Abo
  • Services:

URLs drahtlos mit einem WebOS-Smartphone austauschen

Im Zusammenspiel mit einem WebOS-Smartphone lassen sich URLs zwischen Tablet und Mobiltelefon bequem austauschen. Dazu muss das Smartphone auf den Gestenbereich des Tablets gehalten werden. Eine im Tabletbrowser geöffnete URL wird dann im Smartphonebrowser geöffnet. Das funktioniert auch umgekehrt. Dazu müssen aber beide Geräte mit dem gleichen WebOS-Konto angemeldet und mit dem Internet verbunden sein.

  • HPs Touchpad ist ein Tablet mit 9,7-Zoll-Display.
  • Rückseite des Touchpad
  • Optionale Tastatur
  • Das neue Touchstone-Dock erlaubt ein Aufladen des Touchpads ohne Kabel zum Tablet.
  • Touchpad
  • Touchpad
  • Touchpad
  • Touchpad
  • Das Touchpad ist 13,7 mm dick.
Das neue Touchstone-Dock erlaubt ein Aufladen des Touchpads ohne Kabel zum Tablet.
Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. MDK Baden-Württemberg Medizinischer Dienst der Krankenversicherung, Lahr

Die Steuerung über den Gestenbereich wurde für WebOS 3.0 nahezu komplett entfernt. Anders als bei den WebOS-Smartphones gibt es keine Zurück- oder Vorwärtsgesten mehr. Dafür wurden die Anwendungen angepasst und entsprechende Zurück- und Vorwärtsknöpfe in die Oberfläche integriert, wie etwa beim Browser.

Im Touchpad steckt ein Dual-Core-Prozessor mit einer Taktrate von 1,2 GHz und der Arbeitsspeicher ist mit 1 GByte vergleichsweise riesig. Dennoch dauert der Start von WebOS-Applikationen noch immer viel zu lange: Der Start der Messagingapplikationen zum Lesen einer SMS dauerte bei der Demo mehr als fünf Sekunden. Aber auch bei den anderen WebOS-Applikationen wurden für WebOS typische Wartezeiten beim Programmstart bemerkt. Der Wechsel zwischen laufenden Applikationen erfolgt dafür sehr schnell.

Das Tablet wird über den 10 Zoll großen Touchscreen gesteuert, der eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln hat. Das Touchpad wird es wahlweise mit 16 oder 32 GByte geben. Einen Kartensteckplatz hat auch dieses WebOS-Gerät nicht. Das Tablet gibt es wahlweise mit oder ohne Mobilfunktechnik. In jedem Fall sind WLAN nach 802.11 b/g/n sowie Bluetooth 2.1+EDR vorhanden. Die induktive Akkuladetechnik Touchstone wird auch vom Tablet unterstützt. Dafür gibt es eine spezielle Touchstone-Halterung. Ob diese zum Lieferumfang des Tablets gehört oder wie bei den bisherigen WebOS-Smartphones als Zubehör erworben werden muss, ist nicht bekannt.

Im Sommer 2011 will HP das Touchpad auf den Markt bringen. Was das Tablet kosten wird, wollte HP Golem.de nicht verraten. Es ist auch nicht bekannt, welche Ausführungen des Geräts hierzulande auf den Markt kommen.

 HP Touchpad angeschaut: WebOS-Tablet für Geduldige
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. 104,63€
  2. 17,49€
  3. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. (heute u. a. Far Cry 5 für 44,99€, Wolfenstein II für 24,99€ und Mittelerde: Mordors Schatten...

kilaj 22. Feb 2011

nicht finale software auf nicht finaler hardware. da müssen wir nicht über performance...

Sukram71 21. Feb 2011

Übrigens dauert der Start der iPad-Anwendungen oft auch ein paar Sekunden. Und wenn man...

Schnarchnase 19. Feb 2011

Du hast es schon in der Hand gehabt? Wie fühlt es sich an?

tomek 19. Feb 2011

Hatte bei deinem vorangegangenen Beitrag was von sechs Tagen gelesen. Habe mich da...

p14nk41ku3hl 19. Feb 2011

Der ist zwar schon ein paar Jährchen tot, aber ist das nicht offensichtlich?


Folgen Sie uns
       


HTC Vive Pro - Test

Das HTC Vive Pro ist ein beeindruckendes Headset und ein sehr gutes Gesamtkonzept. Allerdings zweifeln wir am Erfolg des Produktes in unserem Test - und zwar wegen des sehr hohen Kaufpreises und fehlenden Zubehörs.

HTC Vive Pro - Test Video aufrufen
Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Razer Nommo Chroma im Test: Blinkt viel, klingt weniger
Razer Nommo Chroma im Test
Blinkt viel, klingt weniger

Wenn die Razer Nommo Chroma eines sind, dann auffällig. Dafür sorgen die ungewöhnliche Form und die LED-Ringe, die sich beliebig konfigurieren lassen. Die Lautsprecher sind aber eher ein Hingucker als ein Hinhörer.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Razer Kiyo und Seiren X im Test Nicht professionell, aber schnell im Einsatz
  2. Stereolautsprecher Razer Nommo "Sind das Haartrockner?"
  3. Nextbit Cloud-Speicher für Robin-Smartphone wird abgeschaltet

    •  /