Abo
  • IT-Karriere:

Ricoh

Multifunktionsgeräte für kleine Büros

Ricoh hat zwei Multifunktionsgeräte zum Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen vorgestellt, die bis zu 20 DIN A4-Seiten pro Minute ausgeben können. Durch eine Aufwärmzeit von 30 Sekunden sollen sie schnell zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Ricoh Aficio MP 201F ist ein Kopierer mit Faxfunktion, der Aficio MP 201SPF kann zusätzlich noch als Drucker und Farbscanner genutzt werden. Letzterer unterstützt Postscript und kann eingelesene Seiten auch auf Netzwerklaufwerke speichern, per E-Mail versenden und auf ein USB-Laufwerk sichern.

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. KDO Service GmbH, Oldenburg

Über einen Webserver können die eingescannten Dokumente auch gleich als PDF und TIFF angeboten werden. Ricoh nennt diese Funktion "Scan to URL". Mit ihr soll der netzwerklastige Versand von E-Mails mit großen Scananhängen vermieden werden.

  • Ricoh Aficio MP 201SPF
Ricoh Aficio MP 201SPF

Beide Systeme sind mit Schwarz-Weiß-Laserdruckern ausgerüstet, die Druck- und Kopiergeschwindigkeiten von bis zu 20 DIN A4-Seiten pro Minute erzielen sollen.

Die Papierkapazität kann durch zwei zusätzliche Schächte zu je 500 Blatt auf maximal 1.350 Seiten erhöht werden. So können umfangreiche Ausdrucke unbeaufsichtigt und ohne Papier nachzulegen erledigt werden.

Der Aficio MP 201SPF kann mit einer optionalen Festplatte ausgerüstet werden. Damit können Druckaufträge im Speicher gehalten und erst auf eine PIN-Eingabe am Gerät ausgegeben werden. Vertrauliche Dokumente können so vor den Augen Dritter geschützt werden. Um eingehende Faxe zu speichern, ist die Festplatte ebenfalls erforderlich.

Preise für seine Multifunktionsgeräte nannte Ricoh bislang nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 127,99€ (Bestpreis!)
  2. 349,00€
  3. ab 369€ + Versand

Charles Marlow 18. Feb 2011

Eigentlich schon. Ein modulares MFG eben. ;) Natürlich. Nur die Möglichkeit, die...


Folgen Sie uns
       


Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay)

Die Helden kämpfen automatisch, trotzdem sind Dota Unerlords und League of Legends: TeamfightTactics richtig spannende Games - die Golem.de im Video ausprobiert hat.

Teamfight Tactics - Trailer (Gameplay) Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
    iPad OS im Test
    Apple entdeckt den USB-Stick

    Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
    Ein Test von Tobias Költzsch

    1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
    2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
    3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

    Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
    Erneuerbare Energien
    Die Energiewende braucht Wasserstoff

    Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
    Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

    1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
    2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
    3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

      •  /