Abo
  • Services:

Nvidia-Grafikkarten

Stromsparen auch mit zwei Displays verschiedener Auflösung

Eine neue Version des Tools "Nvidia Inspector" macht auch Systeme mit mehreren nicht identisch betriebenen Monitoren sparsam. Dafür ist etwas Handarbeit nötig, die sich aber lohnt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nvidia-Grafikkarten: Stromsparen auch mit zwei Displays verschiedener Auflösung

In der Version 1.95 des nicht von Nvidia stammenden Tools "Nvidia Inspector" bringt das Programm eine erweiterte Funktion namens "Multi Display Power Saver" mit. Damit sollen auch Systeme mit zwei Monitoren im 2D-Modus deutlich sparsamer arbeiten können.

Stellenmarkt
  1. Rohde & Schwarz Cybersecurity GmbH, Bochum, Köln
  2. 50Hertz Transmission GmbH, Berlin

Allen aktuellen Grafikkarten der Serien 400 und 500 ist nämlich gemein, dass ihre Leistungsaufnahme auch ohne 3D-Anwendungen sprunghaft steigt, wenn zwei Displays mit unterschiedlicher Auflösung oder Wiederholrate angeschlossen sind. Auch bei der sonst recht sparsamen Geforce GTX 560 Ti maß die c't 60 statt 15 Watt, wenn statt einem zwei Monitore mit unterschiedlicher Konfiguration angeschlossen waren.

  • Startseite des Nvidia Inspector
  • Takte für Video und 3D lassen sich getrennt einstellen.
Startseite des Nvidia Inspector

Der Grund: Mit zwei Displays - was im Übrigen auch für AMD-Lösungen gilt - können aktuelle Grafikkarten die Taktraten von Speicher und GPU nicht immer so weit senken, wie das mit einem Monitor der Fall ist. Zudem kann es beim Wechsel der Takte zu einem Bildschirmflackern kommen. Also werden die Frequenzen gleich auf einem höheren Niveau belassen.

Wer mit diesem kleinen Flackern leben kann oder den Takt, bei dem es nicht auftritt, selbst ermitteln will, kann das nun mit dem Nvidia Inspector tun. Das Programm kann diese Einstellungen auch per Autostart nach einem Neustart des Rechners vornehmen. Ebenso sind auch Übertaktungen auf eigene Gefahr für mehr Leistung bei Spielen möglich. Die Standardtakte für 3D-Anwendungen lassen sich über Anwendungsprofile ebenso einstellen, so dass die Grafikkarte im 2D-Modus sparsam und mit Spielen schnell arbeiten kann.

Wie diese eigenen Konfigurationen vorzunehmen sind, hat 3D Center in einer ausführlichen Anleitung erklärt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. 9,99€
  3. (u. a. Spider-Man 1-3 für 8,49€, X-Men 1-6 für 23,83€ und Batman 1-4 für 14,97€)

MrX1980 26. Feb 2011

Version 1.9.5.3: (26.02.2011 13:04 Uhr) - fixed: p0/p8 capable cards were not detected...

Yeeeeeeeeha 22. Feb 2011

Vielleicht kennt hier jemand den Effekt: Mit den zwei letzten Treiberversionen 266.58...

Anonymer Nutzer 22. Feb 2011

Allerdings kann man dort ältere Treiberversionen als 180 einsetzen, wo das Multimonitor...

regiedie1. 21. Feb 2011

Vielen Dank, wenn das stimmt: Das war mir nicht klar. :)

default 21. Feb 2011

Naja. Vielleicht wenn man die exakt gleichen Monitore hat. Das grundsätzliche Problem...


Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Nasa: Wieder kein Leben auf dem Mars
Nasa
Wieder kein Leben auf dem Mars

Analysen von Kohlenwasserstoffen durch den Marsrover Curiosity zeigten keine Hinweise auf Leben. Dennoch versucht die Nasa mit allen Mitteln, den gegenteiligen Eindruck zu vermitteln.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
    Jurassic World Evolution im Test
    Das Leben findet einen Weg

    Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
    2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
    3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

      •  /