Abo
  • Services:
Anzeige
HP Veer
HP Veer

HP Veer ausprobiert

WebOS-Smartphone im Kreditkartenformat

Das Veer von HP ist auf eine kompakte Bauweise getrimmt worden. Das Gehäuse des WebOS-Smartphones ist so hoch und breit wie eine Kreditkarte. Damit zählt das Veer zu den kleinsten Smartphones am Markt.

Hält man das Veer von HP erstmals in der Hand, überraschen die kompakten Gehäusemaße. Denn mit einer Breite von 54,5 mm und einer Höhe von 84 mm ist das Mobiltelefon genauso groß wie eine Kreditkarte. Jedenfalls, wenn die Tastatur nicht aufgeschoben ist. Natürlich ist das Veer mit 15,1 mm deutlich dicker als eine Kreditkarte.

Anzeige

Die aufschiebbare Tastatur ähnelt im Aufbau der Tastatur der Pre-Modelle. Die Tasten sind aber etwas kleiner und wurden enger zusammengerückt, um die geringe Gehäusegröße zu ermöglichen. Das Tippen gelingt aber auf Anhieb recht gut. Das Veer-Display hat mit 320 x 400 Pixeln die gleiche Auflösung wie das Pixi Plus von Palm. Wer WebOS von einem Pre-Modell kennt, hat dadurch den Eindruck, wie durch ein Guckloch auf die WebOS-Oberfläche zu schauen, weil einfach weniger Informationen auf dem Display untergebracht werden können.

  • HP Veer im Größenvergleich mit einer Kreditkarte
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
  • HP Veer
HP Veer im Größenvergleich mit einer Kreditkarte

Die kompakten Maße haben einen weiteren Nachteil: Das Gerät hat keine 3,5-mm-Klinkenbuchse. Nur mit einem mitgelieferten Adapter können Kopfhörer oder ein Headset an das Mobiltelefon angeschlossen werden. Der Adapter hat eine Magnetbefestigung, so dass die Gefahr groß ist, dass er sich etwa in der Hosentasche löst.

Auf dem Veer läuft WebOS 2.0 mit einem 800-MHz-Prozessor. Aber trotz 800-MHz-CPU und neuer WebOS-Version hat HP den trägen Programmstart von WebOS-Applikationen noch immer nicht im Griff. Das Starten von Applikationen dauert weiterhin zu lange. Im Unterschied zum Pixi Plus profitiert das Veer von 512 MByte Arbeitsspeicher, so dass mehr Applikationen gleichzeitig laufen können. Dann ist der Programmwechsel sehr zügig.

HP will das Veer noch im Frühjahr 2011 auf den Markt bringen. Wie viel das Gerät kostet, ist noch nicht bekannt. Kommt das Veer mit einem niedrigen Preis, wäre es ein attraktiver Einstieg in die Smartphone-Welt.


eye home zur Startseite
Sukram71 21. Feb 2011

Jetzt wartet einfach mal ab, ob sich der Anschluss beim fertigen Gerät in der Praxis...

shifterhh 20. Feb 2011

Danke Euch, denn jetzt habe ich verstanden: 1. Multitasking ist mit einem Prozessor gar...

Jay.D 19. Feb 2011

Mimimimi ^^ Hat er etwa Deine Gefühle verletzt?

Jay.D 19. Feb 2011

Zum einen kannst Du das Telefon auch per USB aufladen. Zum anderen dürfte das...

Nemesys 18. Feb 2011

Ich benutze ein W980 noch regelmäßig im Alltag, es hat ein innen und ein Außendisplay...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Waldorf Frommer Rechtsanwälte, München
  2. GALERIA Kaufhof GmbH, Köln
  3. Ratbacher GmbH, Hamburg
  4. R&S Cybersecurity ipoque GmbH, Leipzig


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 444,00€ + 4,99€ Versand
  2. ab 799,90€
  3. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Virb 360

    Garmins erste 360-Grad-Kamera nimmt 5,7K-Videos auf

  2. Digitalkamera

    Ricoh WG-50 soll Fotos bei extremen Bedingungen ermöglichen

  3. Wemo

    Belkin erweitert Smart-Home-System um Homekit-Bridge

  4. Digital Paper DPT-RP1

    Sonys neuer E-Paper-Notizblock wird 700 US-Dollar kosten

  5. USB Typ C Alternate Mode

    Thunderbolt-3-Docks von Belkin und Elgato ab Juni

  6. Sphero Lightning McQueen

    Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

  7. VLC, Kodi, Popcorn Time

    Mediaplayer können über Untertitel gehackt werden

  8. Engine

    Unity bekommt 400 Millionen US-Dollar Investorengeld

  9. Neuauflage

    Neues Nokia 3310 soll bei Defekt komplett ersetzt werden

  10. Surface Studio

    Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
The Surge im Test: Frust und Feiern in der Zukunft
The Surge im Test
Frust und Feiern in der Zukunft
  1. Computerspiele und Psyche Wie Computerspieler zu Süchtigen erklärt werden sollen
  2. Wirtschaftssimulation Pizza Connection 3 wird gebacken
  3. Mobile-Games-Auslese Untote Rundfahrt und mobiles Seemannsgarn

Redmond Campus Building 87: Microsofts Area 51 für Hardware
Redmond Campus Building 87
Microsofts Area 51 für Hardware
  1. Windows on ARM Microsoft erklärt den kommenden x86-Emulator im Detail
  2. Azure Microsoft betreut MySQL und PostgreSQL in der Cloud
  3. Microsoft Azure bekommt eine beeindruckend beängstigende Video-API

3D-Druck bei der Bahn: Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
3D-Druck bei der Bahn
Mal eben einen Kleiderhaken für 80 Euro drucken
  1. Bahnchef Richard Lutz Künftig "kein Ticket mehr für die Bahn" notwendig
  2. Flatrate Öffentliches Fahrradleihen kostet 50 Euro im Jahr
  3. Nextbike Berlins neues Fahrradverleihsystem startet

  1. Re: Tastatur für Entwickler / Programmierer...

    Teebecher | 07:37

  2. Re: Schwachsinn: 2x 4K-Monitore nur mit extra...

    msdong71 | 07:37

  3. Re: Was mich grundsätzlich bei WaKü stört...

    ChoMar | 07:22

  4. Re: 700$ - Ich hätte da eine bessere Lösung...

    forenuser | 07:11

  5. Re: Alternativen?

    herrwusel | 07:10


  1. 07:16

  2. 07:08

  3. 18:10

  4. 10:10

  5. 09:59

  6. 09:00

  7. 18:58

  8. 18:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel