Abo
  • Services:

Adobe

Neues vom Flash Player 10.2 für Honeycomb-Tablets

Adobe hat neue Details zur auf Android 3.0 Honeycomb angepassten Version des Flash-Players 10.2 veröffentlicht. Das Unternehmen verspricht weitere Optimierungen für Flash auf Tablets.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Xoom
Motorola Xoom

Zu den ersten Geräten, auf denen der neue Flash Player 10.2 laut Adobe vorinstalliert sein wird, zählt Motorolas Android-Tablet Xoom. Das widerspricht Verizons Motorola-Xoom-Ankündigung für den 24. Februar 2011 - der US-Mobilfunkanbieter schreibt dort im Kleingedruckten, dass eine Flash-Unterstützung erst im Laufe des Frühjahrs 2011 nachgefügt werde.

Stellenmarkt
  1. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin
  2. Paulinenpflege Winnenden, Winnenden

Bei anderen Tablets mit Android 3.0 Honeycomb solle die optimierte neue Flash-Version wenige Wochen nach Verkaufsstart als Over-the-Air-Download (OTA) angeboten werden, heißt es im offiziellen Adobe-Blog zur Flash-Plattform. Damit könnte auch der Android Market gemeint sein, über den aktuell noch der Flash Player 10.1 bereitgestellt wird.

Alleine für 2011 erwartet Adobe mehr als 50 neue Tablets mit Flash-Support. Ein kleiner Teil davon wurde auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona gezeigt.

Laut Adobe läuft der mobile Flash Player derzeit auf 20 Millionen Smartphones - entweder bereits vorinstalliert oder nachträglich installiert. Bis Ende 2011, so erwartet es das Unternehmen, werde Flash auf rund 132 Millionen mobilen Geräten laufen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Thomas S. 22. Feb 2011

HTML taugt was in seinem Segment. Zum Anzeigen von Videos, und darstellen von Online...

p14nk41ku3hl 22. Feb 2011

Golem liefert seiner Videos nicht nur in einem FLV-Container aus. Sollte man wissen...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
    Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
    Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

    In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
    2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

      •  /