Abo
  • Services:

Optischer Schalter

US-Wissenschaftler entwickeln Anti-Laser

Physiker der Yale-Universität haben ein Gerät entwickelt, das Laserlicht nahezu vollständig absorbiert. Dieser Anti-Laser könnte künftig in optischen Computern eingesetzt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Optischer Schalter: US-Wissenschaftler entwickeln Anti-Laser

Eine Forschergruppe um A. Douglas Stone von der Yale-Universität in New Haven im US-Bundesstaat Connecticut hat einen Anti-Laser entwickelt. Das Gerät, Coherent Perfect Absorber (CPA) genannt, absorbiert Laserlicht.

Laser heben sich auf

Stellenmarkt
  1. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  2. Bosch Rexroth, Lohr am Main

Der CPA besteht aus einem optischen Resonator aus Silizium. Das Silizium dient sozusagen als Dämpfmaterial. Auf den CPA werden zwei Laser gerichtet. Die beiden Strahlen treffen in dem dünnen Silizium-Wafer aufeinander und heben sich auf. Die Energie wird in Form von Wärme an das Silizium abgegeben.

Stone und seine Kollegen veröffentlichten im vergangenen Jahr eine Studie, in der sie die Theorie des Anti-Lasers beschrieben. In Zusammenarbeit mit der Gruppe seines Kollegen Hui Cao bauten die Wissenschaftler dann einen 1 cm großen Prototyp. Der absorbierte etwa 99,4 Prozent des einfallenden Laserlichts, wie die Forscher im US-Wissenschaftsmagazin Science berichten.

99,999 Prozent

Für den Versuch setzen die Forscher eine Lichtquelle im nahen Infrarotspektrum ein, weil Silizium Licht in diesem Frequenzbereich absorbiert. Stone glaubt aber, dass es möglich ist, den CPA so zu modifizieren, dass der auch andere Frequenzen, etwa sichtbares Licht, absorbiert. Außerdem sollen die CPAs leistungsfähiger werden: Der Theorie nach müsste es möglich sein, 99,999 Prozent des Lichts zu absorbieren. "Ich bin zuversichtlich, dass wir uns dieser theoretischen Grenze nähern, wenn wir ausgeklügeltere CPAs bauen."

Anwendungen sieht Stone beispielsweise in optischen Computern, etwa als optischer Schalter, sagte er der BBC. Dafür müssen die CPAs kleiner werden. Allerdings soll das machbar sein: Computersimulationen hätten, so Stone, ergeben, dass es möglich sei, 6 Mikrometer große CPAs zu bauen. Anwendungen für den militärischen Bereich, etwa als Schutzschild gegen Laserwaffen, hat der Physiker nicht im Sinn.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

radarwarner 24. Feb 2012

Den Antilaser gibt es schon bereits.. siehe http://www.antilaser.de - Dort wird das...

unsigned_double 25. Feb 2011

Also, da einige tatsächlich diese PR-Blase glauben : Licht ist nicht "biegbar...

0xDEADC0DE 19. Feb 2011

Schon mal was von Transistoren gehört? Und was man damit so alles machen kann?

Baron Münchhausen. 19. Feb 2011

Besser lesen bitte. ich habe geschrieben "ich glaube nicht, dass es dabei um einen...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2

In Teil 2 des Livestreams zu Shadow of the Tomb Raider finden wir lustige Grafikfehler und der Chat trinkt zu viel Bier, kann Michael aber trotzdem bei einigen Rätseln helfen.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 2 Video aufrufen
Retrogaming: Maximal unnötige Minis
Retrogaming
Maximal unnötige Minis

Nanu, die haben wir doch schon mal weggeschmissen - und jetzt sollen wir 100 Euro dafür ausgeben? Mit Minikonsolen fahren Anbieter wie Sony und Nintendo vermutlich hohe Gewinne ein, dabei gäbe es eine für alle bessere Alternative: Software statt Hardware.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

  1. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  2. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github
  3. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

    •  /