Abo
  • Services:

Mozilla Labs

F1 integriert Facebook, Twitter & Co in den Browser

Mozilla hat den Share-Buttons mit F1 den Kampf angesagt und die Browsererweiterung in der neuen Version gründlich überarbeitet. Unter anderem gibt es ein komplett neues Userinterface.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla Labs: F1 integriert Facebook, Twitter & Co in den Browser

Das Projekt F1 des Mozilla Labs soll die Verbreitung von Webseiten über soziale Netzwerke vereinfachen und dabei zugleich die das Web überflutenden Share-Buttons überflüssig machen. Auf den ersten Wurf im November 2010 folgt nun eine Version mit neuem Userinterface und erweiterten Funktionen.

  • F1 von Mozilla mit neuem UI
  • F1 von Mozilla mit neuem UI
  • F1 von Mozilla mit neuem UI
F1 von Mozilla mit neuem UI
Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die erste Version von F1 setzt auf eine horizontale Auflistung der verschiedenen Accounts, über die ein Link samt Bemerkung verteilt werden soll. Dieser Ansatz stößt aber schnell an seine Grenzen, wenn mehr Dienste und Accounts unterstützt werden. So wurde F1 auf ein vertikales Layout umgebaut, die Accounts werden nun also in einer Liste untereinander angezeigt. Dadurch wird das Texteingabefeld schmaler und die eingegebenen Texte besser lesbar. Auch wird der Inhalt des Browserfensters nun nicht mehr verschoben, da sich F1 in Form eines Dialogs über das Fenster legt. Aufgerufen wird es über die Schaltfläche "F1" links neben der URL-Zeile.

Die Anmeldung bei den Diensten wickelt F1 per OAuth ab. Unterstützt werden dabei Twitter, Facebook, Google Mail, Google Apps, Yahoo und in der neuen Version auch LinkedIn. Zudem werden bei Twitter und Facebook nun auch direkte Nachrichten unterstützt.

Um das neue Userinterface zu realisierten, setzt F1 auf Technik, die mit Firefox 4 eingeführt wird, so dass die neue Version nicht mit Firefox 3.6 kompatibel ist. Firefox 4 soll im März erscheinen.

F1 steht unter f1.mozillamessaging.com/ zum Download bereit.

Für Webseitenbetreiber stellt F1 ein API bereit, über das sie die Teilen-Funktion mit Inhalten wie Titel, URL und Vorschaubild versorgen können. Dazu erweitert F1 den Browser um die Funktion navigator.mozilla.labs.share(), die aus einer Webseite heraus aufgerufen werden kann, um für einzelne Bestandteile der Seite eine Sharefunktion umzusetzen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Sony KD-65XD7505 799,99€, Hisense H50AE6400 419,99€)
  2. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

BananenGurgler 19. Feb 2011

Ein Add-On, was ich absolut nicht mehr missen möchte, und jedem empfehlen kann (auch zur...

BananenGurgler 19. Feb 2011

Wie Snickers, nur "mit ohne" Charlie Brown!

tilmank 18. Feb 2011

https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/antisocial/ http://www.patsfans.com/new...

Seasdfgas 18. Feb 2011

Ernsthaft. Immer, wenn ich einen sharebutton brauche, ist keiner da. Find das toll.


Folgen Sie uns
       


Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit

Corsairs K70 RGB Mk. 2 ist seit kurzem mit Cherrys neuen Low-Profile-Switches erhältlich - in einer exklusiven Version mit nur 1 mm kurzen Auslöseweg. Wir haben die Tastatur mit der Vulcan von Roccat verglichen, die mit selbst entwickelten Titan-Switches bestückt ist.

Corsair K70 RGB Mk. 2 und Roccat Vulcan - Fazit Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Lift Aircraft: Mit Hexa können auch Fluglaien abheben
Lift Aircraft
Mit Hexa können auch Fluglaien abheben

Hexa ist ein Fluggerät, das ähnlich wie der Volocopter, von 18 Rotoren angetrieben wird. Gesteuert wird das Fluggerät per Joystick - von einem Piloten, der dafür keine Ausbildung oder Lizenz benötigt.

  1. Plimp Egan Airships verleiht dem Luftschiff Flügel
  2. Luftfahrt Irische Luftaufsicht untersucht Ufo-Sichtung
  3. Hoher Schaden Das passiert beim Einschlag einer Drohne in ein Flugzeug

Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

    •  /