Abo
  • Services:
Anzeige
Lenovo: Sandy-Bridge-Thinkpads sollen 24 Stunden Akkulaufzeit bieten

Neue Subnotebooks und Tablet-PCs

Zu der X-Serie gibt es bisher kaum Informationen. Der Name steht fest und die Akkulaufzeit des leichten Subnotebooks mit 12-Zoll-Display soll 23 Stunden betragen, vermutlich auch mit einem Akkuslice. Neben dem X220 wird auch ein X220t angedeutet. Als Convertible lässt sich bei diesem Modell das Display wegklappen und damit auch als Tablet-PC benutzen.

Gegenüber den alten Modellen sollen viele Thinkpads weniger Geräusche produzieren, unempfindlicher gegenüber Stößen und leichter sein. Das T420s ist allerdings nicht leichter als der Vorgänger. Außerdem setzt Lenovo jetzt verstärkt auf eine Festplatten-SSD-Kombination, um die Boot- und Arbeitsgeschwindigkeit zu erhöhen. Im Falle des T420s hat der Anwender beispielsweise die Möglichkeit, 80 GByte Flashspeicher mit 320 GByte Festplattenspeicher zu kombinieren. Lenovo geht auch bei höherwertigen Modellen dazu über, Displays im Consumerformat 16:9 anzubieten. Die Bildschirme werden also breiter, allerdings gehen in der Höhe Pixel verloren.

Anzeige

Die technischen Daten wurden im Detail zu den neuen Modellen noch nicht bekanntgegeben. Gerade bei den Serien T, W und X bietet Lenovo in der Regel zahlreiche Konfigurationen an, die die meisten Bedürfnisse abdecken. Bei diesen Serien sind Modelle mit WWAN per W-CDMA (UMTS/HSPA) oder CDMA (EV-DO) und Dual-Band-WLAN häufig im Angebot.

Preise und Verfügbarkeiten in den USA

Europäische Preise und Informationen zu den neuen Produkten gibt es noch nicht. In der Regel gibt Lenovo Deutschland erst einige Tage später Informationen zu neuen Notebooks heraus. Eine entsprechende Anfrage wurde bisher nicht beantwortet.

In den USA sind die neuen Thinkpads für März 2011 angekündigt. Die L-Serie wird die günstigste Serie sein, mit Preisen knapp über 700 US-Dollar. Das T420 liegt preislich bei rund 800 US-Dollar. Das etwas größere T520 kostet rund 900 US-Dollar. Besonders teuer sind das leichte T420s und das Workstationmodell W520 mit jeweils rund 1.300 US-Dollar. Preise und Verfügbarkeit der X-Serie sind noch nicht bekannt. Alte Geräte lagen bei guter Ausstattung teils deutlich über 1.500 US-Dollar.

Die US-Preise beziehen sich meist auf Einstiegskonfigurationen, die möglicherweise so nicht auf den europäischen Markt kommen. Häufig ist ein kleiner Akku enthalten, der die beworbenen Akkulaufzeiten nicht erreichen kann. Zudem sind die angegebenen Preise Nettopreise.

 Lenovo: Sandy-Bridge-Thinkpads sollen 24 Stunden Akkulaufzeit bieten

eye home zur Startseite
petergriffin 23. Feb 2011

das ist bei anderen laptops nicht anders, schmutz lagert sich nunmal in allen lücken ab...

pool 23. Feb 2011

Sieht aus wie jedes andere Thinkpad auch. Und außerdem: Edge 11 mit Glitzerbildschrim? O_o

EddieXP 23. Feb 2011

Das ist ja interessant.. angenommen dieser Boston-Akku hat sechs Zellen, dann kommt es...

EddieXP 23. Feb 2011

Das zweifel ich mal spontan an ;-) Selbst für ein gutes Business Subnotebook wird das...

ichundso 22. Feb 2011

Dieses verhalten habe ich nie. Also ich kann das piepsen nicht nachvollziehen. :-)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  3. ING-DiBa AG, Frankfurt
  4. SP eCommerce GmbH, Neuss


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Blu-rays, 4K UHDs, Box-Sets und Steelbooks im Angebot)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Breko

    Waipu TV gibt es jetzt für alle Netzbetreiber

  2. Magento

    Kreditkartendaten von bis zu 40.000 Oneplus-Käufern kopiert

  3. Games

    US-Spielemarkt wächst 2017 zweistellig

  4. Boeing und SpaceX

    ISS bald ohne US-Astronauten?

  5. E-Mail-Konto

    90 Prozent der Gmail-Nutzer nutzen keinen zweiten Faktor

  6. USK

    Nintendo Labo landet fast im Altpapier

  7. ARM-SoC-Hersteller

    Qualcomm darf NXP übernehmen

  8. Windows-API-Nachbau

    Wine 3.0 bringt Direct3D 11 und eine Android-App

  9. Echtzeit-Strategie

    Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin

  10. Ein Jahr Trump

    Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert: Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
Preiswertes Grafik-Dock ausprobiert
Ein eGPU-Biest für unter 50 Euro
  1. XG Station Pro Asus' zweite eGPU-Box ist schlicht
  2. Zotac Amp Box (Mini) TB3-Gehäuse eignen sich für eGPUs oder SSDs
  3. Snpr External Graphics Enclosure KFA2s Grafikbox samt Geforce GTX 1060 kostet 500 Euro

Kryptowährungen: Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
Kryptowährungen
Von Tulpen, Berg- und Talfahrten
  1. Bitcoin Israels Marktaufsicht will Kryptoverbot an Börse durchsetzen
  2. Geldwäsche EU will den Bitcoin weniger anonym machen
  3. Kryptowährung 4.700 Bitcoin von Handelsplattform Nicehash gestohlen

Elektroauto: War es das, Tesla?
Elektroauto
War es das, Tesla?
  1. Elektroauto Norwegische Model-S-Fahrer klagen gegen Tesla
  2. Erneuerbare Energien Tesla soll weitere Netzspeicher in Australien bauen
  3. Elektroauto Teslas Probleme mit dem Model 3 sind nicht gelöst

  1. Re: Wie funktioniert das mit der Anonymität?

    wlorenz65 | 04:32

  2. Re: Einzig relevante Frage: Meltdown durch JS im...

    narea | 04:30

  3. Re: "Das Eigenlob Trumps ließ nicht lange auf...

    Teebecher | 03:50

  4. Re: DOW Jones +30% in nur einem Jahr

    Teebecher | 03:41

  5. Re: Geht das überhaupt bei Thunderbird?

    logged_in | 03:23


  1. 18:53

  2. 17:28

  3. 16:59

  4. 16:21

  5. 16:02

  6. 15:29

  7. 14:47

  8. 13:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel