Abo
  • Services:
Anzeige
Microsoft: Keine GPLv3-Software für den App Store (Update)

Microsoft

Keine GPLv3-Software für den App Store (Update)

Laut Lizenzbestimmungen darf in Microsofts Market Place keine unter der GPLv3 lizenzierte Software für Windows Phone 7 oder Xbox angeboten werden. Das Verbot könnte auch für Microsofts eigene MS-Public-License gelten.

Wer Apps im Microsoft Market Place anbieten will, muss zunächst das sogenannte Application Provider Agreement durchlesen und unterzeichnen. Darin steht unter Abschnitt 5e: "Die Anwendung darf keine Software, Dokumentation oder andere Inhalte mitbringen, die teilweise oder ganz unter einer ausgeschlossenen Lizenz stehen."

Anzeige

Zu den "ausgeschlossenen Lizenzen" zählt Microsoft unter Punkt 1l die GPLv3, die GNU Affero General Public License in Version 3 sowie die GNU Lesser General Public License in Version 3.

Damit dürfen beispielsweise Qt-basierte Anwendungen auf mobilen Geräten mit Windows Phone 7 nur dann verwendet werden, wenn sie unter der von Nokia angebotenen Qt Commercial Developer License stehen, die Nokia kostenpflichtig anbietet.

Laut Application Provider Agreement sind alle Lizenzen verboten, die die Weitergabe des Quellcodes, mögliche Veränderungen am Quellcode und die kostenlose Weitergabe der Software erzwingen.

Darunter fallen allerdings auch weitere Copyleft-Lizenzen, etwa die Eclipse Public License oder die Mozilla Public License. Aber selbst die Microsoft-eigene, eher unbekannte Reciprocal-Lizenz, die vom Open Source Institute anerkannt wird, verstößt gegen die Lizenzbestimmungen des Application Provider Agreement.

Ein weiteres Projekt, das unter Umständen von dem Verbot betroffen ist, ist Mono, das eine freie Variante der .Net-Umgebung nachbildet. Mono steht unter der LGPLv2 sowie unter der GPLv2 und der MIT-Lizenz, die zwar in den Microsoft-Lizenzbestimmungen nicht explizit erwähnt werden, aber gegen das Verbot der erzwungenen kostenlosen Weitergabe verstoßen, die alle drei Lizenzen explizit erlauben.

Microsoft hat in den vergangenen Jahren Anstrengungen unternommen, sich mit der Open-Source-Gemeinde zu versöhnen. Offensichtlich ist das noch nicht bei allen in dem Redmonder Konzern angekommen. Sollte das Qt-Framework auf die von Nokia künftig bevorzugte Plattform Windows Phone 7 portiert werden, müssten die Entwickler beim finnischen Konzern Lizenzgebühren zahlen, um ihre Apps im Market Place anzubieten. Ein weiterer Schlag für Qt-Entwickler.

Ob Microsoft bewusst ist, welche Einschränkungen es den Entwicklern mit den Lizenzbestimmungen auferlegt, lässt sich gegenwärtig nicht sagen, eine Antwort des Konzerns blieb bislang aus. Selbst Apples Bestimmungen für seinen App Store sind diesbezüglich moderater.

Update vom 18. Februar 2011, 14:00 Uhr

Microsoft hat bestätigt, dass permissive Lizenzen wie die BSD-, MIT-Lizenz sowie die Apache Software License 2.0 und auch die Microsoft Public License nicht im Market Place verboten sind. Zu den weiteren reziproken Lizenzen, etwa der Microsoft Reciprocal Lizenz konnte Microsoft bislang keine eindeutigen Angaben machen.


eye home zur Startseite
PaytimeAT 18. Aug 2013

Und wir wollen kein Linux und GPL

PaytimeAT 18. Aug 2013

Würdest bloß dieses "M$" lassen, dann würden die wenigstens vielleicht ein paar User...

book 18. Feb 2011

Soso. Erklär doch mal.

Anonymer Nutzer 18. Feb 2011

was haben die Synap... mit der Brille zu tun? ...arrrggg ;) Da bin ich aber im ersten...

Anonymer Nutzer 18. Feb 2011

kT



Anzeige

Stellenmarkt
  1. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG, Blomberg
  2. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Waldheim (bei Dresden)
  3. über Hays AG, Hamburg
  4. Bertrandt Ingenieurbüro GmbH, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 144,90€ statt 159,90€
  2. (u. a. Assassins Creed Origins 39,99€, Watch Dogs 2 18,99€, The Division 16,99€, Steep 17...
  3. mit Gutscheincode "PCGBALLZ" (-23%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Umwelt

    China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung

  2. Marktforschung

    Viele Android-Apps kollidieren mit kommendem EU-Datenschutz

  3. Sonic Forces

    Offenbar aktuellste Version von Denuvo geknackt

  4. KWin

    KDE beendet Funktionsentwicklung für X11

  5. Sprachassistenten

    Alexa ist Feministin

  6. Elektromobilität

    Elektroautos werden langsam beliebter in Deutschland

  7. Crypto-Bibliothek

    OpenSSL bekommt Patch-Dienstag und wird transparenter

  8. Spectre und Meltdown

    Kleine Helferlein überprüfen den Rechner

  9. Anfrage

    Senat sieht sich für WLAN im U-Bahn-Tunnel nicht zuständig

  10. Gaming

    Über 3 Millionen deutsche Spieler treiben regelmäßig E-Sport



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Ein Jahr Trump: Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
Ein Jahr Trump
Der Cheerleader der deregulierten Wirtschaft
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. F-52 Trump verkauft Kampfjets aus Call of Duty
  3. Raumfahrtpolitik Amerika will wieder zum Mond - und noch viel weiter

Sgnl im Hands on: Sieht blöd aus, funktioniert aber
Sgnl im Hands on
Sieht blöd aus, funktioniert aber
  1. NGSFF alias M.3 Adata zeigt seine erste SSD mit breiterer Platine
  2. Displaytechnik Samsung soll faltbares Smartphone auf CES gezeigt haben
  3. Vuzix Blade im Hands on Neue Datenbrille mit einem scharfen und hellen Bild

Matthias Maurer: Ein Astronaut taucht unter
Matthias Maurer
Ein Astronaut taucht unter
  1. Planetologie Forscher finden große Eisvorkommen auf dem Mars
  2. SpaceX Geheimer Satellit der US-Regierung ist startklar
  3. Raumfahrt 2017 Wie SpaceX die Branche in Aufruhr versetzt

  1. Re: ... und die amerikanischen Firmen...

    AlexKw | 23:25

  2. Re: Migration X11 -> Wayland

    Seitan-Sushi-Fan | 23:22

  3. Re: MMO + Survival, nicht MMORPG

    sodom1234 | 23:21

  4. Re: Drei allein soll die Nummer sein, die du zählest

    ZuWortMelder | 23:19

  5. Re: Reichweite nach WLTP??

    thinksimple | 23:16


  1. 18:19

  2. 17:43

  3. 17:38

  4. 15:30

  5. 15:02

  6. 14:24

  7. 13:28

  8. 13:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel