Abo
  • IT-Karriere:

Optimus Me und Chat

Zwei Android-Smartphones von LG für unter 200 Euro

LG bringt mit dem Optimus Me und dem Chat zwei Android-Smartphones auf den Markt, die jeweils unter 200 Euro kosten. Technisch sind die beiden Modelle nahezu identisch. Im Unterschied zum Me hat das Chat eine aufschiebbare QWERTZ-Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
LG Optimus Chat
LG Optimus Chat

Das Optimus Me und Chat sind fast baugleich. Das Optimus Chat kommt mit vierreihiger, aufschiebbarer QWERTZ-Tastatur auf den Markt. Auf dem Optimus Me werden alle Eingaben hingegen mit einer Bildschirmtastatur vorgenommen, weil es keine Hardwaretastatur gibt. Beide Mobiltelefone werden über einen 2,8 Zoll großen Touchscreen gesteuert, der bei einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln bis zu 262.144 Farben anzeigt.

  • LG Optimus Me
  • LG Optimus Chat
  • LG Optimus Me
LG Optimus Me
Stellenmarkt
  1. Paul Henke GmbH & Co. KG, Löhne
  2. Technische Informationsbibliothek (TIB), Hannover

Aufgrund der für ein Android-Smartphone geringen Auflösung passen auf das Display nur vergleichsweise wenige Informationen. Unterhalb des Displays gibt es die vier typischen Android-Knöpfe sowie zwei Telefontasten. Einen 5-Wege-Navigator hat keine der beiden Neuvorstellungen. Für Foto- und Videoaufnahmen gibt es eine 3-Megapixel-Kamera und beide Mobiltelefone haben einen A-GPS-Empfänger sowie eine Kompassfunktion.

Die UMTS-Smartphones unterstützen alle vier GSM-Netze, GPRS, EDGE sowie HSDPA mit bis zu 3,6 MBit/s, WLAN nach 802.11b/g sowie Bluetooth 2.1+EDR. Beide Geräte haben eine 3,5-mm-Klinkenbuchse und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die maximal 32 GByte groß sein dürfen. Eine 2-GByte-Karte liegt den Geräten bei. Während das Optimus Chat 130 MByte internen Speicher hat, kann das Optimus Me auf 160 MByte zugreifen.

Smartphones kommen mit Android 2.2

Die Mobiltelefone laufen mit dem mittlerweile veralteten Android 2.2 und haben LGs Appadvisor. Dieser soll es erleichtern, beliebte Anwendungen im Android Market zu finden. Mit einer Akkuladung sollen beide Mobiltelefone im UMTS-Betrieb eine maximale Sprechzeit von 6 Stunden erreichen. Diese verlängert sich im GSM-Betrieb auf 7 Stunden. Im Bereitschaftsmodus hält der Akku rund 20 Tage durch.

Weil das Optimus Chat eine Tastatur hat, ist es etwas dicker und schwerer als das Optimus Me. Das Optimus Me wiegt 110 Gramm und ist 108 x 57,5 x 12,2 mm groß. Das Optimus Chat kommt auf ein Gewicht von 136 Gramm und misst 109 x 59 x 16,25 mm.

In der vergangenen Woche hatte LG die Optimus-Modelle Me und Chat erstmals auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt. Noch vor wenigen Tagen wollte der Hersteller nicht verraten, wann die Mobiltelefone auf den Markt kommen und wie viel sie kosten werden. Nun sollen die beiden Android-Smartphones bereits im Handel verfügbar sein. Die deutsche LG-Homepage kennt die beiden Neuvorstellungen noch nicht.

Das Optimus Me alias P350 wird für 179 Euro angeboten. Das Optimus Chat alias C550 kostet 199 Euro.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. 179€ (Bestpreis - nach 40€ Direktabzug)

Lehmroboter 22. Feb 2011

Das ist wohl ein "Tipfeller". Auf der LG-Site http://www.lg.com/de/mobiltelefone/alle-lg...

Atrocity 22. Feb 2011

Nun, so würde ich das nicht sagen. Es gibt ne ganze Reihe an Smartphones die schon mit...


Folgen Sie uns
       


iOS 13 ausprobiert

Apple hat iOS 13 offiziell vorgestellt. Die neue Version des mobilen Betriebssystems bringt unter anderem den Dark Mode sowie zahlreiche Verbesserungen einzelner Apps.

iOS 13 ausprobiert Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Pixel 4 im Hands on: Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro
Pixel 4 im Hands on
Neue Pixel mit Dualkamera und Radar-Gesten ab 750 Euro

Nach zahlreichen Leaks hat Google das Pixel 4 und das Pixel 4 XL offiziell vorgestellt: Die Smartphones haben erstmals eine Dualkamera - ein Radar-Chip soll zudem die Bedienung verändern. Im Kurztest hinterlassen beide einen guten ersten Eindruck.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Live Captions Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
  2. Google Fotos Pixel 4 kommt ohne unbegrenzten unkomprimierten Fotospeicher

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

    •  /