Abo
  • Services:

Ubuntu 11.04

Banshee mit deaktiviertem Amazon-Store

Die Musiksoftware Banshee soll in Ubuntu 11.04 ohne aktivierte Amazon-Unterstützung integriert werden. Stattdessen setzt Ubuntu auf den eigenen Music Store. Banshee soll in Ubuntu 11.04 Rhythmbox ersetzen.

Artikel veröffentlicht am ,
Ubuntu 11.04: Banshee mit deaktiviertem Amazon-Store

Canonical will das monobasierte Musikprogramm Banshee in die nächste Version seiner Ubuntu-Distribution als Standardplayer integrieren. Das Banshee-Team hat die Musiksoftware um die Unterstützung des Amazon-MP3-Stores so erweitert, dass es für dort gekaufte Musik eine Provision erhält, die der Gnome-Foundation zufließt. Über das Affiliate-Programm soll Banshee jährlich fast 10.000 US-Dollar einnehmen.

  • Banshee mit dem Amazon MP3 Music Store
Banshee mit dem Amazon MP3 Music Store

Der Musikstore von Amazon tritt allerdings in direkte Konkurrenz mit Canonicals eigenem Ubuntu One Music Store, der ebenfalls in der Banshee-Version verfügbar sein soll. In Verhandlungen mit Canonical hat das Banshee-Team zugestimmt, dass Amazons Musikangebot standardmäßig nicht aktiviert sein soll, sondern über die Optionen explizit aktiviert werden muss. Alternativ hätte Canonical beim Kauf von Musik über Amazon 75 Prozent der Einnahmen als Vermittlungsgebühr erhalten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Logitech G910 + G402 für 99€ und ASUS Dual Radeon RX 580 OC + SanDisk SSD Plus 240 GB...
  2. (aktuell u. a. Corsair CX750 für 64,90€ + Versand)
  3. 9,99€ (mtl., monatlich kündbar)
  4. 229,99€

liquidsky 19. Feb 2011

Was genau willst du uns damit sagen?

Anonymer Nutzer 18. Feb 2011

dann kommen solche Texte zusammen: http://mrfoo.de/archiv/557-Scheiss-Linux-USB-Platte...

azeu 18. Feb 2011

naja, dank canonical ist linux nicht mehr ganz so unbeliebt beim 08/15-pc-nutzer. ist...

Mit_linux_wär_d... 18. Feb 2011

Viel weiter kann man von der Realität kaum entfernt sein. Thema blind... Deinem Nick...


Folgen Sie uns
       


Openbook erklärt (englisch)

Openbook ist ein neues soziales Netzwerk, das sich durch Crowdfunding finanziert hat. Golem.de hat sich mit dem Gründer Joel Hernández über das Projekt unterhalten.

Openbook erklärt (englisch) Video aufrufen
P30 Pro im Kameratest: Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera
P30 Pro im Kameratest
Huawei baut die vielseitigste Smartphone-Kamera

Huawei will mit dem P30 Pro seinen Vorsprung vor den Smartphone-Kameras der Konkurrenez ausbauen - und schafft es mit einigen grundlegenden Veränderungen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei-Gründer "Warte auf Medikament von Google gegen Sterblichkeit"
  2. 5G-Ausbau Sicherheitskriterien führen nicht zu Ausschluss von Huawei
  3. Kritik an Eckpunkten Bitkom warnt vor deutschem Alleingang bei 5G-Sicherheit

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck


      •  /