 Ti abspielen lassen.

3D Mark Raytracing Demo (RTX 2080 Ti vs. GTX 1080 Ti) Video aufrufen
Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
Echo Link
Amazon hält sich für Sonos

Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. Smarte Echo-Lautsprecher Amazon macht Alexa schlauer
  2. Amazon Alexa Echo-Lautsprecher können bald über Skype telefonieren
  3. Zusatzbox Amazon bringt Alexa mit Echo Auto in jedes Auto

SpaceX: Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen
SpaceX
Milliardär will Künstler mit zum Mond nehmen

Ein japanischer Milliardär ist der mysteriöse erste Kunde von SpaceX, der um den Mond fliegen will. Er will eine Gruppe von Künstlern zu dem Flug einladen. Die Pläne für das Raumschiff stehen kurz vor der Fertigstellung.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Mondwettbewerb Niemand gewinnt den Google Lunar X-Prize

Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

    •  /