• IT-Karriere:
  • Services:

O2

Kein WebOS 2.0 für Palm Pre und Pixi Plus

Während HP weiterhin mauert und nicht verraten will, welche alten WebOS-Geräte ein Update auf WebOS 2.0 erhalten, bringt O2 Klarheit: Nur für das Pre Plus wird es ein Update auf WebOS 2.0 geben, allerdings nur in Form eines WebOS-Doctors.

Artikel veröffentlicht am ,
O2: Kein WebOS 2.0 für Palm Pre und Pixi Plus

Der Mobilfunknetzbetreiber O2 will erreichen, dass HP für die WebOS-Smartphones Pre und Pixi Plus zumindest eine funktionsreduzierte Version von WebOS 2.0 anbietet. Ob das gelingt, ist fraglich. Zumindest will O2 als "ursprünglicher Exklusivpartner für die WebOS-Geräte auf dem europäischen Markt mit Telefónica-O2 Ländergesellschaften" alles versuchen, um "unsere Kunden mit den neuesten Updates zu versorgen".

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Nach Informationen von O2 habe HP derzeit nicht vor, für Besitzer eines Pre oder Pixi Plus in irgendeiner Form ein Update auf WebOS 2.0 anzubieten, heißt es in O2s Supportforum. HP selbst wollte das Golem.de nicht bestätigen und will erst zu einem späteren Zeitpunkt genaue Details dazu nennen.

Immerhin können Besitzer eines Pre Plus aufatmen, denn laut O2 werden diese Geräte auf jeden Fall ein Update auf WebOS 2.0 erhalten. Allerdings wird dieses Update dann nicht drahtlos aufgespielt. Stattdessen wird es einen entsprechenden WebOS-Doctor geben. Für den Wechsel auf WebOS 2.0 muss das Smartphone dann komplett neu aufgesetzt werden, denn dabei gehen viele Anwendungsdaten verloren, weil das Palm-Backup nach wie vor nur ausgewählte Daten sichert. Daten in Drittanwendungen werden komplett vom Palm-Backup ignoriert. Hier kann immerhin die Homebrew-Software Save & Restore etwas Abhilfe schaffen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 41,99€
  2. 10,49€
  3. 3,43€

asshf 26. Feb 2011

Das die Flash rausgenommen fand ich zuerst auch schade. Allerdings kann ich es gut nach...

AndyGER 22. Feb 2011

Ich besitze seit 2,5 Jahren das iPhone 3G, bei dem ich bislang stets mit Updates versorgt...

ed_auf_crack 21. Feb 2011

Wieso es wird ne costom WebOS Doctor geben. Hardware ist doch fast die selbe. Die...

Schnarchnase 21. Feb 2011

Leider gibt es keine Alternative wo du besser mit Updates versorgt wirst.

Jossele 21. Feb 2011

Finds auch nicht so tragisch. Wenn ich lese, welche Prozessorgeschwindgkeit der Pre³ hat...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer Remastered - Test

Nach Desastern wie Warcraft 3: Reforged ist die gelungene Remastered-Version von C&C eine echte Erfrischung.

Command and Conquer Remastered - Test Video aufrufen
Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

Oneplus Nord im Test: Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen
Oneplus Nord im Test
Oneplus' starker Vorstoß in mittlere Preisregionen

Das Oneplus Nord ist kein Mittelklasse-Smartphone - dafür ist es zu gut. Für 400 Euro gibt es aktuell kaum ein Gerät mit vergleichbar gutem Ausstattungsmix.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Oneplus Nord kostet ab 400 Euro
  2. Smartphone Oneplus bestätigt Details zum neuen Nord

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz

    •  /