Abo
  • IT-Karriere:

Java

Oracle wirft Google hunderte Urheberrechtsverletzungen vor

Google ist in den USA mit dem Versuch gescheitert, eine Klage von Oracle wegen der Verletzung von Urheberrechten an Java ohne weitere Beweisaufnahme entscheiden zu lassen. Das berichtet der Gründer der NoSoftwarePatents-Kampagne, Florian Müller, in seinem Blog.

Artikel veröffentlicht am ,

Der seit Monaten schwelende Rechtsstreit zwischen Oracle und Google um Urheber- und Patentrechte an der Programmiersprache Java verschärft sich. Oracle war im Zuge der Übernahme von Sun Microsystems in den Besitz von Java gelangt. Google setzt Java für seine Android-Plattform ein. Dabei könnte Google etwas zu großzügig mit den originalen Java-Quellen umgegangen sein, vermutete Patentexperte Florian Müller schon Ende 2010.

Stellenmarkt
  1. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  2. Autobahn Tank & Rast Gruppe, Bonn

Bei einem Vergleich zwischen originalen Java-Dateien und von Google angebotenen Android-Dateien waren Florian Müller, dem Gründer der NoSoftwarePatents-Kampagne, inhaltliche Übereinstimmungen und geänderte Lizenzbedingungen aufgefallen. Daher vermutete Müller sowohl Patent- als auch Urheberrechtsverletzungen durch Google.

Wie Müller jetzt in seinem Blog schreibt, hat Google vor Gericht einen schweren Rückschlag in seiner Verteidigungsstrategie erlitten. Demnach lehnte der zuständige Richter Googles Antrag ab, über die von Oracle erhobenen Vorwürfe der Urheberrechtsverletzung an den Java-Quellen sofort zu entscheiden.

Google hatte den Antrag damit begründet, dass die Vorwürfe offensichtlich unbegründet seien und keine weitere Beweisaufnahme notwendig sei. Der Richter habe sich aber nicht davon überzeugen lassen, dass die Vorwürfe ungerechtfertigt seien, sagte Müller dazu.

Oracle wirft Google vor, "den Android-Code von der Spezifikation hunderter Java-Dateien abgeleitet zu haben, an denen Oracle die Urheberrechte hält." Das Unternehmen erwartet, bei fortgesetzter Beweisaufnahme weitere Urheberrechtsverletzungen nachweisen zu können. Google hatte Oracle hingegen im Dezember die Fälschung von Beweisen vorgeworfen.

Im Hinblick auf die von Oracle erhobenen Vorwürfe der Patentverletzung hat Google eine Überprüfung der Patente beantragt. Zugleich wollte Google erreichen, das Gerichtsverfahren bis zur Klärung der Gültigkeit oder Nichtigkeit der Patente auszusetzen. Solange jedoch der Vorwurf der Urheberrechtsverletzungen weiter im Raum steht, wird das Verfahren zumindest in diesem Punkt fortgesetzt.

Patentexperte Müller beurteilt Googles Lage als ziemlich aussichtslos. Das Unternehmen würde "anscheinend nicht über ein ausreichend starkes Patentportfolio verfügen", um sich mit einer Gegenklage wehren zu können. Selbst, wenn es Google gelingen würde, den Prozess zum Stillstand zu bringen, hätte Oracle noch genügend andere Optionen an der Hand, um Google das Leben schwerzumachen. [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-91%) 5,25€
  2. 8,99€
  3. 2,22€

gorsch 18. Mär 2011

Das gegenwärtige Scharmützel hat mit Java als Sprache an sich garnix zu tun, es geht...

zilti 28. Feb 2011

Es wurde keine Spezifikation implementiert (die Java-Spezifikation zu implementieren ist...

ledonz 23. Feb 2011

Vielleicht möchte Larry einfach das Geld, welches ihm zusteht. Vor allem die...


Folgen Sie uns
       


ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich

Wir haben Microsofts Surface Headphones und die Jabra Elite 85h bei der ANC-Leistung verglichen. Für einen besseren Vergleich zeigen wir auch die besonders leistungsfähigen ANC-Kopfhörer von Sony und Bose, die WH-1000XM3 und die Quiet Comfort 35 II.

ANC-Kopfhörer im Lautstärkevergleich Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Elektromobilität: Wohin mit den vielen Akkus?
    Elektromobilität
    Wohin mit den vielen Akkus?

    Akkus sind die wichtigste Komponente von Elektroautos. Doch auch, wenn sie für die Autos nicht mehr geeignet sind, sind sie kein Fall für den Schredder. Hersteller wie Audi testen Möglichkeiten, sie weiterzuverwenden.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. Proterra Elektrobushersteller vermietet Akkus zur Absatzförderung
    2. Batterieherstellung Kampf um die Zelle
    3. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen

      •  /