Abo
  • IT-Karriere:

Spiegellose Kamera

Samsung erweitert sein NX-Objektivsystem

Samsung will 2011 fünf neue Objektive für seine NX-Systemkameras auf den Markt bringen. Darunter sind ein Reisezoom, eine Weitwinkel-Festbrennweite, ein Makro- und ein Porträtobjektiv sowie ein Standardzoom. Bislang war das Angebot an Objektiven stark eingeschränkt und im Wesentlichen auf die Belange von Hobbyisten abgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung hat seit Frühjahr 2009 mit der NX eine spiegellose Systemkamera im Angebot, auf die nur Objektive passen, die das passende Bajonettsystem besitzen. Bislang gibt es nur rund eine Handvoll Optiken von Samsung, doch das soll sich im Laufe des Jahres ändern.

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Ingolstadt
  2. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Samsung kündigte für Mai 2011 ein Reisezoom mit einer Kleinbildbrennweite von 18 bis 200 mm (F3,5 und 6.3) mit Bildstabilisator an. Darüber hinaus soll im Juli eine flache Festbrennweite (16 mm, F2,4) auf den Markt kommen. Im August folgt dann nach Plänen von Samsung ein Makro mit F2,8 und 60 mm Brennweite, das ebenfalls über einen Bildstabilisator verfügt. Im Oktober soll ein lichtstarkes Porträtobjektiv mit 85 mm (F1,4) in den Handel kommen.

  • Samsung NX100
  • Samsung NX100
  • Samsung NX100
  • Samsung NX100
  • Samsung NX100
Samsung NX100

Das Jahr wird im Dezember mit dem angekündigten Objektiv 16-80 mm (F3,5 und 4.5) abgeschlossen. Das NX-System hat durch den APS-C-Sensor einen Crop-Faktor von 1,54. Ein 30-mm-Objektiv bietet deshalb einen Brennweiteneindruck wie ein 46-mm-Objektiv des Vollformats.

Im Reisezoom, dem Makro und dem Porträtobjektiv werden Ultraschall-Autofokusmotoren für einen geräuscharmen Betrieb eingesetzt. So soll auch verhindert werden, dass Motorgeräusche beim Filmbetrieb mit aufgezeichnet werden.

Die neuen Objektive sollen alle mit Samsungs i-Funktion ausgestattet sein. Sie ermöglicht die Einstellung der Verschlussgeschwindigkeit, der Blendenzahl, des ISO-Wertes oder des Weißabgleichs und der Belichtungskorrektur mit Hilfe des Objektivrings. Der Anwender kann selbst festlegen, welche der Parameter beeinflusst werden sollen.

Zu den Objektivpreisen äußerte sich Samsung bislang nicht. Bei der NX-Serie verzichtet Samsung wie Panasonic und Olympus auf einen Reflexspiegel und einen optischen Sucher. An seine Stelle tritt ein elektronischer Sucher sowie ein Display mit Echtzeitsucher.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 29,99€
  2. (-83%) 9,99€
  3. 33,49€
  4. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)

Realist_X 22. Feb 2011

Da müssen sich die Samsung-Fachleute was ausdenken :)


Folgen Sie uns
       


iPhone 11 Pro Max - Test

Das neue iPhone 11 Pro Max ist das erste iPhone mit einer Dreifachkamera. Dass sich diese lohnt, zeigt unser Test.

iPhone 11 Pro Max - Test Video aufrufen
Facebook Horizon ausprobiert: Social-VR soll kommen, um zu bleiben
Facebook Horizon ausprobiert
Social-VR soll kommen, um zu bleiben

Mit Horizon entwickelt Facebook eine virtuelle Welt, um Menschen per VR-Headset zusammenzubringen. Wir haben Kevin vermöbelt, mit Big Alligator eine Palme gepflanzt und Luftkämpfe um bunte Fahnen ausgetragen.
Von Marc Sauter

  1. VR-Rundschau Mit Vader auf die dunkle Seite des Headsets
  2. Virtual Reality HTC Vive Cosmos bietet 1.440 x 1.700 Pixel pro Auge
  3. Anzeige Osrams LEDs und Sensoren machen die virtuelle Welt realer

Inside Bill's Brain rezensiert: Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos
Inside Bill's Brain rezensiert
Nicht nur in Bill Gates' Kopf herrscht Chaos

Einer der erfolgreichsten Menschen der Welt ist eben auch nur ein Mensch: Die Netflix-Doku Inside Bill's Brain - Decoding Bill Gates zeichnet das teils emotionale Porträt eines introvertierten und schlauen Nerds, schweift aber leider zu oft in die gemeinnützige Arbeit des Microsoft-Gründers ab.
Eine Rezension von Oliver Nickel

  1. Microsoft Netflix bringt dreiteilige Dokumentation über Bill Gates

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /