• IT-Karriere:
  • Services:

Gigabyte

Mini-ITX-Board mit AMDs Zacate und USB 3.0

Für besonders sparsame Rechner wie Mediacenter-PCs bietet Gigabyte ein besonders kompaktes Mainboard mit AMDs Prozessor E-350 (Zacate) an. Es soll für rund 150 Euro sofort verfügbar sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Mini-ITX mit E-350
Mini-ITX mit E-350

Trotz des günstigen Preises und der kompakten Maße von 17 Zentimetern Kantenlänge ist das GA-E350N-USB3 genannte Mainboard gut ausgestattet. Der E-350 (18 Watt TDP) mit zwei Kernen und 1,6 GHz ist bereits eingebaut, darauf sitzt ein Kühlkörper mit 40-Millimeter-Lüfter. Laut Gigabyte soll er bei 1.500 U/Min. einen Schalldruck von höchstens 22,5 Dezibel erzeugen. Flüsterleise ist das nicht, in einem gedämmten Mediacenter-Gehäuse dürfte der Lüfter aber kaum zu hören sein. Einen Gehäuselüfter kann das Board zusätzlich ansteuern, wie die Rotoren geregelt sind, ist nicht bekannt.

  • Anschlussfeld des Mini-ITX-Boards
  • Gigabytes GA-E350N-USB3
  • GA-E350N-USB3 mit Verpackung
Gigabytes GA-E350N-USB3
Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Garching
  2. ArcelorMittal Stahlhandel GmbH, Köln, Essen, Halle (Westfalen)

Die in den Prozessor integrierte Grafikeinheit namens Radeon HD 6310 mit DirectX-11 ist schnell genug, um auch Blu-ray-Codecs wiederzugeben. Folglich verbaut Gigabyte neben DVI und VGA auch einen HDMI-Ausgang auf dem Board. Nur zwei der Displayausgänge lassen sich parallel nutzen, die maximale Auflösung liegt bei 1.920 x 1.200 Pixeln. Reicht die Grafik- und Videoleistung nicht aus, kann auch eine PCIe-Grafikkarte in den x16-Slot gesteckt werden.

Dieser Slot ist allerdings nur mit vier Lanes angebunden, was schnelle Grafikkarten bremsen kann. Für anspruchsvolle Spiele kann zudem der Prozessor mit Bobcat-Kern zum Problem werden. Ihre Rechenleistung liegt zwar über der eines Dual-Core-Atoms, aber auch noch unter der eines aktuellen Pentiums mit zwei Kernen. Für Medienwiedergabe auch mit anderen HD-Codecs als denen einer Blu-ray-Disc ist das System aber schnell genug.

Über zwei DDR3-Slots kann das GA-E350N-USB3 bis zu 8 GByte Speicher ansprechen. Vier SATA-Ports sind auf dem Board vorhanden, alle unterstützen Übertragungen bis 6 GBit/s. Vier USB-2.0-Ports sind auf der Slotblende vorhanden, vier weitere über Pfostenstecker auf dem Mainboard. Darüber lassen sich mit geeigneten Gehäusen USB-Ports an der Gerätefront realisieren. Zwei weitere Ports für USB 3.0 stellt am Anschlussfeld ein Zusatzchip von NEC/Renesas bereit. Der Chip für Gigabit-Ethernet stammt von Realtek, WLAN bringt das Board nicht mit.

Laut Gigabyte wird das GA-E350N-USB3 ab sofort ausgeliefert, die Preisempfehlung beträgt 149 Euro, einige Versender listen es auch schon zu Preisen unter 140 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. XFX Radeon RX 6800 QICK319 BLACK Gaming 16GB für 949€)

jorgento 19. Aug 2011

Weiß jemand, wo ich das Datenblatt finden kann? ich habe die Webseite des Herstelles und...

QED 21. Feb 2011

Das mit dem Stromverbrauch ist gerade umgekehrt. Ein E350 braucht mit 4GB RAM 2-2,5W...

Indiana 20. Feb 2011

Ich hab das ein Atom D510 als NAS mit einer ARECA-Raid Karte ... bei 60MiB/s lesend oder...

Rost 18. Feb 2011

Dann schau noch mal genauer hin, vielleicht erkennst du dann den Unterschied.

QED 18. Feb 2011

Lüfter einfach tauschen gegen einen leisen 80mm. Schau Die Beiträge drüber an. Ich habe...


Folgen Sie uns
       


Librem Mini - Fazit

Der Librem Mini punktet mit guter Linux-Unterstützung, freier Firmware und einem abgesicherten Bootprozess.

Librem Mini - Fazit Video aufrufen
Verschlüsselung: Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten
Verschlüsselung
Auch das BKA nutzt Staatstrojaner nur ganz selten

Die neue Zitis-Behörde soll bei Staatstrojanern eine wichtige Rolle spielen. Quantennetzwerke zum eigenen Schutz lehnt die Regierung ab.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Staatstrojaner-Statistik Aus 368 werden 3
  2. Untersuchungsbericht Mehrere Fehler führten zu falscher Staatstrojaner-Statistik
  3. Staatstrojaner Ermittler hacken jährlich Hunderte Endgeräte

Perseverance: Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient
Perseverance
Diese Marsmission hat keinen Applaus verdient

Von zwei Stunden Nasa-Livestream zur Landung des Mars-Rovers Perseverance blieben nur sechs Sekunden für die wissenschaftlichen Instrumente einer weit überteuerten Mission übrig.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Perseverance Nasa veröffentlicht erstmals Video einer Marslandung
  2. Mars 2020 Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Star-Trek-Experte: Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist
Star-Trek-Experte
"Star Trek zeigt uns eine Zukunft, die erstrebenswert ist"

Hubert Zitt gilt als einer der größten Star-Trek-Experten Deutschlands. Er schätzt Discovery und Picard ebenso wie die alten Serien - und hat eine Sternwarte als R2-D2 bemalt.
Ein Interview von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Kobayashi-Maru-Test als Browserspiel verfügbar
  2. Star Trek: Lower Decks Für Trekkies die beste aktuelle Star-Trek-Serie
  3. Star Trek: Discovery 3. Staffel Zwischendurch schwer zu ertragen

    •  /