Elektromobilität

Volvo baut den V60 zum Plugin-Hybrid um

Volvo will im kommenden Jahr den Kombi V60 als Diesel-Hybrid auf den Markt bringen. Das Auto fährt rein elektrisch 50 km weit, im Hybridmodus mit beiden Motoren 1.200 km.

Artikel veröffentlicht am ,
Volvo V60 Hybrid
Volvo V60 Hybrid

Volvo stellt auf der Automesse in Genf den Kombi V60 als Plugin-Hybrid vor. Das Besondere an dem Auto ist, dass die Verbrennungsmaschine ein Dieselmotor ist.

Vorne Diesel, hinten elektrisch

Stellenmarkt
  1. IT-Fachkraft (m/w/d) im Client-Umfeld (Helpdesk)
    Ärztekammer Berlin, Berlin
  2. Systemarchitekt:in Audio / Video Streaming (m/w/d)
    Westdeutscher Rundfunk, Köln
Detailsuche

Das Auto verfügt über einen Turbodiesel mit fünf Zylindern, der eine Leistung von 215 PS (158 kW) hat, der die Vorderachse antreibt. Der Elektromotor, der über eine Leistung von rund 51 kW (70 PS) verfügt, sitzt hingegen an der Hinterachse. Eine elektronische Steuerung regelt das Zusammenspiel beider Antriebe.

Der Fahrer kann den V60 in drei verschiedenen Modi fahren: Pure, Hybrid oder Power. Pure heißt rein elektrisch. In diesem Modus kommt der Volvo 50 km weit, was für die Mehrzahl der täglichen Fahrten ausreicht. Danach muss das Auto an die Steckdose. Der Akku, ein 12-kWh-Lithium-Ionen-Akku, kann an der normalen 230-Volt-Steckdose geladen werden. Die Ladedauer hängt von der Stromstärke ab: Bei 6 Ampere dauert es 7,5 Stunden, bis der Akku voll ist. Bei 10 Ampere verkürzt sich die Zeit auf 4,5, bei einer Stromstärke von 16 Ampere auf 3 Stunden.

Hybridmodus als Standard

Der Hybridmodus ist der Standard: Dann arbeiten beide Motoren zusammen, wodurch das Auto besonders sparsam fährt. Der Verbrauch liegt dann laut Hersteller bei 1,9 Liter Diesel auf 100 km. Die Reichweite in diesem Modus liegt dann bei 1.200 km. Im Power-Modus werden die beiden Motoren zusammengeschaltet, um die größtmögliche Leistung zu erzielen. Zusammen haben sie genug Leistung, um das Auto in 6,9 Sekunden von 0 auf 100 km/h zu beschleunigen.

  • Der Volvo V60 als Plugin-Hybrid (Bild: Volvo)
  • Das Auto verfügt vorn über einen Dieselmotor (grün)...(Bild: Volvo)
  • ... und einen Elektromotor, der die Hinterachse antreibt. (Bild: Volvo)
  • Es gibt drei Antriebsvarianten: rein elektrisch, Hybrid und den Powerbetrieb kombinierter Leistung. (Bild: Volvo)
  • Der Akku wird an der Steckdose geladen. (Bild: Volvo)
  • Das dauert je nach Stromstärke 3 bis 7,5 Stunden. (Bild: Volvo)
Der Volvo V60 als Plugin-Hybrid (Bild: Volvo)
Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. Entwicklung mit Unity auf der Microsoft HoloLens 2 Plattform: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    10./11.10.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Volvo stellt den V60 Hybrid beim Genfer Autosalon vor. Die renommierte Automesse findet vom 3. bis zum 13. März 2011 statt. Der Kombi soll im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Zum Preis machen die Schweden noch keine Angaben. Es heißt lediglich, die Hybridvariante werde teurer als das herkömmliche Modell, das ab 28.000 Euro zu haben ist.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
25 Jahre Dungeon Keeper
Wir sind wieder richtig böse!

Nicht Held, sondern Monster: Darum geht's in Dungeon Keeper von Peter Molyneux. Golem.de hat neu gespielt - und einen bösen Bug gefunden.
Von Andreas Altenheimer

25 Jahre Dungeon Keeper: Wir sind wieder richtig böse!
Artikel
  1. bZ4X: Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an
    bZ4X
    Toyota bietet Rückkauf seiner zurückgerufenen E-Autos an

    Toyota bietet Kunden den Rückkauf seiner Elektro-SUVs an, nachdem diese im Juni wegen loser Radnabenschrauben zurückgerufen wurden.

  2. Laptops: Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler
    Laptops
    Vom Bastel-Linux zum heimlichen Liebling der Entwickler

    Noch vor einem Jahrzehnt gab es kaum Laptops mit vorinstalliertem Linux. Inzwischen liefern das aber sogar die drei weltgrößten Hersteller - ein überraschender Siegeszug.

  3. SMS: Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels
    SMS
    Lindner bat Porsche-Chef um Argumentationshilfe bei E-Fuels

    Der Bundesfinanzminister hat den Porsche-Chef erst nach der Entscheidung kontaktiert, die Ausnahme für E-Fuels in die EU-Verhandlungen einzubringen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (u. a. Samsung 980 1 TB 77€ und ASRock RX 6800 639€ ) • Alternate (u. a. Corsair Vengeance LPX 8 GB DDR4-3200 34,98€ ) • AOC GM200 6,29€ • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1 TB 119€) • Weekend Sale bei Alternate • PDP Victrix Gambit 63,16€ [Werbung]
    •  /