Abo
  • Services:

Optimus Me und Chat

Zwei Android-Smartphones von LG für unter 200 Euro

LG bringt mit dem Optimus Me und dem Chat zwei Android-Smartphones auf den Markt, die jeweils unter 200 Euro kosten. Technisch sind die beiden Modelle nahezu identisch. Im Unterschied zum Me hat das Chat eine aufschiebbare QWERTZ-Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
LG Optimus Chat
LG Optimus Chat

Das Optimus Me und Chat sind fast baugleich. Das Optimus Chat kommt mit vierreihiger, aufschiebbarer QWERTZ-Tastatur auf den Markt. Auf dem Optimus Me werden alle Eingaben hingegen mit einer Bildschirmtastatur vorgenommen, weil es keine Hardwaretastatur gibt. Beide Mobiltelefone werden über einen 2,8 Zoll großen Touchscreen gesteuert, der bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben anzeigt.

  • LG Optimus Me
  • LG Optimus Chat
  • LG Optimus Me
LG Optimus Me
Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Augsburg

Aufgrund der für ein Android-Smartphone geringen Auflösung passen auf das Display nur vergleichsweise wenige Informationen. Unterhalb des Displays gibt es die vier typischen Android-Knöpfe sowie zwei Telefontasten. Einen 5-Wege-Navigator hat keine der beiden Neuvorstellungen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3-Megapixel-Kamera und beide Mobiltelefone haben einen A-GPS-Empfänger sowie eine Kompassfunktion.

Die UMTS-Smartphones unterstützen alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s, WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.1+EDR. Beide Geräte haben eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Eine 2-GByte-Karte liegt den Geräten bei. Während das Optimus Chat 130 MByte internen Speicher hat, kann das Optimus Me auf 160 MByte zugreifen.

Smartphones kommen mit Android 2.2

Die Mobiltelefone laufen mit dem mittlerweile veralteten Android 2.2 und haben LGs Appadvisor. Dieser soll es erleichtern, beliebte Anwendungen im Android Market zu finden. Mit einer Akkuladung sollen beide Mobiltelefone im UMTS-Betrieb eine maximale Sprechzeit von 6 Stunden erreichen. Diese verlängert sich im GSM-Betrieb auf 7 Stunden. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku rund 20 Tage durch.

Weil das Optimus Chat eine Tastatur hat, ist es etwas dicker und schwerer als das Optimus Me. Das Optimus Me wiegt 110 Gramm und ist 108 x 57,5 x 12,2 mm groß. Das Optimus Chat kommt auf ein Gewicht von 136 Gramm und misst 109 x 59 x 16,25 mm.

In der vergangenen Woche hatte LG die Optimus-Modelle Me und Chat erstmals auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Noch vor wenigen Tagen wollte der Hersteller nicht verraten, wann die Mobiltelefone auf den Markt kommen und wie viel sie kosten werden. Nun sollen die beiden Android-Smartphones bereits im Handel verfügbar sein. Die deutsche LG-Homepage kennt die beiden Neuvorstellungen noch nicht.

Das Optimus Me alias P350 wird für 179 Euro angeboten. Das Optimus Chat alias C550 kostet 199 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 0,00€
  2. (heute u. a. Be quiet Dark Base 900 139,90€, Intenso 960-GB-SSD 149,90€)
  3. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...

Lehmroboter 22. Feb 2011

Das ist wohl ein "Tipfeller". Auf der LG-Site http://www.lg.com/de/mobiltelefone/alle-lg...

Atrocity 22. Feb 2011

Nun, so würde ich das nicht sagen. Es gibt ne ganze Reihe an Smartphones die schon mit...


Folgen Sie uns
       


Chuwi Higame im Test

Auf Indiegogo hat das Chuwi Higame bereits mehr als 400.000 US-Dollar erhalten. Der Mini-PC hat dank Kaby Lake G auch das Potenzial zu einem kleinen Multimediawürfel. Allerdings nerven die Lautstärke und ein paar Treiberprobleme.

Chuwi Higame im Test Video aufrufen
FritzOS 7 im Test: Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit
FritzOS 7 im Test
Im Zeichen von Mesh, Gastzugang und einfacher Bedienbarkeit

FritzOS 7 bringt viele Neuerungen, die eine Fritzbox zu einem noch vielfältigerem Gerät machen. Uns gefallen besonders der sehr einfach einrichtbare WLAN-Gastzugang und die automatisch erstellte Netzwerktopologie. Die noch immer nicht sehr ausgereifte NAS-Funktion ist aber erwähnenswert.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Fritzbox 7530 AVM zeigt Einsteiger-Fritzbox und Repeater mit FritzOS 7
  2. AVM Fritzapp WLAN Diagnose-App scannt WLANs jetzt auch auf iOS
  3. AVM FritzOS 7 bringt besseres Mesh, Gäste-Hotspot und mehr

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Indiegames-Rundschau: Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner
Indiegames-Rundschau
Unsterbliche Seelen und mexikanische Muskelmänner

Düstere Abenteuer für Fans von Dark Souls in Immortal Unchained, farbenfrohe Geschicklichkeitstests in Guacamelee 2 und morbides Management in Graveyard Keeper - und endlich auf Toilette gehen: Golem.de stellt die besten neuen Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Kalte Krieger und bärtige Berliner
  2. Indiegames-Rundschau Spezial Unabhängige Riesen und Ritter für Nintendo Switch
  3. Indiegames-Rundschau Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

    •  /