Freie Bildbearbeitung

Gimp-Entwicklung soll grundlegend verändert werden

Das Entwicklungsmodell der freien Bildbearbeitung Gimp muss sich deutlich verändern - andernfalls bleibe das Projekt unattraktiv für neue Helfer und werde sich immer wieder verzögern, schreibt Martin Nordholts, einer der Kernentwickler von Gimp.

Artikel veröffentlicht am ,
Freie Bildbearbeitung: Gimp-Entwicklung soll grundlegend verändert werden

Eigentlich sollte die freie Bildbearbeitung Gimp im Dezember 2010 in der Version 2.8 erscheinen. Dass die neue Version bis heute nicht fertig ist, liegt an grundsätzlichen Problemen mit dem Entwicklungsmodell der Software, schreibt Martin Nordholts, einer der Gimp-Kernentwickler in einem Blogeintrag.

Stellenmarkt
  1. Solution Owner (m/w/d) Infrastructure
    RWE AG, Essen
  2. Leiter Netzwerkinfrastruktur (m/w/d)
    Hays AG, Dresden
Detailsuche

Kernproblem ist nach Ansicht von Nordholts die Tatsache, dass neue Funktionen im Hauptzweig (main branch) entwickelt werden. Dies führe immer wieder dazu, dass halbfertige Funktionen im Hauptzweig enthalten seien und die Veröffentlichung einer neuen Version blockierten. Das Problem werde dadurch verschärft, dass sich bei einigen Entwicklern die familiäre Situation ändere und sie dadurch weniger Zeit für Gimp hätten. Funktionen seien länger im unfertigen Zustand Bestandteil des Hauptzweiges.

Dadurch würden neue Entwickler abgeschreckt, denn wer eine fertige Funktion beisteuere, müsse mitunter Jahre warten, bis sie in eine offizielle Version einfließen könne. Dadurch würden sich neue Entwickler oftmals schon nach kurzer Zeit wieder aus dem Projekt verabschieden, da sie kein schnelles Feedback zu ihrer Arbeit erhalten. "Ich glaube, das ist einer der Gründe, warum Gimp so wenige Entwickler hat", schreibt Nordholts.

Nordholts plädiert daher für eine Umstellung des Entwicklungsmodells von Gimp: Neue Funktionen sollen künftig in eigenen Zweigen entwickelt und erst dann in den Hauptzweig integriert werden, wenn sie fertig sind.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Was Gimp 2.8 betrifft, so gehe es darum, die Entwicklung wieder unter Kontrolle zu bringen. Um das zu schaffen, hat Nordholts ein webbasiertes Werkzeug entwickelt. Zudem wurde die für Continuous Integration verwendete Software ausgetauscht. Statt Buildbot kommt nun die Hudson-Abspaltung Jenkins zum Einsatz, was den Arbeitsaufwand reduzieren soll.

Vor rund einer Woche wurde nach einem Jahr Entwicklungsarbeit zudem die Version 0.1.6 der General Graphics Library (GEGL) fertiggestellt, die Kernfunktionen für eine nichtdestruktive Bildbearbeitung zur Verfügung stellt. Die neue GEGL-Version unterstützt unter anderem RGBE-Bilder für HDR-Aufnahmen. Die Bibliothek BABL zur Umwandlung von Bitmap-Grafiken liegt zudem in der neuen Version 0.1.4 vor.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


unsigned_double 03. Mär 2011

Ja - auch ein sehr gutes Beispiel für solche Lachnummern ...

Mit_linux_wär_d... 19. Feb 2011

Für Designer scheint es immer noch der heilige Gral zu sein, wenn die eigenen Bilder in...

Charles Marlow 19. Feb 2011

Eben. Je nachdem, was man vorhat. 90% von dem Aufwand, den ich für meine Fotos benötige...

Rost 18. Feb 2011

Wenn es so ist, wie im Artikel beschrieben, verstehe ich nicht, warum man da so lange...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Internet
Indien verbannt den VLC Media Player

Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
Artikel
  1. Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
    Wissenschaft
    Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

    National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
    Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /