Abo
  • Services:

Hardwareupgrade

Denon rüstet AVC-A1HDA und AVP-A1HDA auf

Für Denons AV-Vorstufe AVP-A1HDA und AV-Verstärker AVC-A1HDA wird es im Herbst 2011 ein kostenpflichtiges Firmware- und Hardwareupgrade geben. Damit werden 3D-Pass-Through und neue Raumklangfunktionen nachgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Hardwareupgrade: Denon rüstet AVC-A1HDA und AVP-A1HDA auf

Denon hat ein Hardware- und Firmwareupgrade für seine AV-Flaggschiffe AVP-A1HDA und AVC-A1HDA angekündigt. Es soll neben einer 3D-Pass-Through-Unterstützung für 3D-Filme auch die Surround-Sound-Erweiterung Dolby Prologic IIz haben. Damit können zwei zusätzliche Frontlautsprecher angesteuert werden, die über dem Fernseh- oder Projektorbild platziert werden, was für ein räumlicheres Klangerlebnis im Heimkino sorgen soll.

  • Denon AV-Verstärker AVC-A1HDA (Bild: Denon)
  • Denon AV-Vorverstärker AVP-A1HDA (Bild: Denon)
Denon AV-Verstärker AVC-A1HDA (Bild: Denon)
Stellenmarkt
  1. Tecmata GmbH, Mannheim
  2. 10X Innovation GmbH & Co. KG, Berlin

Mit dem ebenfalls nachgerüsteten Audyssey DSX lässt sich das noch verbessern, indem ein weiteres, seitlich platziertes Lautsprecherpaar angesteuert wird. Laut Denon sorgt das sowohl bei Musik als auch bei Filmen für einen breiteren Klangeindruck. Für eine genauere automatische Einmessung der im Raum verteilten Lautsprecher kommt mit dem Hardwareupgrade Audysseys Raumeinmesssystem MultEQ XT32 hinzu. Es soll 32-mal genauer sein als das ersetzte MultEQ-XT-System.

Das Hard- und Softwareupgrade für den AVP-A1HDA und den AVC-A1HDA wurde für den Herbst 2011 angekündigt - noch ohne Preisangaben. Interessierte Kunden können es kostenpflichtig über autorisierte Denon-Service-Center einbauen lassen. Laut Denon ist es bereits das vierte Upgradeangebot für die hochpreisigen A1-Produkte, die damit auch nach dem Kauf aktuell gehalten werden sollen. Denon listet den AV-Vorverstärker AVP-A1HDA mit 8.999 Euro und den AV-Verstärker AVC-A1HDA mit 6.999 Euro.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,49€
  2. 20,99€ - Release 07.11.
  3. 32,99€
  4. (-78%) 12,99€

Jordanland 19. Feb 2011

Ich schätze mal, dass man es mal ausprobiert haben müsste. Denke nicht, dass das so...

M.P. 18. Feb 2011

Hallo, - Auf das erste Lesen habe ich gemeint, es ginge nur um ein Firmware-Upgrade...

Charles Marlow 18. Feb 2011

Aber ok, modulare Erweiterung ist in dieser Preisklasse schon etwas Besonderes.


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Augmented Reality: Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone
Augmented Reality
Das AR-Fabrikgelände aus dem Smartphone

Derzeit ist viel von einer Augmented Reality Cloud die Rede. Golem.de hat mit dem Berliner Startup Visualix über den Stand der Technik und künftige Projekte für Unternehmenskunden gesprochen - und darüber, was die Neuerungen für Pokémon Go bedeuten könnten.
Ein Interview von Achim Fehrenbach

  1. Jarvish Motorradhelm bringt Alexa in den Kopf
  2. Patentantrag Apple plant Augmented-Reality in der Windschutzscheibe
  3. Magic Leap Lumin OS Erste Bilder des Betriebssystems für Augmented Reality

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Mate 20 Pro im Hands on: Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro
    Mate 20 Pro im Hands on
    Huawei bringt drei Brennweiten und mehr für 1.000 Euro

    Huawei hat mit dem Mate 20 Pro seine Dreifachkamera überarbeitet: Der monochrome Sensor ist einer Ultraweitwinkelkamera gewichen. Gleichzeitig bietet das Smartphone zahlreiche technische Extras wie einen Fingerabdrucksensor unter dem Display und einen sehr leistungsfähigen Schnelllader.
    Ein Hands on von Tobias Költzsch

    1. Keine Spionagepanik Regierung wird chinesische 5G-Ausrüster nicht ausschließen
    2. Watch GT Huawei bringt Smartwatch ohne Wear OS auf den Markt
    3. Ascend 910/310 Huaweis AI-Chips sollen Google und Nvidia schlagen

      •  /