Abo
  • IT-Karriere:

HP Touchpad angeschaut

WebOS-Tablet für Geduldige

HP hat das Tablet Touchpad mit WebOS 3.0 auf dem Mobile World Congress 2011 in Barcelona gezeigt. Auch mit Dual-Core-Prozessor dauert der Start von WebOS-Applikationen viel zu lange.

Artikel veröffentlicht am ,
HP Touchpad
HP Touchpad

Mit dem für Tablets optimierten WebOS 3.0 sind einige Funktionen anders als noch in WebOS für Smartphones implementiert worden. So werden Benachrichtigungen nicht mehr am unteren Bildschirmrand eingeblendet, sondern sind über die Statusleiste am oberen Bildrand erreichbar.

Inhalt:
  1. HP Touchpad angeschaut: WebOS-Tablet für Geduldige
  2. URLs drahtlos mit einem WebOS-Smartphone austauschen

Zudem wurde die E-Mail-Applikation verändert, die nun aus drei Bereichen besteht. Ein Bereich zeigt die verschiedenen Konten mit den darin enthaltenen Verzeichnissen. Der zweite Bereich zeigt den Inhalt eines E-Mail-Ordners und der dritte Bereich die E-Mail. Dadurch kann der Anwender schnell zwischen den einzelnen Verzeichnissen und Konten wechseln. Bei Bedarf lassen sich einzelne Bereiche ausblenden, um den E-Mail-Text etwa im Vollbildmodus zu lesen.

  • HPs Touchpad ist ein Tablet mit 9,7-Zoll-Display.
  • Rückseite des Touchpad
  • Optionale Tastatur
  • Das neue Touchstone-Dock erlaubt ein Aufladen des Touchpads ohne Kabel zum Tablet.
  • Touchpad
  • Touchpad
  • Touchpad
  • Touchpad
  • Das Touchpad ist 13,7 mm dick.
Touchpad

Die Fotosoftware wurde ebenfalls an das größere Tabletdisplay angepasst und ermöglicht den bequemen Zugriff auf verschiedene Fotoverzeichnisse. Wie auch bei WebOS 2.0 lassen sich Programmkarten stapeln respektive gruppieren, teilweise erfolgt das automatisch. Damit soll der Nutzer einen besseren Überblick über die laufenden Applikationen erhalten. Der Anwender hat die Möglichkeit, Anwendungskarten beliebig zu gruppieren oder Gruppierungen wieder aufzulösen.

Das Touchpad hat keine Hardwaretastatur wie alle übrigen WebOS-Geräte. Eingaben erfolgen auf dem Tablet also über eine Bildschirmtastatur, die in vier Größen zur Verfügung steht. Falls der Nutzer von einer Applikation mehr sehen will und nur wenig zu tippen hat, kann er eine kleinere Tastatur verwenden. Ansonsten wählt er eine Version mit größeren Tasten.

URLs drahtlos mit einem WebOS-Smartphone austauschen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 72,99€ (Release am 19. September)

kilaj 22. Feb 2011

nicht finale software auf nicht finaler hardware. da müssen wir nicht über performance...

Sukram71 21. Feb 2011

Übrigens dauert der Start der iPad-Anwendungen oft auch ein paar Sekunden. Und wenn man...

Schnarchnase 19. Feb 2011

Du hast es schon in der Hand gehabt? Wie fühlt es sich an?

tomek 19. Feb 2011

Hatte bei deinem vorangegangenen Beitrag was von sechs Tagen gelesen. Habe mich da...

p14nk41ku3hl 19. Feb 2011

Der ist zwar schon ein paar Jährchen tot, aber ist das nicht offensichtlich?


Folgen Sie uns
       


Backup per Band angesehen

Das Rattern des Roboterarms und Rauschen der Klimaanlage: Golem.de hat sich Bandlaufwerke in Aktion beim Geoforschungszentrum Potsdam angeschaut. Das Ziel: zu erfahren, was die 60 Jahre alte Technik noch immer sinnvoll macht.

Backup per Band angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

WD Blue SN500 ausprobiert: Die flotte günstige Blaue
WD Blue SN500 ausprobiert
Die flotte günstige Blaue

Mit der WD Blue SN500 bietet Western Digital eine spannende NVMe-SSD an: Das M.2-Kärtchen basiert auf einem selbst entwickelten Controller und eigenem Flash-Speicher. Das Resultat ist ein schnelles, vor allem aber günstiges Modell als bessere Alternative zu Sata-SSDs.
Von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 ausprobiert Direkt hinter Samsungs SSDs
  2. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  3. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    •  /