Abo
  • Services:

Virtualisierung

Qemu 0.14 verwendet Spice

Die quelloffene virtuelle Maschine Qemu verwendet in der aktuellen Version 0.14 erstmals das Spice-Protokoll. Zudem wurden die Zugriffe auf virtuelle Festplatten im Qcow2-Format beschleunigt.

Artikel veröffentlicht am ,

Qemu 0.14 lässt sich mit dem integrierten Spice-Protokoll (Simple Protocol for Independent Computing Environments) jetzt auch für die Virtual-Desktop-Infrastructure (VDI) einsetzen. Das architekturunabhängige Spice-Protokoll wird über eine spezielle, paravirtualisierte Grafikkarte mit dem Namen qxl ausgegeben.

Stellenmarkt
  1. MSA Technologies and Enterprise Services GmbH, Berlin
  2. über Kienbaum Consultants International GmbH, Südwestdeutschland

Das virtuelle Dateiformat Qcow2 wurde ebenfalls überarbeitet und soll mit Writeback-Caches für die Zugriffe aus Qemu heraus deutlich beschleunigt worden sein. Zudem sollen sich Schnappschüsse aus Qcow2-Abbildern klonen lassen. Qemu 0.14 verwendet darüber hinaus ein neues Abbildformat mit dem Namen Qed (Qemu Enhanced Disk), das zwar weniger Funktionen bietet als Qcow2, aber dafür deutlich schnellere Zugriffe ermöglicht und für bessere Datenintegrität sorgt. Nebenbei wurde auch ein Treiber für das verteilte Dateisystem Ceph eingebunden.

Qemu kann Klänge über einen neuen HD-Audio-Treiber ausgeben. Qemu bringt auch die entsprechenden Codecs mit, die auch die Aufnahme über das Gerät zulassen. Zudem erhält die virtuelle Maschine auch die Unterstützung für MSI/MSI-X (Message Signaled Interrupts). Der neue ICH-9-AHCI-Controller gilt laut den Entwicklern noch nicht als stabil.

Der USB-Controller wurde ebenfalls überarbeitet und soll beschleunigt worden sein. Zwar soll die Unterstützung für USB 2.0 unmittelbar bevorstehen, allerdings wurde das Protokoll in dieser Version noch nicht integriert. Darüber hinaus wurden die Virtio-Geräte verbessert, darunter Virtio-Net und die für PCI-Express-Anschlüsse.

Der Quellcode der aktuellen Version steht auf den Servern des Projekts zum Download zur Verfügung. Qemu steht unter der GPL.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 189€ (Vergleichspreis je nach Farbe ab 235€)
  2. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  3. 93,85€ (Bestpreis!)
  4. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Dinh 23. Feb 2011

oops, da bin ich wohl ein Tag zu spät ;)

Katana Seiko 23. Feb 2011

Nicht wer das Spice kontrollieren kann, kontrolliert das Empire, sondern der, der das...

Katana Seiko 23. Feb 2011

Wieso muss sich ein Hersteller immer absetzen? Das Format VHD hat sich als vrtuelle...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Urheberrrecht: Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
Urheberrrecht
Etappensieg für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Trotz aller Proteste: Der Rechtsausschuss des Europaparlaments votiert für ein Leistungsschutzrecht und Uploadfilter. Nun könnte das Plenum sich noch dagegenstellen.

  1. Leistungsschutzrecht Nur Einschränkungen oder auch Chancen?
  2. Vor Abstimmung 100 EU-Abgeordnete lehnen Leistungsschutzrecht ab
  3. Urheberrecht EU-Staaten für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

    •  /