• IT-Karriere:
  • Services:

Meego

Intel sucht nach anderen Meego-Partnern

Intel will für die Entwicklung von Meego nach anderen Partnern suchen. Mobilfunkanbieter wollen ein weiteres mobiles Ökosystem, deshalb will Intel an der Entwicklung von Meego festhalten.

Artikel veröffentlicht am ,
Meego: Intel sucht nach anderen Meego-Partnern

Intel will für die Entwicklung von Meego andere Partner suchen und hält an dem Projekt fest. Das sagte Intel-Chef Paul Otellini bei einem Treffen mit Analysten. Nokia habe sich aus finanziellen Gründen für Microsofts mobiles Betriebssystem entschieden statt für Googles Android, sagte Otellini. Auf der MWC in Barcelona hatte Google-Chef Eric Schmidt gesagt, er habe lange Gespräche mit Nokia geführt, um den Konzern für Android zu begeistern.

Intel werde einen anderen Partner für Meego finden. "Die Mobilfunkanbieter wollen ein drittes Ökosystem und sie wollen ein offenes Ökosystem, und das motiviert uns", sagte Otellini. Offene Systeme haben Vorteile gegenüber geschlossenen, weil sie die Fähigkeiten von Ingenieuren und Entwicklern weltweit besser bündeln können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Mobile-Angebote
  1. 599€ (mit Rabattcode "PRIMA10" - Bestpreis!)
  2. 350,10€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  3. 749€ (mit Rabattcode "PERFECTEBAY10" - Bestpreis!)
  4. 599€

QueryAnalyser 19. Feb 2011

Ha ha, die "Mobilfunkanbieter wollen ein weiteres mobiles Ökosystem...". Vielleicht...

Anonymer Nutzer 18. Feb 2011

Mindestens 3. Wobei ich mit Updates nicht unbedingt Features meine, sondern Security...

Furi 18. Feb 2011

Hoffe auch, dass sie Erfolg haben werden: Bin jahrelang treuer Nokiafan gewesen und kam...

bstea 18. Feb 2011

Ohne die Staatsmilliarden bekommen Huawei, ZTE usw. nichts finanziert und entwickelt.

ChilliConCarne 18. Feb 2011

Schade, dass das ansonsten so wenige Firmen begriffen haben.


Folgen Sie uns
       


Porsche Taycan Probe gefahren

Der Taycan ist klar als Mitglied der Porsche-Familie erkennbar. Das Design weist Elemente sowohl des aktuellen 911er (Baureihe 992), des Cayman sowie des Panamera auf.

Porsche Taycan Probe gefahren Video aufrufen
Vivo X51 im Test: Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera
Vivo X51 im Test
Vivos gelungener Deutschland-Start hat eine Gimbal-Kamera

Das Vivo X51 hat eine gute Kamera mit starker Bildstabilisierung und eine vorbildlich zurückhaltende Android-Oberfläche. Der Startpreis in Deutschland könnte aber eine Herausforderung für den Hersteller sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Software-Entwicklung Google veröffentlicht Android Studio 4.1
  2. Jetpack Compose Android bekommt neues UI-Framework
  3. Google Android bekommt lokale Sharing-Funktion

Philips-Leuchten-Konfigurator im Test: Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker
Philips-Leuchten-Konfigurator im Test
Die schicke Leuchte aus dem 3D-Drucker

Signify bietet mit Philips My Creation die Möglichkeit, eigene Leuchten zu kreieren. Diese werden im 3D-Drucker gefertigt - und sind von überraschend guter Qualität. Golem.de hat eine güldene Leuchte entworfen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smarte Leuchten mit Kurzschluss Netzteil-Rückruf bei Philips Hue Outdoor
  2. Signify Neue Lampen, Leuchten und Lightstrips von Philips Hue
  3. Signify Neue Philips-Hue-Produkte vorgestellt

iPad Air 2020 im Test: Apples gute Alternative zum iPad Pro
iPad Air 2020 im Test
Apples gute Alternative zum iPad Pro

Das neue iPad Air sieht aus wie ein iPad Pro, unterstützt dasselbe Zubehör, kommt mit einem guten Display und reichlich Rechenleistung. Damit ist es eine ideale Alternative für Apples teuerstes Tablet, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablet Apple stellt neues iPad und iPad Air vor

    •  /